Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 18. November 2014

Novembergarten

Ich erinnere mich gerne an den Anfang des Novembers.
Es waren noch richtig schöne Tage :o)
 
 
Eine englische Strauchrose mit Namen
*Wisley 2008*
wurde mit Schutz vor Wühlmäusen in die Erde gepflanzt.
 
 
Geblüht hat sie sogar auch noch.
Ihre Blüten dufteten in der Novembersonne herrlich!
 
 
Auch Rosa *Pomponella* zog hier ein.
Sie duftet zwar nicht, aber sie hat so schöne, kugelige Blüten.
 
 
Die Glockenblumen erfreuten mich am
Küchenfenster. Und tun dies auch immer noch :o)
 
 
Die im Schlafzimmer überwinterte Geranie
konnte endlich mal ohne ständige Regenflecken blühen!
 
 
Und seit November gibt es (wieder) andere Gartenbewohner.
Unsere Damen müssen doch seit der Raubvogelangriffe unter ein Netz :o(
 
 
Und als Frau Frieda (klick) ihre hübsche Schar einmal zeigte,
war ich ganz doll neidisch, weil ihre Federlinge frei herum laufen dürfen.
 
 
Ich heulte mich ein bisschen virtuell bei ihr aus,
und da verriet sie mir, daß Ihre Lieben nur unter Aufsicht unterwegs sind.
 
 
Perfekt sei die Zeit vor der Dämmerung,
da gehen die Damen nämlich (fast) von alleine wieder in den Stall :o)
 
 
Derweilen gehe ich dem Laubrechen nach.
Wenn ich Glück habe, scharren sie mir die Arbeit nicht wieder auseinander ;o)
 
 
Am Laubkomposter habe ich etwas vorgesorgt.
Mit Igelausgängen seitlich ;o)
 
 
Manchmal bringt mein lieber Mann das Blattwerk
aber auch ins kleine Laub-Wäldchen. :o)
 
 
Dieses Bild täuscht etwas, denn in Windeseile
geht das Nach-Hause-Kommen der Damen nicht immer vonstatten ;o)
 
Aber wir üben fleißig!
 
Euch allen liebe Grüße in die zweite Hälfte des Novembers,
 

Mittwoch, 12. November 2014

12 von 12 im November

Heute ist
Wer nicht weiß, was das heißt,
der ist hier (klick) richtig.
Dort wird alles erklärt :o)
 
Da ich gestern erst gepostet habe,
wollte ich heute eigentlich gar nicht mitmachen,
aber mein Sohn mag die
12 von 12
so gerne, so daß ich mich doch noch dazu entschloss!

 
25 Gurkenscheibchen geschnitten.
Nicht für eine Schönheitsmaske, sondern für die Gänse ;o)
 
 
Die täglichen 70 Liter Wasser geschleppt.
Gänsemädchen liebt es, im Strahl zu plantschen :o)
 
 
Ein Sträußchen Vogelmiere für die Hühnerdamen gepflückt,
die dann wie Habichte darüber herfallen ;o)
 
 
Mich gefragt, wer in den Vorgarten eine Eiche gepflanzt hat???
Aber ich glaube, ich kenne den Übeltäter ;o)
 
 
Oooooh, wir hatten nette Post im Briefkasten.
Naja, eigentlich nicht wir, sondern mein Ehegatte ;o)
 
 
Kurz nach 10.00 Uhr grummelte mein Magen.
Da kochte ich mir eines der Gänse-Eier.
 
 
Dann folgte das bisschen Haushalt.
Täglich und immer wieder!
 
 
Später habe ich die sortierten Wohn- und Gartenzeitschriften ausgelagert.
Von hier wandern sie dann zu anderen Mädchen ;o)
 
 
Als es aufhörte zu regnen habe ich Laub gerecht.
Ich gebe zu, ich hatte überhaupsmalgarkeine Lust!!
 
 
Viel lieber habe ich gehäkelt
und einen leckeren Kaffee dazu geschlürft :o)
 
 
Sohnemann hatte heute einen langen Schultag.
Danach stand noch Vokabeln üben an!
 
 
In den Kochtopf gucken könnt Ihr dann auch noch ;o)
Kürbis-Kartoffel-Püree soll das werden.
 
Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Abend.
Wenn Ihr mehr Lust auf den Tagesrückblick anderer Leute habt,
dann schaut mal bei Frau Kännchen vorbei.
 
Liebe Grüße,
 
 
 
Ach, noch was Mädels! Sollte ich denn die 10000 €uro gewinnen und so schnell verprassen müssen, dann miete ich einen Bus und nehme Euch einfach alle mit ;o) Das wird bestimmt lustig!
 


Dienstag, 11. November 2014

11 Fragen - 11 Antworten: Liebster Award

Stefanie, das Perlenhuhn ;o) 
hat mich nominiert, und ich sage ein herzliches
DANKESCHÖN


Zum Award gehört, daß ich 11 Fragen beantworte:  
 
1. Hast Du eine Sammelleidenschaft?
 
Ich habe da ein paar Mal drüber nachgedacht,
aber ich habe nichts gefunden. Nein, ich sammele nichts mit Leidenschaft ;o)

 2. Was ist Dein Geheimtipp für einen tollen Familienurlaub?
 
Auch da muss ich passen!
So einen dreiwöchigen Urlaub für die Familie wird es hier nicht geben.
Wir mögen es lieber kurz und knackig und gerne in der Stadt.

 3. Welches Gericht kommt bei Dir am häufigsten auf den Tisch?
 
Ich glaube, das ist der Zwiebelkuchen.
Hier (klick) ist das Rezept. Total easy ;o)


 4. Hattest Du schon einmal ein richtiges Selbermach-Desaster? So ein richtig vermasseltes DIY-Projekt?
 
Ich kann mich da nur an die Handarbeitshausaufgaben der Schule erinnern.
Wenn es nicht klappte, dann habe ich geheult und warf das *Ding* durchs Zimmer ;o)

 5. Welches Buch würdest Du absolut weiterempfehlen, weil es Dich total begeistert hat?
 
Hmmm... wahrscheinlich ist jetzt hier eher ein Roman gemeint,
aber mir fallen spontan die Wohnbücher von Martina Goernemann ein.
Sie schreibt so toll. Für mich ist der Text immer wichtig.
Ich liebe Worte und wie sie in Texte gefasst werden.
Das macht sie richtig gut. Und dann die tollen Bilder dazu!
Perfekt!


 6. Was ist Dein Lieblingsfilm?
 
Ich mag die Austen oder Bronte Verfilmungen von BBC 

 7. Bloggst Du eher spontan oder planst Du die Beiträge sorgfältig und lange im Voraus?
 
Eher sehr spontan ;o)

 8. Was nervt Dich an Mitmenschen?
 
Unzuverlässigkeit und Unehrlichkeit.
Und Jammern. Manche Menschen haben es immer schlimm!

 9. Gibt es etwas, was Du überhaupt nicht gut kannst?
 
Den Dachboden ordentlich halten... *seufz*
Wenn ich ihn wieder fein habe, dann dauert es nicht lange
und alles ist wieder wie Kraut und Rüben :o(


 10. Wenn Du morgen 10000 Euro gewinnst mit der Auflage, sie noch am selben Tag auszugeben,
weil sie sonst wieder weg sind. Was machst Du damit?
 
Ich würde uns ein neues, gebrauchtes Auto kaufen
und dann einen Ausflug damit z.B. nach Paris oder Brügge machen :o)

 11. Hast Du Deine Weihnachtsgeschenke schon (größtenteils) zusammen,
oder bist Du ein Auf-den-letzten-Drücker-Käufer?
 
Da hier das Christkind nur zu den Kindern kommt,
habe ich kaum Probleme diesbezüglich.
Ich kann gut ohne Stress auf den letzten Drücker kaufen!

Ich gebe den Award nicht weiter.
Wer unbedingt mag, der kann die Fragen aber gerne mit auf seinen Blog nehmen!
Ich hoffe, die Urheberin wäre da nicht böse drüber ;o)

Nun schicke ich Euch noch liebe Grüße in den Tag!

Dienstag, 4. November 2014

Glücklich!

Wenn man merkt,
daß man sein Kind nicht mit der
sonst gängigen Methode gesund bekommt,
nämlich:
Kuscheln, Vorlesen und ein paar Globulis,
dann begreift man,
daß es Zeit für einen Arzt wird.
Wenn dieser dann zum Krankenhausaufenthalt rät,
fällt eine Welt zusammen.
Aber nun ist alles wieder gut, und ich danke für die lieben Worte.
 
 
Wenn man dann so viele Stunden am Krankenbett sitzt,
nur kurz durchs Haus huscht zum Schlafengehen
oder wieder Fertigmachen fürs Klinikum,
liegen die Bananen irgendwann einfach nur noch faul rum ;o)
 
 
Da fiel mir gestern mein wunderschönes Weihnachtsbuch
von Mirjana Schnepf und Bianca Aurich ein!
*Belle Blanc -Merry Christmas*
Denn dort auf Seite 43 steht ein super leckerer Kuchen,
für den überreife Bananen ideal sind :o)
 
 
Es entsteht ein super fluffiger Teig!
Und der Duft ist soooo verführerisch...
da musste der Finger einfach mal reingestupst werden ;o)
 
 
Und so gab es dann einen köstlichen Kuchen,
denn nichts ist schöner,
als sein Kind wieder gesund zu Hause zu haben ♥
Das musste zelebriert werden :o)
 
So hoffe ich, daß beim nächsten Mal wieder
die sonst gängige Methode angezeigt ist!!
Aber ich befürchte, niemals mehr werde ich so entspannt wie bisher
an die Sache rangehen :o( 
 
Euch einen lieben Gruß
 

Sonntag, 26. Oktober 2014

I´m so sorry

Ich schaffe es gerade wirklich kaum,
bei Euch zu schauen und zu kommentieren :o(
 
 
Ich komme aber wieder!
(Das soll jetzt keine Drohung sein ;o))
 
Liebe Grüße,
 
 

Freitag, 17. Oktober 2014

Eine Nährstoffexplosion!

Ihr Lieben :o)
 
Nein, keine Panik! 
Ich habe hier keine Lunte gelegt!
 
 
Sieht jedoch genau so aus, nicht wahr?
Eine Explosion wird aber stattfinden. Eine gute aber!
 
 
Wenn ich den Mädels ihre Schlabberei bringe,
sie sich dieser hingeben,
 
 
und dabei ganz schön albern gucken ;o)
 
 
Verziehe ich mich hinter das Hühnerhaus,
um Beute zu machen! Maronen!
 
 
Wenn sie mit einem scharfen Messer eingeritzt wurden,
kommen sie bei 200 °C für 20 Minuten in den Ofen,
und müssen danach ein wenig abkühlen...
 
 
... damit man sie unbeschadet entblättern kann :o)
 
Heraus kommt ein Explosion an Nährstoffen!
Kalzium, Magnesium und Kalium.
Sie haben kaum Fett und absolut kein Cholesterin!
Dafür aber hochwertiges Eiweiß!
Gefäße werden geschützt und das Immunsystem gestärkt.
Und die Verdauung kurbeln sie auch noch an!
Und glutenfrei sind sie ebenfalls :o)
 
Wir essen sie aber eigentlich nur,
weil sie echt lecker sind :o)
 
Euch wünsche ich ein schönes Wochenende.
Tut Euch was Gutes!
 
Liebe Grüße,
 

Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 im Oktober

Heute gibt es wieder die Aktion
12 von 12 bei Frau Kännchen.
Sehr spät habe ich erst mit dem Bilder-Sammeln begonnen,
denn eigentlich wollten wir einen Ausflug machen,
ABER dann packte uns die Unlust
und wir blieben hier!
 
 
Nachdem diese Entscheidung gefallen war,
kuschelte sich das jüngste
Familienmitglied noch etwas ins Bett :o)
 
 
Derweilen buk ich uns einen Kuchen
für den Nachmittag.
 
 
Ich schaute nach meiner *Cosmea-Ernte*
für das kommende Jahr ;o)
 
 
Dann begann ich endlich mal wieder mit dem Häkeln.
Die letzte Zeit war da keine Muße zu.
 
 
Der Herbst ist hier drinnen ein wenig eingekehrt.
Die hübschen, genähten Kürbisse habe ich von Monika :o)
 
 
Draußen war es immer noch so schön!
Die Sonne schien ganz fröhlich.
 
 
So war es perfekt um den Kuchen dort zu essen.
Man weiß ja nie, ob es das letzte Mal ist.
 
 
Ein bisschen Lektüre nahm ich auch mit.
Es war richtig schön!
 
 
Später habe ich den Auflauf der Rabenfrau (klick) vorbereitet.
Das Rezept ist mit Kartoffeln, Porree, Hack und Blumenkohl.
 
 
Im Wohnzimmer knüpfte Sohnemann Loom-Armbänder.
Das ist gerade richtig *in* bei seinen Mitschülern. 
 
 
Ich habe dann begonnen
eine Art Gartentagebuch anzulegen.
So merke ich mir vielleicht die Namen der Pflanzen endlich ;o)
 
 
Später gab es den vorbereiteten Auflauf.
Den werde ich bestimmt noch einmal machen. Sehr lecker :o)
 
 
Wer nun neugierig ist auf noch mehr Tagesabläufe,
der ist bei Frau Kännchen genau richtig.
 
Euch einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße,