Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Freitag, 19. April 2013

Tag der offenen Türe

Ich habe Euch gar nicht erzählt,
daß kurz nachdem drei unserer Gänse
dem Marder zum Opfer gefallen sind,
15 Hühner und unser *lieber* Hahn, 
während derAbenddämmerung,
ebenfalls von ihm aufgesucht wurden.
Unsere Nachbarin erzählte
uns letztens über´n Gartenzaun,
daß 6 Hühner und eine ihre Katzen
ebenfalls zu seinen Opfern zählen.
Ich habe gelesen, daß Marder
ihr Umfeld eigentlich verschonen,
um nicht aufzufallen.
Ist die Not allerdings sehr groß,
dann vergißt er seine Vorsicht.
Soviel, abschließend, zum langen Winter!
 
 
Hier war gestern Tag der offenen Türe.
~ alle 6 Wochen ist Großreinemachen angesagt.
 
 
Während wir bei argem Wind,
alle Türen und Tore aufmachten,
 
 
ist unser Einzelhühnchen hinter den
Holunderbusch geflüchtet.
 
 
Wenn sie dann merkt, es tut gar nicht weh,
hilft sie fleißig mit, und futtert kleine und große Spinnchen & Co,
die ihr über den Weg laufen.
 
 
Als sie plötzlich unruhig wurde,
haben wir ihr ein wenig Heu
in ihre Lieblings-Eierlege-Ecke gestreut.
 
 
Dann wurden Tür und Tor geschlossen,
damit sie in Ruhe ein Eichen legen konnte :o)
 
 
Das dauerte...!
Den Gänsis war sooo langweilig ;o)
und ich bin ins Haus, mir etwas Feines zu gönnen.
 
 
Hatte ich mich doch, bei Katjas *Im Rausch bei...* -Post,
in ihr Menue-Schild verguckt ♥
Die Verpackung... fast zu schön, um sie zu entfernen ;o)
 
 
Bei *Lille weiß* war man so nett,
es mir zu schicken.
Mein lieber Mann meinte:
*Wie alt ist das denn schon?*
... tztztz... 
Ich finde es traumhaft schön!
 
 
Dann war auch Madame Huhn soweit.
Wir konnten weiter einstreuen.
Vielleicht bekommt sie morgen sogar wieder
Gesellschafterinnen :o)
 
Euch wünsche ich ein schönes Wochenende.
Es soll hier kühler werden.
Aber egal, Hauptsache es liegt kein Schnee mehr ;o)
 
Seid lieb gegrüßt,
 
 

Kommentare:

  1. Es ist gut, dass ich keine Hühner habe. Ich wäre viiiiiel zu faul um den Stall sauber zu machen. *lach*
    Dir auch ein schönes Wochenende,
    glg, coffee :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elke,
    alle sechs Wochen den Stall zu säubern, das geht ja noch. Im Sommer stell ich mir das allerdings schöner vor als im kalten Winter. (Oder ist dann die Zeitspanne länger???)
    Und zur Belohnung gibt es dann ein Ei...
    Und morgen möchtet Ihr neue Hühner kaufen? Platz genug ist ja.
    Dein Menü-Schild ist so wunderschön, den Kommentar von Deinem Mann lass ich dann mal weg...
    Es ist zwar kühler aber die Sonne scheint schon den ganzen Tag. Aber kein Vergleich mehr zu gestern.
    Dir trotzdem ein schönes Wochenende und einen schönen Hühnereinkauf morgen, ganz liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    hab ich schon erwähnt, daß Euer "Federvieh" mir äußerst sympathisch ist??? Anders gesagt: sie sind sooooo entzückend!!!!!
    Muß gerade dran denken, daß unser Hasi, immer, wenn wir ihren Stall ausmisten, die picobello saubere...hhmm....ich sag mal: Kloecke, SOFORT wieder einweiht!! Sie muß direkt ihr Revier neu markieren...;-)))))
    Das Schild ist toll!!! Antje, von meinelandlust.blogspot.com, hat es auch im Laden.
    Hab einen schönen Nachmittag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. liebe Elke,

    oh, ich wusste gar nicht, dass ihr auch einen Hühnerstall habt. Es tut mir sehr leid, dass euch der Mader so viel Kummer im winter gemacht hat, ich hoffe Euer Huhn freut sich über die neue Gesellschaft.
    Dein Schild ist übrigens traumhaft, ich bin hin und weg.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  5. Dem ist eine Katze zum Opfer gefallen??
    Wie heftig ist das denn... Eure armen Tiere!!
    Wegen dem Marder haben wir kein Aussengehege für unsere Kaninchen gebaut.
    Man muss wirklich den sichersten Draht kaufen und alles von unten schützen.
    Sonst passiert es immer wieder.
    Der normale Hasendraht reicht da leider nicht.
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke!
    Es ist nur ein Huhn übrig geblieben?
    Als Mensch müsste es zum Psychiater, weil es total traumatisiert ist.
    An Marder als Bedrohung habe ich noch nie gedacht. Als es so warm war, habe ich unser Kaninchen über Nacht im Auslauf gelassen. Da kann ich ja froh sein, dass es noch lebt.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich Euch und auf das sich die Neuen Hühner gut einleben.
    Lieben Gruß,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Dein Federvieh ist wirklich hübsch! Schrecklich, dass der Marder auch noch die Hühner augesucht hat!!!! Andererseits kann ich ihn natürlich auch verstehen, was soll er tun, wenn er Hunger hat!
    Die Natur ist manchmal richtig grausam!
    Auch bei uns ist es wieder kühl geworden UND die Heizung ist wieder mal ausgefallen! Zum zweiten Mal ist schon die Pumpe kaputt und das innerhalb eines Jahres! Richtig ärgerlich!!! Vor allem interessiert es den Hersteller einen feuchten Kehrricht, wenn wir in der Kälte hocken!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Habe ich das jetzt richtig verstanden, ihr habt nur noch ein Huhn? Kann man denn gar nichts gegen diesen Marder tun? Das tut mir sehr leid für dich. Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Wochenende.
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  9. Oh liebe Elke,

    das tut mir aber leid. Das scheint ein ziemlich aggressiver Marder zu sein. Gibt es keine Lebendfalle um das Tier einzufangen?
    Unser Marder hat mir die Kühlung am Auto durchgebissen.
    Mistvieh. Kannst Du dem nicht so ein Gipsei unterjubeln, falls er mal auf die Idee kommt, den Hühnern die Eier zu klauen.
    Daran könnte er sich die Zähne ausbeissen und dann ist
    mit Hühnchen "kauen" nicht mehr viel los.

    Hab ein schönes Wochenende

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  10. Hej Elke,
    euer Hühnchen ist ja zu süß!
    Das mit dem Marder ist ja fast ein Krimi!
    Zu "Lille Weiß" war ich ja einmal mit Katja gefahren, ein Träumchen sag ich dir :))))
    Viele liebe Grüße und ein schönes We!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ach, vielleicht war er furchtbar hungrig oder er ist ein Massenmörder...:-)
    Heißt das, dass er bis auf das eine, alle Hühner geholt hat?
    Die Natur ist grausam.
    Ich hoffe, dass ihr in Zukunft verschont bleibt.
    Das Menueschild ist schön. Ich weiß gar nicht was dein Mann hat.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  12. Der Marder vergreift sich nur bei Hungersnot an Federvieh liebe Elke. Er hat bestimmt nichts mehr gefunden. Ich hatte einen Fuchs im Garten als es so kalt war. Der suchte bestimmt Futter.
    Madam Huhn scheint sich aber wieder richtig wohl zu fühlen.

    Mir gefällt das Menueschild sehr, Männer denken eben anders als Frauen, in diesen Dingen.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke,
    also ihr habt ja vielleicht wilde Marder! Ob es nicht doch vielleicht ein Fuchs war. Hier bei mir holen immer die Füchse das Federvieh, aber sie lassen es meist liegen und richten nur ein furchtbares Gemetzel an. Machen einfach alles kaputt! Dein letztes Hühnchen war bestimmt ein ganz großer Held in dieser Nacht ! Gib ihm bitte einen hübschen Hahn und ganz viele Freundinnen zur Seite.
    Viele Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,

    oh das sieht ja richtig frühlingsfrisch aus und ist nun gut vorbereitet für weitere Gäste. Das wäre doch schön wenn das Einzelhühnchen nun wieder einige Kameraden hätte. Dein Menueschild sieht wunderbar aus, das hat mir bei Katja auch schon so gut gefallen nur kann ich leider das Menue nicht lesen. Ich bitte um eine Übersetzung.♥ Ich wünsche Euch ein wunderbares erholsames Wochenende und eine gute Eingewöhnungszeit den neuen Bewohnern.

    Ganz liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. hallo Elke,
    da habt ihr aber alle die Ärmel hoch gekrempelt. Die Geschichte mit dem Marder hatten wir auch schon. Naja, was würden wir machen wenn die Kinder hungrig sind!!!!!! Auch meiner ältesten Tochter hat er die Gänse gehlt, und zwar kurz bevor diese schlachtreif waren. Meine Tochter hat geschimpft wie ein Rohrspatz. Nur leider kamen die Braten davon auch nicht wieder.
    Bin neugierig wie eure neuen Eiererzeuger aussehen.
    Ich wünsche euch ein schönes und hoffentlich sonniges WE.
    Grüße vom Gänseblümchen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,

    da hoffe ich aber, da Euer Huhn morgen wieder Gesellschaft bekommt. So alleine Eier legen ist ja bestimmt auch langweilig !
    Es soll zwar dieses Wochenende kälter werden, aber für Ende nächste Woche haben sie im WDR wieder über 20 Grad angesagt. Ich habe auf jeden Fall meinen Vlies-Tunnel auf dem Gemüsebeet aufgebaut, falls es die Nacht kälter wird.

    GglG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    omg, wie schrecklich, dass der Marder noch mal zugeschlagen hat, ich find das furchtbar.
    Das Schild ist sehr schön, hab ich auch schon bei Katja bewundert, ich wünsch dir viel Freude damit.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,
    ich mag es mir gar nicht vorstellen
    wenn eine unserer Katzen von einem
    anderen Tier getötet wird,einfach
    nur schrecklich!!!
    Der Spruch von deinem Mann könnte
    von meinem sein ;)
    Hoffentlich ist das Wetter morgen
    nicht so ganz fies,ich hab endlich
    mal Zeit für meinen Garten!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke, das ist ja fürchterlich....aber ganz schützen kann man seine Tiere wohl nicht :(
    Deine Fotos sind echt klasse :) Vor allem Dein Huhn, was seine Ruhe brauchte hihi...sooo süß!
    (o: Wie nett von ihr das sie Euch bei den Spinnen hilft! Kannst sie glatt mal hier vorbei schicken hihi
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    und schütz Deine anderen Mitbewohner gut ;)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  20. Unfassbar! So viele arme Tierchen wurden vom Marder gemopst. Das geht ja gar nicht. So viel Hunger kann der doch gar nicht haben. Vor allem bin ich total geschockt, dass der sich sogar mit Katzen anlegt. *schnief*

    Das freche Huhn finde ich klasse. Das sieht so hübsch aus...

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    das ist ja grauenhaft! Wieso tötet ein Marder 15 Hühner, einen Hahn und ein Katze.
    Er kann doch auch nur ein Tier fressen, wenn er Huger hat. Hat der vielleicht Tollwut oder ist da normal? Es tut mir so leid für euch!
    Und dann habt ihr doch auch noch so einen tollen Hühnerstall. Kann der denn da rein?
    Deine Fotos sind sehr schön geworden!
    Das Menueschild gefällt mir besonders gut!
    Und die Verpackung ist auch so liebevoll!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Oh je, das tut mir total leid... Drück dich mal ganz feste.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elke!

    Das finde ich ganz furchtbar schlimm und es tut mir sehr leid!
    Eure Henne hat ja schreckliches erlebt! Die Arme - und zugleich, die Glückliche!
    Könnte es denn vielleicht ein Iltis gewesen sein? Von denen habe ich gehört, dass sie auf ihrem Weg alles beißen sollen.

    Gut, dass wir nicht Nachbarn sind (obwohl das natürlich gleichzeitig auch schön wäre :-) ), sonst hätte ich nun ein schlechtes Gewissen - weil ich doch nur sachte ans Fenster 'gepöchelt' habe, als der Marder bei uns vorbei kam.

    Eure Henne und die Gänse finde ich richtig super! Gut, dass es nun Frühling ist! Da sind sie hoffentlich sicherer!

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Trix

    AntwortenLöschen
  24. Boah, das ist ja nahezu grauenhaft! Das tut mir wirklich sehr, sehr leid. Das Schlimme ist, das man sich vor denen Mardern kaum oder gar nicht schützen kann, gell?!
    Ich hoffe Du erholst Dich bald vom Schock.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  25. Wie schrecklich! Das ist es, was mich vom Hühner-Halten abhält...
    Ich hoffe, die Arme bekommt ganz schnell wieder Gesellschaft...
    Dein Schild ist toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elke,
    das mit den Hühnern ist schon gemein.
    Die Armen. Bekommt ihr den nun wieder
    neue Hühner? Das Eierlegebild ist süß.
    Man sieht richtig, dass Frau Huhn arg
    beschäftigt ist. :-) An Tiere kann man sich
    sehr gewöhnen. Zumal es sogar aus der Hand frisst :-)
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße von Urte

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elke,
    es tut mir sehr, dass du soviel Ärger mir dem mader hattest. Das ist doch sehr traurig, aber bald gibts ja neue junge Huhner bei euch....
    Eine spannende Geschichte.
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen Elke,
    die armen Hühner :o(...aber was will man machen,die Natur hat ihre eigenen Gesetze.
    Deine Huhn-und Gänse Bilder liebe ich!-mehr davon ,bitte! :o)
    Dein Menue-Schild ist traumhaft schön!!!
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Dir!
    Frida

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Elke,
    jetzt hats das arme, einsame Einzelhühnchen wieder schön, das mit den Spinnchen hab ich mal überlesen ich Zimperliese. Bin schon gespannt auf die Hühnergesellschaft, ist ein bisschen wie bei Pettersons Prillan. Das Schild gefällt mir sehr gut, was wissen die Männer schon von solchen Dingen. Ich hüpf jetzt gleich nochmal rüber und schreib Dir ne Mail.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  30. Liebste Elke,

    ich bin neu hier bei ihr und ich liebe Deinen Blog....so viele schöne Fotos....Ich bin begeistert...

    ich folge Dir jetzt und freue mich schon auf weitere geteilte schöne Momente aus Deinem Leben...

    Liebste Grüße

    Isa
    http://shabbychic-und-co.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Elke,

    wie schön Du es wieder beschrieben hast... Abner es ist so schade, dass die Natur so grausam sein kann. Das Einzelhuhn und die Gänse
    haben es einfach gut bei Euch! Und ich mag das weiße Huhn so gern leiden... hoffentlich ist jetzt Schluss und der Marder findet andere Nahrung.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebe Elke!Ach das arme Henderl,....diese Marder sind furchtbar.Wir haben auch einen in unserer Strasse,zum Glück richtet er keinen schaden an,ausser dass er seine Spuren auf den Autos hinterlässt....Das Schild sieht toll aus,auch die Verpackung....,wünsch dir noch einen schönen Abend,lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  33. Liebste Elke
    Mensch, das mit den Hühnern tut mir ja voll leid für Euch!! Und auch noch der Hahn!! Schrecklich!!
    Euer übrig gebliebenes Einzelhuhn ist Zucker :o) total hübsche Bilder. Na, hat es schön Eier gelegt?
    Deine Bilder sind allesamt wieder bezaubernd.
    Und das Schildchen gefällt mir sehr gut. Ja ja die Männer halt, wissen nicht was schön ist ;o)
    Sorry, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber ich habe einen Grund, nämlich daß ich mir eine kleine Auszeit genommen habe und das hat mir wirklich gut getan. Hab grad schon darüber gepostet.
    Fühl Dich gedrückt!!
    Lina

    AntwortenLöschen