Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Samstag, 30. Juni 2012

An Tagen wie diesen...

...wünscht man sich Unendlichkeit ♥

Er begann schon, mit einem
Geschenk für mich!
Bei Silke von smillahome 


konnte ich eine Frage richtig beantworten,
und bevor ich begriff,
hatte ich damit einen Preis gewonnen.


Heute kam diese Tasche für mich an.
Ich danke Dir, Silke!
So lieb verpackt!
Wird bestimmt viel genutzt!


Dann wurde nicht unter,
aber neben dem Kirschbaum gefrühstückt.
Gaaaaaanz lange :o)



Später habe ich mit einer Arbeit begonnen,
die ich immer ewig verschiebe,
aber wenn ich angefangen habe,
kann ich kaum aufhören


Zur Belohnung hat unser Kleiner,
in dem Café des Ortes,
etwas für das Wohlbefinden besorgt ;o)


Merkwürdig ist,
daß die schöne Bäckerin
immer in MEIN Teilchen reinbeißt,
bevor sie es in die Tüte steckt...!


Obwohl die Einfahrt noch nicht fertig entkrautet ist,
habe ich ein wenig weiter an den Grannys
gehäkelt.
Jedes ist 7cmx7cm. Die Decke soll 140cm breit werden.
82 Grannys sind erst fertig.
Das dauert also noch ein Weilchen, 
ehe sie genutzt werden kann!
Zum Glück vernähe ich immer sofort alle Fäden,
das ist bestimmt sonst langweilig,
wenn man die auf einmal zu vernähen hat :o(

Ich mag es sehr,
wenn wir drei Zuhause sind.
Jeder wuselt rum, im oder ums Haus.

Das sind die allerschönsten Tage der Woche ♥

Euch wünsche ich auch,
daß Ihr einen schönen Tag hattet mit den Lieben


Montag, 25. Juni 2012

Ein Schaumbad

Hallo Ihr Lieben ♥

Nachdem der Samstag hier
ganz nett war:
Sonne, Wind
und mal kein Regen!
War´s gestern wieder miserabel.
Dauerregen :o(


Was ist da schöner als ein wohliges Bad,
dachte sich unser Sohnemann.
Eigentlich duscht er,
seit er cool ist, immer im Keller ;o)


Die Baby-Plansche-Zeit ist rum.
Das Piraten-Handtuch nur noch selten im Gebrauch :o)


Mehr als eine ganze Stunde
hat er sich amusiert.
Fast wären ihm Schwimmhäute gewachsen ;o)


Obwohl die zwischen aufgeweichten Zehen
wohl nicht gehalten hätten!

Blitzblank und glücklich
stand er dann wieder vor uns.

Aber anders ist es schon gewesen.
Mama und Papa dürfen nämlich nicht mehr
einfach rein kommen ;o)
Allerhöchstens, wenn etwas geordert wird!

Nun hoffe ich aber, daß bald
die Draußen-Bade-Zeit kommt.
Sechs Wochen Sommerferien sind laaaaaang!

Euch eine schöne neue Woche!
Diejenigen, die Sonne haben, schicken bitte welche
in den Westen des Landes!

Liebe Grüße,


Freitag, 22. Juni 2012

Was macht...

... die verwaiste Ehefrau und Mutter,
die ihre Lieben
zum Fußballschauen gebracht hat,
und nun Zuhause
alleine ist?


Sie schlendert bewundernd
durch ihren Garten.


Sie erfreut sich ganz besonders
an den Hortensien ♥


Und bemerkt mal wieder,
daß die auf der Westseite weniger weit sind.


Sie ist recht zufrieden mit der Rosenblüte.
Die tun sich hier im Schatten einfach schwer :o(


Leider fängt es auch schon wieder an
zu tröpfeln :o(
Wie lange wohl noch, bleibt das so?


Da kann sie auch rein gehen
und ein Tässchen Kohlrabi-Suppe löffeln :o)
Und zeigen möchte sie auch noch was!
Mittwochmorgen, in einem Sperrmüllhaufen,
ließ dieses ihr Herz höher schlagen:


Nein, nicht der Schrank!
Das filigrane Etwas davor.
Wie Ihr immer alles so toll in Szene setzt,
das ist mir schleierhaft!
♥ Der alte Holzwäscheständer ♥
Ich fand es schwierig, ihn auf  Zelluloid zu bannen ;o)

Ich mußte letztens grinsen,
als im Web neue Wohnungen für Wohnreportagen
gesucht wurden.
"Bitte kein Gelsenkirchner Barock" hieß es da.
Dieser Schrank gehört absolut dazu!
So sind die Geschmäcker halt verschieden...!

Nun muß ich noch den Gänsen
einen Gute-Nacht-Kuß bringen,
und sie in das andere Gehege lassen.

Euch viel Spaß beim Fußballschauen.

Liebe Grüße,


Montag, 18. Juni 2012

Etwas Schönes reduziert ♥

Was macht die kluge Gärtnerin,
wenn sie Montagmorgen
in das Angebotsblättchen
ihrer Lieblingsgärtnerei schaut,
und dort entdecken muß,
daß die Forever & Ever Hortensie,
die sie so angehimmelt hat,
ganze 5 €uro preiswerter ist, als noch zuletzt?
Und sie einer Freundin,
deren Garten noch ganz kahl ist,
am Sanstag eine kleine Hortensie aus dem Garten geschenkt hat
und diese Stelle nun ja leer ist??


Nun, sie wartet auf
Schulschluß
und fragt ihren Lieblingssohn,
ob er nicht vielleicht Lust auf eine Radtour hat!?
Da der Regen pausierte,
war es schnell abgemacht!


Und da es dort um die Ecke
vom Gartencenter
einen Park gibt,
haben wir dort eine kleine Rast gemacht.
Ich habe meine neuer Errungenschaft
bewundert und mich gefreut ♥


Söhnlein hat sich derweilen
im Park getummelt.
Das war unsere erste gemeinsame Tour
in diesem Jahr!
Erst kurz bevor wir Zuhause waren,
fing es wieder ein wenig an zu fisseln.
Morgen soll das Wetter ähnlich sein.
Da wird Lady "Peppermint" ihren Nachbarn vorgestellt ;o)

Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche
und schicke liebe Grüße,


Dienstag, 12. Juni 2012

12 von 12 im Juni

Als ich heute morgen
eine Geburtstags-Mail
an eine liebe Freundin verschickte,
fiel mir siedendheiß ein:


Schnell ein Photo gemacht:


Das Kalenderbild mit Draußen verglichen :o(
Da stimmt was nicht!


Naja. Zu ändern ist es nicht!
Im Bad Ordnung und Sauberkeit gezaubert:


Endlich die Karte zu Ende geschrieben,
die ich gestern angefangen hatte:


Versucht, die Sonne zu locken.
Vielleicht mag sie saubere Fenster lieber?


Unser Männlein kommt nach 13.00 Uhr heim ♥
Wehmütig sehe ich den Schulranzen, der zum Sommer wechselt :o(
Dann ist er groß!


Draußen gesellt sich zum Grün
langsam ein bißchen Bunt ♥


Nachmittags bekommen die knusprigen Gänschen
noch etwas Gurke und rennen um das erste Stück ;o)


Dann nehme ich Euch direkt mal mit hierhin.
Niemals würde ich mir gelbe Blumen kaufen! Warum blüht diese gelb?
Besser keine mehr im Supermarkt kaufen?


Dann bringe ich das Paket noch zu den Nachbarn,
welches ich für sie angenommen habe. Nur groß, nicht schwer ;o)


Noch ein keines Tässchen und
einmal kurz durch die neue Wohnen & Garten blättern:


Dann wird Salat geschnippelt,
denn der Herr des Hauses kehrt gleich Heim ♥


Und das waren sie auch schon,
meine zwölf Bilder des Tages :o)

Ich hoffe, Ihr hattet auch ein angenehmes Sein!
Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen ♥
Und auch an die beiden, die sich nicht eintragen können :o(

Ich schicke Euch ganz viele liebe Grüße!


Samstag, 9. Juni 2012

Ein Eifeldorf

Gestern hatten mein Mann
und mein Sohn
einen sogenannten "Brückentag".
Da haben wir meine Tante
aus dem einen Eifelforf abgeholt,
und sind zu der Tante aus dem anderen
Eifeldorf gefahren :o)


Ich habe gar nicht so viele Photos gemacht,
denn meine Cousine,
die in zwei Wochen Zwillinge
zur Welt bringen wird, war da,
und das Thema war damit irgendwie
anderweitig ausgerichtet ;o)


Wir drei sind trotzdem ein wenig spazieren gewesen.
Auch hoch zur Prümerburg sind wir gefahren.
Ich liebe diese moosige,
mit Efeu bewachsene Brücke,
die zu der Ruine führt ♥


Aber was ich Euch unbedingt noch zeigen möchte,
ist dieses Räumchen meiner Tante.
Es ist der Raum, der vom Garten in die Wohnung führt.
Dort haben die Bewohner früher, und heute, 
das Gemüse aus dem eigenen Garten
geputzt und Arbeiten verrichtet,
für die die Küche zu "schade" war.
Ich bin immer wieder hin und weg von diesem Raum.
Genannt wird er "Backes". 
Das "Zentrum für´s Wesentliche" sozusagen!
(Hab´ ich beim Googeln gefunden)

Mit Fußball hab´ ich nix am Hut.
Nein, nicht mal bei ´ner WM oder EM :o)
Überhauptmalgarnix!
Aber mein lieber Mann....... leider :o(

Tja, da kann ich dann ja häkeln oder lesen
oder mal sehen... :o)
Egal, was Ihr gleich macht. Macht es Euch schön!
Liebe Grüße,


Dienstag, 5. Juni 2012

Wo ist der Sommer?

Habt Ihr ihn gesehen?
Er war doch eben noch da!
Ganz bestimmt!
Ich rieche noch die Würstchen auf dem Grill :o)


Und dann kam der Regen!
Schaut, was er angestellt hat :o(


Die Pfingstrosenblüten!
Vom Wind und Regen erniedrigt!


Die tapfersten Blüten
haben nun ein Plätzchen in der Küche.


Und bis ich wieder raus kann,
wahrscheinlich um herrlich sprießendes Unkraut
zu beseitigen,
häkel ich an den Grannys weiter, denn:
Mir scheint, der Herbst ist nicht mehr weit :o(
Und dann brauche ich eine Decke zum reinheulen einkuscheln ♥

Auf die Sonne hoffend,
verbleibe ich mit lieben Grüßen,


Freitag, 1. Juni 2012

Das Leben...

ist manchmal einfach schwierig!
Selbst, wenn man noch
ein kleiner Mensch ist.
Vor ein paar Tagen hatte ich einen Streit
mit meinem Sohnemann.


Ein Weilchen später fand ich diesen Zettel
auf der Stufe unserer Haustüre.


Ich mußte ein wenig schmunzeln
und war in meine Kindheit versetzt.
Mein Bruder und ich wollten damals auch weglaufen,
weil die Eltern zu streng waren.


Und selbst Astrid Lindgren
hat von dieser Sache in ihrer Geschichte
"Pelle zieht aus" erzählt.
Gibt es so eine Geschichte auch in Eurem Leben?
Mama und Papa sind ja sooo gemein!


Aber ich bin froh,
daß es immer wieder so endet,
wie auf dem oberen Bild ♥

Alles andere würde ich,
glaub´ ich,
nicht überleben.


Mit dieser, vom Winde abgebrochenen Pfingstrose,
verabschiede ich mich in ein
ziemlich kurzes Wochenende, wenn ich das mal
so sagen darf.
Ist doch wirklich erst das nächste Wochenende so,
wie wir es eigentlich immer verdient hätten :o)

Liebe Grüße,