Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 31. Januar 2012

Wollige Schneegänse

Hier liegt Schnee!
Ich bin wahrlich kein besonders
großer Schneefan.
Kann ich nicht mit weitausholenden
Schritten meines Weges
ziehen oder
ich muß gar Auto fahren:
Katastrophe!
Aber zum Anschauen eignet er sich ja doch,
der Schnee.


Und diese Süßen hier,
die sieht man nur, weil sie
orange Highlights haben ♥

Ein Highlight hatte ich selber auch heute.
Es kam ein Päckchen!
Es ist ja eigenartig,
man weiß ja eigentlich, was man
sich gegönnt hat,
aber Päckchen öffnen und reinnasen
ist soooo toll. Oder?


Heute hat es aber der Nase
ganz besonders gut in dem Päckchen gefallen!
Die liebe Katja von Versponnenes
hat dem Päckchen eine
göttlich duftende Melonen-Seife
beigelegt.


Diese verschönert mir nun
den Aufenthalt im Badezimmer ♥
Und die Wolle verschönert bald mein Zuhause
und auch das von vier lieben Mädels.
Dazu später mehr!

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag
und grüße Euch ganz lieb!


Freitag, 27. Januar 2012

Ein herrlicher Tag

Ich grüße Euch!

An einem Tag zwei Posts,
das hatte ich noch nie.
Aber heute war es hier endlich mal
so richtig herrlich draußen.
Unser kleiner Mann fährt Freitags immer
mit dem Bus ins nächste Dorf
zum Schlagzeug- und Blockflötenunterricht.
Der Bus kommt um 13.05 Uhr
und um 15.00 Uhr hat er Schluß,
dann gehen wir uns entgegen:


Hier geht´s los!


Wir wohnen im ersten Haus im Dorf ;o)
Dieser Radweg führt in die Stadt


Wir biegen aber einen Feldweg rein,
der führt ins Nachbardorf


Hier ist alles flach,
ideales Bauland für Windmühlen




Ein altes Wegekreuz steht am Wegesrand


Dann endlich! Mein Lichtblick!


Auf nach Hause!


Dort gibt es was Gutes!


Kakao aus seiner neuen Lieblingstasse.
Unsere liebe Heidi aus Hastingues, in Frankreich,
hat sie ihm zu Weihnachten geschickt.
Sie ist von Sylvie Thiriez
Da Heidi selber zwei Esel hat,
erinnert sie ihn nun an diese.
Wenn wir im Sommer dort hin fahren,
dann werdet Ihr die beiden bestimmt noch
kennenlernen!

Genießt den Tag und habt ein
wunderschönes Wochenende ♥





An alle hier!


Gestern hatte ich einer lieben ehemaligen Kollegin
und heute lieben Freundin
verraten, womit ich mein Leben
so bereichere.
Natürlich war sie ganz neugierig
und hat ihr Näschen mal hier
und dort in einige Blogs
gesteckt.
Eine liebe Mail an mich war ihre Antwort!
Und ich finde,
es ist ein dickes Kompliment für alle enthalten.


Ich denke, es gibt nun eine stille Leserin mehr
auf einigen Blogs ♥

Ich schicke Euch liebe Grüße.
Macht Euch einen schönen Tag!




Mittwoch, 25. Januar 2012

Bei uns im Keller

Oh, da ist es sehr spannend.
Unser Haus von 1938
hat so einen Keller, wo man
eigentlich gar nicht wirklich jede Ecke kennt.
Und manchmal,
wenn ich noch eine Weile warten muß,
bis die Waschmachine endlich fertig ist,
da schaue ich
so hier und da in diese und jene Ecke:


Und da fand ich dieses.
Was ist das?
Es sieht so interessant aus.
Ein Vergrößerungsglas auf einem Gestänge,
welches durch Kugelgelenke verstellbar ist.
Zwischen zwei Klammern kann man
etwas einklemmen und
ganz neugierig betrachten.
Ich holte dieses Ding mit hoch,
gab ihm etwas Pflege und gab ihm ein Plätzchen zum Verweilen.


Da hat es heute was Gutes,
denn Ihr könnt schauen, ob ich auch
schön ordentlich an meinen Grannys arbeite!
Na? Ist das Muster ordentlich gehäkelt?

Was mal jemand damit gemacht hat, das weiß ich nicht,
aber es ist mir so sympathisch,
und eigentlich ist es auch dekorativ.
Es sieht aus wie ein kleines Männlein :o)

Ich schicke Euch liebe Grüße!
Auch an meine neuen Leser!
44 Stück sind es. Wahnsinn!
♥ Danke für Euer Interesse ♥



Samstag, 21. Januar 2012

Ein Regentag

Heute war alles ein wenig konfus!
Hier windet es so, daß
ich den ganzen Tag über
nicht online gehen konnte um
einen Wochenend-Post
zu schreiben.
Es gab keine Verbindung zu Euch :o(


Nach draußen konnte man
heute einfach nicht.
Bei so einem Wetter, schickt
man nicht mal seinen Hund vor die Türe,
wie man so schön sagt.
Aber auf meine Grannys hatte ich auch keine Lust!
Was tun?


Ich brachte etwas Farbe in mein Leben!
Meine Mutter hatte mir eine Tüte
mit "altem" Häkelgarn gebracht.
Ganz schön knallige Farben waren da drin.
Aus diesem Frühlingsgrün
häkelte ich 2 Topflappen für meine liebe Tante.
Sie wird sie mögen!


Nun lassen wir den Tag bei Kerzenschein ausklingen.
Mein lieber Mann wird gleich noch "Sportstudio" schauen,
Söhnlein wird pendeln, zwischen Papa
und Mama, die im Bett lesen wird.

Kurz erwähnen, obwohl es scheinbar ein 
allgemeines Problem ist,  möchte ich noch, 
daß ich so manchen Kommentar nicht schreiben
konnte, da Blogger mich nicht läßt :o(
Das ist so blöde!
Ich hoffe, das hat bald ein Ende.

Bleibt mir nur noch, Euch allen
eine gute Nacht zu wünschen und
einen schönen Sonntag ebenfalls.





Dienstag, 17. Januar 2012

So ohne Struktur

Ach, Ihr Lieben alle,

ich weiß auch nicht, was los ist!
Ich bin unzufrieden,
komme nicht vorwärts...
Die Weihnachtsdeko ist seit Tagen
weggeräumt,
aber ich bekomme keine Struktur
in das Jetzt.


Es gibt eigentlich nur zwei Stellen,
die mir zur Zeit gefallen.
Die habe ich gut hinbekommen :o)
Woran liegt das nur?
An Euch?
An Euern Blogs,
in denen Ihr mir all´ diese wunderbaren Dinge zeigt?


Ich räume von hier nach dort
und dreimal wieder fort!
Wie macht Ihr das nur?
Alles ist so bezaubernd klar und hell!
Es sieht aus, als sei es von leichter Hand arrangiert!
Ist das so?
Oder probiert Ihr auch und verwerft und ordnet neu?
Unzufriedenheit, ein Fremdwort für Euch?


Hier draußen sieht es aus,
wie bei mir innen.
Alles so halb.
Es ist kalt, aber sonnig.
Es grünt und ist noch welk.
Erste Blütchen lauern aus dem Wirrwarr.,
andere sind seit dem letzten Jahr da.

Also heute ist wahrlich nicht mein Tag!
Ich hoffe, bei Euch läuft es besser!

Oh, etwas, was mich sehr zufrieden macht
ist aber doch geschehen!
Neue Leser!
Das ist so schön!
♥ Ich begrüße Euch ♥
Und ich habe auch so eine Zahl im Kopf,
bei der ich eine Verlosung machen werde.
Ja, so schlecht geht es nun doch nicht,
daß ich keine Zukunft vor Augen habe :o)

Seid alle lieb gegrüßt und bis bald,







Sonntag, 15. Januar 2012

Comfort oder Ästhetik?

♥ Liebe Leser/innen ♥

Heute zeige ich Euch mal etwas,
was einach nur schön ist,
aber eigentlich völlig
unzeitgemäß und auch
oft sehr unbequem:


Dieses ist der einzige Fernsprecher
in unserem Hause.
Mein Mann ist im Besitz eines Handys,
da er das für seine Arbeit braucht.
Ich besitze keines,
bin somit unterwegs nie zu erreichen.


Als zu Kindergartenzeiten so langsam
erste Verabredungen getroffen wurden,
da weiteten sich die Augen
der Besucherkinder immer vor Schreck,
wenn hier ein Anruf einging :o)
Erst vor kurzem stand ein Bursche ratlos davor,
der seine Mama anrufen wollte,
aber gar nicht wußte: wie???


Als ich 1987 meine Ausbildung begann,
da bestanden meine Eltern auf einen
eigenen Telephonanschluß für mich.
Da habe ich mich hierfür entschieden und es
nie wirklich bereut.
Lediglich, wenn der von mir nicht erreichbare Gesprächpartner
dauerquatscht, denke ich mal mit Sehnsucht
an eine Wahlwiederholungstaste.
Ich kann auch nicht kochen oder bügeln
oder was weiß ich was machen und dabei telephonieren.
Nein, ich muß mir Zeit nehmen für den anderen!
Aber die anderen alle,
die können etwas nicht! Etwas, was manchmal sein muß:

Den Hörer aufknallen!

Wie unbefriedigend muß es sein,
bei dem Gefühl der Wut, einfach nur ein kleines,
klitzekleines Knöpfchen zu drücken!

Ich wünsche Euch aber,
daß Ihr sowieso nicht wütend seid,
sondern gut gelaunt in die Woche startet!

Herzliche Grüße schickt Euch

    

Donnerstag, 12. Januar 2012

12 von 12 im Januar

Es ist wieder soweit!
Auch in diesem Jahr gibt es die Aktion
12 Photos vom 12. Tag des Monats Januar

Und los geht´s:

Zuerst habe ich für meinen lieben Mann
Brote geschmiert
und ihn, nach einem Kaffee,
zu Arbeit geschickt:


Etwas später dann
unser Kerlchen ♥
geweckt.
Die Nacht wurde wieder bei Mama und Papa verbracht:


Als er dann zur Schule
mit seinem Freund marschierte
machte ich erst mich,
und dann unser Bad schön:


Und dann klingelte es
und mein lieber Hermes-Paket-Mann
stand vor der Türe!
WSV-Errungenschaften von myToys:


Das Bett hat frische Wäsche bekommen
und der Rest vom
Schlafzimmer einen Staublappen:


Ich habe mir was abgeschaut:
Moos um eine Hyazinthe legen,
das sieht richtig schön aus!
Danke liebe Bloggerinnen ♥
Ohne Erde an der Wurzel konnte ich
die Sauciere mit Henkel nehmen:


Was mir richtig gut tut,
ist die Aufgeräumtheit meines alten Herdes.
Das erfreut mein Herz:


Zeit allein für mich
hatte ich auch.
Die neue Landhaus Living
hat mir Gesellschaft geleistet:


Im Flur ist auch
alle Weihnachtsdekoration
weggeräumt, und was mir bei den
Shabby Chic-Leuten so gefällt,
habe ich mit den ersten Schühchen von
unserem Kerlchen ♥ "nachgemacht":


Heute im Topf =
Zucchinicremesuppe:


So sieht sie fertig aus.
Guten Appetit:


Ich reiche Toast dazu:


Irgendwie habe ich mich heute sehr schwer getan,
12 Photos zusammen zu bekommen.
Naja.
Vielleicht mache ich ja auch mal was Interessantes
an einem 12. des Monats.
Ich hoffe aber, es war okay und Ihr seid nicht eingschlafen,
bevor das letzte Bild zu sehen war?

Euch noch einen schönen Abend,
laßt es Euch gut gehen
und bis bald,

Elke







Mittwoch, 11. Januar 2012

Lieblingsplatz

Hallo Ihr Lieben!

bei Tanja von Ideenreich
habe ich über die neueste Verlosung
bei Sybille von beauty of life erfahren:

Lieblingsplatz

Es ist schön, wenn man ihn hat:
Den Lieblingsplatz!

Meiner ist entstanden, als unser Männlein
noch ein Männlein war,
und wenn er raus zum Spielen wollte,
der unbedingten Aufsicht bedurfte:


Und wenn ein Spielkamerad kam,
konnte ich mit seiner Mami quatschen
und Kaffeetrinken
und ein Auge auf die Sprösslinge haben.

Heute ist er groß,
aber dieses kleine angelegte Plätzchen
mag ich immer noch sehr gerne,
zum Kaffetrinken mit einer Freundin
oder für mich selber,
zum Wohnzeitschriften lesen
oder so...!

Und Euer Lieblingsplatz?
Er darf sein im, oder ums Haus!
Und wer mitmacht kann wieder ein tolles Wohnbuch gewinnen!

Viel Glück und viel Spaß wünscht Euch

die Elke


Montag, 9. Januar 2012

Der Frühling kann nicht kommen...

...denn
dieses Schloss:


an diesem alten Koffer, den die Patentante meines Vaters,
die in Aachen in einem Haushalt gearbeitet hat,
und ihn in den 60ern zum Hin- und Herreisen
an den Wochenenden benutzte:


läßt sich einfach nicht mehr öffnen!
Dabei beherbergt er,
bei Nichtgebrauch, unseren Weihnachtsschmuck!


Unser armer Baum gibt zwar alles,
aber seine Zweige werden immer
lang und länger!


Ich kann doch unmöglich den Frühling
so "Willkommen" heißen!
Was kann ich tun,
ohne das alte Köfferchen zu beschädigen?
Wer weiß Rat?
Mit laut seufzenden Hilfeschreien
harre ich der Tipps die da kommen!

Ich danke Euch sehr.

♥ Allerliebste, aber verzweifelte, Grüße ♥ 

von der Elke

Ein Nachtrag:

Das kleine, empfohlene Tröpfchen Oel hat seine Wirkung getan!
Ich danke Euch für den Tipp.
Manchmal steht man vor dem Problem, wie ein Ochs´ vor´m Zaun ;o)

♥ Der Frühling darf also anreisen ♥

Freitag, 6. Januar 2012

Projekte 2012

Was mache ich nur
mit diesem langen Jahr?
Es sind ja sogar 366 Tage,
durch das Schaltjahr!

Da fällt mir als Erstes ein:


Noch gaaaanz viele Grannys häkeln.
Ich glaube, wegen der lieblichen Farben
hatte ich dazu, zur Weihnachtsfeierzeit, nicht so viel Antrieb!

Und noch etwas will getan sein.
Die Wände sollen gestrichen werden
und:


Der Kamin!
Er wird zwar nur mit Kerzenlicht
beheizt, aber trotzdem
macht er es so schön heimelig.
Nach langem Abwägen ist er nun fällig.
In manchem Blog habe ich gesehen, wie wundervoll das aussieht.
Er wird werden:

weiß
Ja und was mache ich bis dahin?

Es kann ja nur eines geben:


Häkeln, Häkeln, Häkeln!

Ich wünsche Euch ein liebevolles Wochenende!

Elke