Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Donnerstag, 30. August 2012

Wieso, Weshalb, Warum...

Kathrin, von Home is where your heart is,
hat mir 8 Fragen gestellt.

Diese werde ich hier nun beantworten:

Woher kommt mein Interesse für Wohnen, Deko und Handmade?
 
Leider kann ich hier nicht schreiben: Von meinen Eltern!
Zuhause war eher immer alles zweckmäßig.
Kerzen brannten allerhöchstens mal am Adventskranz ;o)
Wir sind viermal umgezogen. Zwei Häuser haben meine Eltern gebaut,
wieder verkauft und ein drittes gekauft.
(In diesem dritten wohnen wir nun zur Miete.
Sie selber haben, für sich, kleiner daran angebaut)
Ich fand es fürchterlich, so oft die Freunde zu verlieren.
 
Aber ich kann mich an sehr viele liebe Details erinnern,
wenn wir zu meinen Omas fuhren.
An den grau-bunten Vorhang, der das Räumchen verbarg,
wo die Kästen mit der weißen und gelben Limonade standen.
An die Gartenstühle, deren Lehnen und Sitzflächen
aus Wäscheleine waren.
An das gute, schneeweiße Porzellan, das im dunklen Wohnzimmerschrank stand.
Dort war es immer kuschelig und gemütlich.
Was habe ich es geliebt, wenn ich bei Oma in Ferien war,
und sie mir sagte, ich solle noch im Bett bleiben,
sie muß erst die Öfen anfeuern.
Ich liebe bis heute, eiskalte Schlafzimmer im Winter ♥

 
Mein Stil?
 
Ich liebe alle Dinge, die wir im Haus haben,
naja, die Simpsons-Tasse meines Sohnes vielleicht nicht,
aber ich lebe ja (zum Glück!) nicht alleine hier. 
Es gibt keinen zu benennenden Stil.
Ich beschreibe es mal als "kuschelig".
 
 
Was mag ich gar nicht?
 
Alles Kalte.
Wenn jemand seinen Vorgarten mit Steinen zuschüttet,
wie das hier zur Zeit Mode ist.
Es gibt diese Häuser, da wird man einfach nicht warm mit.
 
 
Was darf nicht fehlen?
 
Liebevolle Details.
Kerzen, kuschelige Decken, schönes Porzellan,
helle Bettwäsche,
Erinnerungen.
 
 
 
Der Traum vom Wohnen?
 
Eine alte Villa, mit kleinem Park.
Noch mit alten Steckdosen und Lichtschaltern ausgestattet.
Vollmöbliert ;o)
 
 
Wohnleichen/Wohngeheimnisse?
 
Jaaaa, leider!
Immer noch ist der Kamin nicht weiß!
Ich bewundere Euch, die Ihr mal eben hier und dort streicht.
Und schwupp das und dies auch noch.
Dabei wäre es viel heller hier...!
 
 
Wo kaufe ich ein?
 
Bei diversen Online-Shops.
Ich lebe hier nicht unbedingt in einer pulsierenden Gegend,
daher ist diese Möglichkeit sehr attraktiv.
In der "Stöberhalle" im Nachbarstädtchen, 
stöbere ich gerne nach Dingen mit Vergangenheit.
Dort werden Haushaltsauflösungen durchgeführt,
und es gibt viele Schätzlein zu entdecken ♥
 
 
Woher kommen meine Inspirationen?
 
Ich bin ein Konsument von Wohnzeitschriften,
aber Eure Blogs sind eine noch viel wunderbarere Welt ♥
Auf diese bin ich gestoßen, als ich im Web auf der Suche
nach Häkelideen war.
Bei Katja von Versponnenes war ich dann so gefesselt,
daß ich immer weiter in diese Welt eingetaucht bin.
 
 
So, geschafft!
 
Nun darf ich einladen.
Es hat, glaube ich, schon sehr viele "erwischt".
 
Dennoch:
 
Tanja von Ideenreich
 
Habt Ihr Lust??
Ist natürlich freiwillig!
Die Fragen bleiben die gleichen.
 
Ich wünsche Euch allen eine schöne restliche Woche
und lasse Euch liebe Grüße da ♥
 


Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    Deine Ansichten und Einblicke haben mir sehr gefallen, bis auf das eiskalte Schlafzimmer, bibber :-))) Die vollmöblierte Villa könnten wir uns ja vielleicht mit 2 Familien teilen, ihr oben, wir unten oder umgekehrt :-)))
    Ein sehr schöner und persönlicher Post von Dir!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. seuf.... jaaa, alte Steckdosen und Lichtschalter... Leitungen über Putz verlegt, Türen aus Holz mit Beschlägen und Klinken´, die glänzen, weil sie so oft benutzt wurden.... heimelig und kuschelig muss es sein.
    Schöne Antworten und Bilder, liebe Elke, ,vor allem der Herd - ein traumhaftes Stück.
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt bin ich etwas neidisch....sag bloß, dieser tolle alte Herd steht bei euch im Haus???? Ich bin schon sehr lange nach einem solchen Herd, im Haus meiner Großeltern stand ein ähnlicher.
    Du hast einen sehr schönen Post geschrieben, liebe Elke...sehr persönlich und liebevoll. Lieben Dank dafür....

    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    danke auch für Deine interessanten Einblicke....schmunzeln mußte ich über die Limokästen....wir sagten auch immer gelbe oder weiße Brause dazu!!!
    Hab einen schönen Nachmittag und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Boah Elke, Du bist doch soooo fleißig mit Deiner Häkelei. Da muß der Kamin halt etwas warten. Obwohl, die Kaminzeit kommt ja bald wieder!! Vielen Dank für Deine Einblicke.

    GglG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    ach du hast es so schön beschrieben und die Fotos dazu, ein Stück aus deinem Leben das mich sehr berührte und mich freute.. du bist eine sehr liebe einfühlsame Frau das gefällt mir und du kannst für dein Zuhause dich glücklich schätzen da du es gemütlich gemacht hast und nicht perfekt aussehen lässt!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. ELKE, ich krieg Schnappatmung! Gibts solche alten Herde in der Stöberhalle? Der ist ein Traum. Steht der bei dir? Kannst du den bitte ganz zeigen??? Büdde, büdde............

    Es ist schon immer wieder interessant, diese Antworten zu lesen!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier, liebe Tanja:

      http://botininderfrueh.blogspot.de/2011/12/weihnachtsbaum-2011.html

      Da ist er ganz zu sehen. Aber Du hast doch selber diesen wunderhübschen ♥
      Der ist allerdings nicht aus der Stöberhalle, dort habe ich aber schon mal kleinere Gußöfen gesehen. Dieser stand noch im alten Bauernhof meines Bruders und meine Schwägerin mag so alten Krams (zum Glück!!!) nicht.

      Löschen
    2. Liebe Elke,
      danke fürs Bild :o) Hab natürlich gleich geschaut! So schön.
      Ja-a, hab ja einen, aber mit wird bei solchen alten Öfen immer ganz warm ums Herz. Weil ich sie sooooooo schön finde. Wenn man sich vorstellt, dass manche vor noch gar nicht so langer Zeit darauf gekocht haben.....
      Dein Christbaum ist auch total nett. Auch da wird einem warm ums Herz. Seit heute Nachmittag ist der Sommer auch hier vorbei. Es regnet und ist saukalt geworden. Da sind Christbaumbilder plötzlich schööööön.

      Deine Schwägerin ist mir sehr sympathisch! Das hat was, wenn man so alte Sachen in der Familie hat, und keiner sie will :o))))

      Ein liebes Grüßle von Tanja

      Löschen
  8. Liebe Elke,

    wunderbar hast Du die Wohnfragen beantwortet und so schöne Fotos mit geliefert, ich habe es genossen. Schmunzeln musste ich über die Dinge aus Deiner Kindheit, denn ich habe bis gerade eben auch den Post fertig gemacht, den Du morgen lesen kannst, und sicher auch schmunzeln musst!?! Toll, sieht natürlich der alte Herd aus der wirklich ein einmaliges Schmuckstück ist.

    Liebe Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Elke,
    es hat mir mal wieder große Freude gemacht, so viele nette private und sympathische Antworten von dir zu lesen. Ich mag es auch wie du schreibst und die Bilder haben mir sehr gefallen. Am Ende war ich ganz überrascht das nun die acht Fragen unter anderen an mich weiter gehen? Danke!
    Ich bin sehr geehrt und beantworte sie gerne!
    Fühl dich geherzt!
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
  10. ...meine liebe Elke,
    es war ein Genuss deinen Post zu lesen...wie siehts mit ner größeren Villa aus und wir machen nen gemeinsame WG auf...ja genau das wärs doch! Dein alter Küchenherd ist ja wohl der Knaller und die zum Post gehörenden Fotos...sehr schön!
    Ich bekomme ein schlechtes Gewissen...ichhab das Stöckchen auch bekommen...geschrieben ist schon alles...nur gibts noch keine Fotos....vielleicht ist das morgen ein schöner Augustabschlusspost!
    Ach ich liebe deinen Blog einfach und ich schick dir jetzt die liebsten Knutschknuddeligengrüße
    Deine ANke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    danke für den Einblick in deine Wohnwelt. Du hast die Dinge schön fotografiert und ich frage mich, ob du schon einen Teil deiner Decke zusammengenäht hast?
    Dein alter Herd ist toll.
    Und...Vorgärten mit Steinen zuschütten oder pflastern geht gar nicht. Da stimme ich dir zu.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    wie toll das du mitgemacht hast...es war sehr schön mitlesen zu dürfen...ich staune auch oft wie gigantisch schnell es bei anderen funktioniert...bei mir wird meine To-Do-Liste immer länger ;-)
    Wünsche dir einen tollen Tag und danke für deine Einblicke!
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Elke,

    es hat mir viel Freude gemacht, Deine netten Antworten zu lesen!
    Schöne Fotos hast Du uns gezeigt und ich beneide Dich um Deinen tollen Herd!!!!

    Alles Liebe Angela

    AntwortenLöschen
  14. Hey Elke,
    du das deine "Homestory" aber schön geschrieben, ich fand es richtig schön, es zu lesen. Danke dafür.
    Ich habe auch so schöne Erinnerungen an die Zeit mit meinen Großeltern, die mir doch immer viel `cooler´erschienen als meine Mutter....
    Heute geht es meinen Kinder bestimmt ähnlich.
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elke,
    Deine Bilder sind sehr schön und die Fragen super beantwortet. Mir gefallen die kleinen Dekoeinblicke. Den Kamin würde ich lassen wie er ist, der versprüht so einen gewissen Charme und so einen alten Küchenofen kenne ich auch noch von meiner Uroma. Bei mir ist leider alles moderner eingerichtet, da mein Mann mitreden will (das ist so lästig). Deshalb hab ich Kerstin gerne den Post überlassen und hab jetzt ein schlechtes Gewissen. Sie hat gestern den ganzen Nachmittag dran gebastelt, während ich hier faul rumhänge und nicht mal Lust hab, Kommentare zu schreiben. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Elke,
    vielleicht sind es gerade die Macken, die die Dinge so liebensert machen. Bei den Menschen ist es doch ähnlich, oder?
    Schön, dass dir mein Teller gefällt!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Hey liebe Elke,
    es ist vollbracht, ich habe gerne die Wieso/Weshalb/Warum - Fragen beantwortet.
    Sei ganz lieb von mir gegrüßt
    Silbermandel

    AntwortenLöschen
  18. Wie jetzt, Silbermandel hat schon vor mir alles beantwortet! Dabei wollte ich gerade rufen: "Erste".
    Naja, dann rufe ich jetzt "Zweite" ;-)
    Hat Spaß gemacht!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,
    da ich immer nicht weiß, ob die Antworten von mir zu einem Kommentar auch bei dem Fragenden ankommen,
    schreibe ich Dir hier nochmal auf Deine Frage hin. Eine E-Mail-Adresse konnte ich leider bei Dir nirgends finden.
    Die pastelligen Garnspulen habe ich alle genauso wie sie sind gekauft, viele davon habe ich auf DaWanda und Ebay gefunden! Man muss da viel Geduld haben, den gerade die Spulen mit farbigem Garn sind sehr begehrt und beliebt!
    Zum Selberwickeln würde mir allerdings jegliche Geduld fehlen… :-)))

    Ganz liebe Grüße an Dich und ein schönes Wochenende

    Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Servus, liebe Elke, also hier gibt es bei mir auch mal wieder eine Gemeinsamkeit mit dir - ich hab meinen Wohnstil sicherlich auch nicht mit der Muttermilch eingesogen, denn bei meinen Eltern musste alles praktisch sein und in die knapp 50 m2-Wohnung passen, in der wir zu dritt oder (als mein viel älterer Bruder noch nicht ausgezogen war) zu viert lebten. Aber wenigstens sind wir nicht ständig übersiedelt. Soweit ich weiß, hat sich nur meine Oma väterlicherseits für Wohnen interessiert, allerdings hatte sie einen ganz anderen Stil als ich, irgendwie "pompös"... Gemütlichkeit ist auch mir eins der wichtigsten Elemente, wenn's ums Wohnen geht. Deinen gemauerten Kamin finde ich übrigens seeehr gemütlich. Freunde von uns haben auch so einen, den liebe ich schon seit anderthalb Jahrzehnten, das ist für mich "Kuscheligkeit pur"... Wenn es dich stört, dass er an manchen Stellen von Rauch oder Ruß dunkler ist, vielleicht lässt sich das auch ohne Farbe aufhellen, ich könnte mir vorstellen, dass sich das mit einer Lasur aus einer stark verdünnten Kalkfarbe machen lässt. Dann wirkt das Mauerwerk immer noch natürlich, aber der Raum sieht lichter aus... (Ist aber nur so eine Idee von mir, da müsstest du dich sicherlich vorher z.B. im Baumarkt erkundigen, ob das überhaupt machbar ist...)
    Ganz liebe September-Wochenendgrüße, Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ☂☂☼☼☼☼☼☼☂☂ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,

    danke für Deine liebevollen Eindrücke und für das Teilen Deiner Erinnerungen. Es ist schön zu lesen, wie es "dahinter" aussieht.

    Schön, dass Du dabei bist.

    Alles Liebe

    Amalie

    PS. Aus Simpson-Tassen werden irgendwann vielleicht Haarsparydosen auf dem Küchentresen ( vergessen vor der Party) und AUGENGEL gegen schlaflose Nächte ( Sohn, 16 Jahre) nur mal so.....

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,
    es wird nie langweilig die Antworten auf diese Fragen zu lesen. Die Zeilen über deine Großeltern fand ich sehr interessant. Als Kind habe ich auch sehr viel Zeit bei ihnen verbracht.
    Deine Fotos dazu fand ich seeeehr schön.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    PS: Ich liebe im Sommer kalte Schlafzimmer, aber im Winter so gar nicht (liegt auch an meiner Kinderzeit, da keine Heizung oder Ofen im Kinderzimmer war).

    AntwortenLöschen