Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Mittwoch, 26. September 2012

270 km ...

...mußte die Kerstin
mit der Stephie fahren,
und dann waren die Bienenelfen
hier bei mir.

 
Nach vielen E-Mails und einigen Telephonaten,
haben Kerstin und ich uns gewünscht,
uns auch mal in "echt" zu sehen.
Zu meiner Freude kam Stephie auch mit! 
Kurz nach 07.00 Uhr sind die beiden los,
und ich habe sie gegen 10.00 Uhr zum Frühstück erwartet ♥
 
 
Wir haben uns so viel erzählt,
gemeinsam gelacht,
die Hühner und Gänse besucht...
... daß ich erst, als beide wieder gefahren sind,
die Reste des sauleckeren Buttermilchkuchens,
den Stephie extra zum Kaffee gebacken hatte,
photographiert habe.
Alle drei haben wir vergessen,
den Tag in Bildern zu dokumentieren :o(
 
 
Kerstin hat mir einen süßen Häkelkürbis,
diesen Stacheldrahtbusch, den ich in einigen Blogs bewundert habe,
und leckere selbstgekochte Brombeer-Marmelade mitgebracht.
Unser Kleiner hat sich über zwei super coole Stifte gefreut.
 
 
Und ich habe genäht!
Na gut, nur eine Geradeaus-Naht.
Aber entstanden ist dieser Nackenrollen-Bezug.
Ich möchte mir nämlich eine Nähmaschine zulegen.
Da einem in den Blogs immer diese tollen Nähdinge gezeigt werden,
möchte ich es auch mal versuchen...!
Kerstin hatte ihre Maschine mit,
und ich habe somit noch eine Erinnerung an diese Stunden.
Ich glaube, das schwierigste ist das Einfädeln ;o)
 
Ihr beiden Lieben!
Es waren sehr schöne Stunden.
Ich hoffe, wir werden das mal wiederholen.
Es war direkt so vertraut.
♥ Ich habe mich sehr wohl gefühlt ♥
 
Euch allen wünsche ich ebenfalls
viele schöne Stunden,
mit Menschen die Euch ans Herz gehen!!
 
 

Donnerstag, 20. September 2012

Holunder-Gelee

Ihr Lieben alle ♥
 
 
Als ich heute Morgen das leckere
Holunder-Gelee meiner Mutter probierte,
welches besonders gut ist, da mein lieber Sohn
bei der Suche der Früchte geholfen hat...
 
 
...befiel mich doch das schlechte Gewissen!
Mir kam nämlich in den Sinn,
welch´ grausige Tat dem Genuß voran ging:
 
 
Ihr armen Früchtchen...!
 
 
♥ Trotzdem soooo lecker ♥
 
Ich wünsche Euch einen genußvollen Tag!
 
Liebe Grüße,
 
 

Sonntag, 16. September 2012

Ich habe den Herbst gesehen

Hier lag er einfach so
zu meinen Füßen,
der Herbst.
 
 
Er ist zwar hübsch anzusehen,
aber ich fand das letzte Wochenende
eigentlich auch ganz passabel.
 
 
Es war so schön warm,
und man konnte noch ohne Jacke
draußen sitzen oder arbeiten.
 
 
Und ein Vorhaben stand noch an.
Das sogenannte "Rondell" sollte weg,
und dafür mehr Beet her.
 
 
Mit Steinen wurde der Verlauf markiert.
Der alte Kater ist, bei solch´ wichtigen Dingen,
stets mit von der Partie :o)
 
 
Die Dinge nehmen ihren Lauf.
Damit das Rasenwegscharren nicht so öde ist,
pflanze ich immer mal wieder zwischendurch.
 
 
Wenn ein Vogel über unser Haus fliegt,
sieht er dieses.
Das neue Beet aus der Vogelperspektive, also ;o)
 
 
Mittlerweile ist das Beet in seiner Form fertig.
Das "Rondell" wird wieder Wiese.
Und Stauden für den Schatten brauche ich noch.
 
 
Gar nicht schattig war es letztes Wochenende,
als wir draußen gegessen haben.
Ein letztes Mal in diesem Jahr, denke ich.
 
 
Aber die Zeit,
die jetzt kommt, mag ich auch sehr gerne.
 
 
 
Hier ist es frisch, aber sonnig.
Genau richtig, um einen Spaziergang zu machen ♥
 
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
 
 

Mittwoch, 12. September 2012

12 von 12 im September

Da im August der 12. Tag auf unsere
Abreise nach Frankreich fiel,
mußte ich verzichten.
Aber im September kann ich wieder dabei sein,
bei der Aktion von
♥ Frau Kännchen ♥

Los geht´s:

 
Geschaut, ob unser Sohnemann
alles eingepackt hat, für seine Klassenfahrt.
 
 
Nach dem Besuch des Badezimmers
können wir los.
 
 
Bis Freitag-Mittag müssen wir
auf unseren Liebling verzichten :o(
 
 
Nachdem der Bus Richtung Bonn ist,
besuche ich noch den nächsten Drogeriemarkt.
 
 
Und den Baumarkt,
der ebenfalls auf dem Weg liegt.
 
 
Ich trau´ mich jetzt einfach,
den Kamin weiß zu streichen.
 
 
Zwischendurch meinen Bruder angerufen.
Er ist heute 40 Jahre alt geworden.
 
 
Als alles weiß ist, plagt mich das schlechte Gewissen.
Was sagt ein Mann, wenn er Heim kommt,
und das einzig´ andere das er erwartet ist,
daß sein Sohn nicht da ist???
 
 
Beim Kaffee überlegt,
ob ich den Allemania-Aachen-Aufkleber
auf unserem Auto nicht doch schön finde... ;o)
 
 
Beim Betten beziehen höre ich ihn kommen.
"Ach du Schei..", höre ich bis oben.
Aber 2 Minuten später
gefällt er ihm dann doch in weiß ♥
 
 
Heute gab´ s nur Abendbrötchen.
Und weil´ s so schön ist...
 
 
...sitzen wir jetzt gleich hier!
 
Heute ist es ordentlich spät geworden.
Aber ich habe es doch noch geschafft.
Viel Spaß wünsche ich Euch auch bei den anderen
 
 


Sonntag, 9. September 2012

Stille Leser

Ein ganz besonderes Anliegen ist mir heute,
Euch allen zu danken,
für die lieben Glückwünsche zu unserem Hochzeitstag ♥
Ich liebe diese Bilder sehr,
und war richtig froh,
einen Anlass zu haben, sie mit anderen zu teilen.
Sogar eine sonst stille Leserin,
die an dem Tag damals unser Gast war (Hallo Sybillchen ♥),
hat mit ein paar liebe Worte geschrieben.
 
*******
 
Und noch jemand, der gerne hier still mitliest,
hat mit vor ein paar Tagen eine Mail geschickt:
 
Liebe Elke, natürlich gefällt mir alles was Du postest. Ganz besonders Deine lieben
Hühner und Gänse. Bin auch ein Gefluegelspezialist. Durch den Krieg und Hunger
musste meine Mutter damals zwecks Eiern und Suppe die Hennen anschaffen.
 
Somit gibt es heute Geflügelphotos
 
 
Einfach zum Dank, daß es Euch alle gibt.
Denn ohne das Wissen um Euch, wäre das Bloggen sehr triste!
 
 
Das Geflügel anzuschaffen, war eine Idee,
die mein Vater hatte.
 
 
Die Eier zu verkaufen, war sein Anliegen.
Ha! Wenn, zur Zeit, 12 Hühner aber nur ein Ei pro Tag legen, das man findet,
dann ist man froh, wenn man selber genug hat ;o)
 
 
Unsere Nachbarn finden oft im Pferdestall ein Gelege.
Da man dann aber nicht weiß, wie alt die Eier sind...!
 
 
Die Luise war mein Liebling, und schlief auch des
Nachts, oft auf dem alten Bettpfosten mit der runden Kugel.
 
 
Zum Schlafzimmer hoch, haben die Damen es hier noch nicht geschafft,
aber Schinkenwurst in der Küche abholen, das kenne ich (click).
 
 
Ich mag so gerne unsere Schnatterschnäbel.
Sie sind wunderschön.
 
 
"Väterchen" und "Mütterchen"
haben vor zwei Jahren Nachwuchs bekommen (click).
"Töchterchen", "Knickefuß" und "Fauchi"
 
 
Vielleicht sind die Namen nicht sehr einfallsreich,
aber sie passen gut, und man quasselt meist eh verrückte Dinge mit ihnen ;o)
 
 
Leider mußten wir Hühner und Gänse trennen,
nachdem wir erkannten, wie dominant die Gänse sind.
Eine Hühnerdame wurde übelst zugerichtet :o(
 
Deinen lieben Blog lese ich gerne, und bin überrascht, dass die Enkel soviel gute
Erinnerung an die Omas haben. Mit einem ganz lieben Gruß aus dem Frankenland
verabschiede ich mich, und wünsche viel Freude und Harmonie in der Familie.
 
Ich habe mich ganz doll über diese Mail gefreut ♥
 
Ich wünsche allen Lesern, ob still oder laut,
einen tollen, sonnigen Sonntag.
Genießen wir das herrliche Wetter heute noch mal!
 
 

Dienstag, 4. September 2012

Hochzeitstag

Ewig dein * Ewig mein * Ewig uns
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
4. September 1999
 
 
 
♥ ♥ ♥
 
 
♥ ♥ ♥
 
 
♥ ♥ ♥