Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Mittwoch, 17. Juli 2013

Abendliches Bad in Katthult

Als ich den Titel dieses Buches über
Astrid Lindgren und die Poesie
ihrer Geschichten las, war ich ganz gerührt.
*Abendliches Bad in Katthult*
 
 
Es ist ein Buch über die Kindheit.
Ich kenne die Liebesgeschichte ihrer Eltern, die sie veröffentlicht hat.
Eine Liebe, die bis in den Tod hinein andauerte!
Inmitten einer solchen Liebe ist sie aufgewachsen.
Wen wundert es da, daß sie so wunderbare
Kindergeschichten geschrieben hat?
Ist die Kindheit nicht die schönste Zeit des Lebens?
 
 
Seit mein Sohn auf dieser Welt ist,
mache ich mir viele Gedanken.
Höre von ihm Dinge aus anderen Familien,
die mich teilweise sehr traurig machen.
Ich selber wandel so gerne in Gedanken
durch Erlebnisse aus Kindheitstagen.
Erzähle meinem Sohn davon
und zeige ihm meine liebsten Plätze.

 
Ich wünsche mir,
daß er an seine Kinderzeit ebenfalls
gerne zurück denken wird.
Am Freitag ist der letzte Schultag vor den Ferien.
Sommerferien!
Ein magisches Wort, oder?
 
Auf daß das Wetter weiterhin so herrlich bleibt.
Liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elke,
    das Buch ist bestimmt wunderschön und eine schöne Kindheit prägt einen für`s ganze Leben.
    Ich denke,dass wir unseren Töchter das auch geben konnten.
    Jetzt sind mein Mann,unsere jüngste Tochter und ich für unsere Enkel da. Leider kann unsere älteste Tochter(Mutter der Kinder) das im Moment nicht sein.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit mit deinem Sohn und ihm tolle, unbeschwerte Ferien.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    ich denke auch dass eine schöne Kindheit prägt. Allerdings denke ich auch, dass man sich selber aus vielem "herausholen" kann. Als Erwachsener bestimmst du selbst über dein Leben.
    Ich bin auch oft traurig, dass Kinder nicht die gleichen Chancen haben. Dein weiterer Lebensweg wird dadurch bestimmt in welche Familie du hineingeboren wirst.
    Ich hatte eine schreckliche Kindheit und meine Töchter sind ganz wunderbare, glückliche Frauen geworden. Das ist meine Lebensleistung.
    Alles Liebe
    Sissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,

    oh ja...ich liebe Astrid Lindgren!
    Das kleine Video hat mich zu Tränen gerührt - kindliche Lebensfreude pur, ist das dein Sohn?

    Gerührte Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Salanda,

      ja, das sind mein Mann und mein Sohn. Ich mag dieses Video auch so gerne und mußte es Euch zeigen ♥ Ich wartete derweil darauf, daß die Hühner auf ihre Stange hüpften ;o)
      Liebe Grüße, Elke

      Löschen
    2. Das ist so süß!!
      Ich habe es gerade meiner großen Tochter gezeigt, sie sagte spontan:
      "Das sieht aus, wie eine Sequenz aus "Löwenzahn" mit Peter Lustig. Oder wie
      Michel aus Lönneberga ;o)"


      Ich könnte es mir immer wieder ansehen....

      Löschen
  4. Liebe Elke,

    welch süßes Video - Deine zwei Herren haben sichtlich Freude am Rasenmähen. So kann man Nützliches mit Vergnügen verknüpfen.
    Die Kindheit ist das wichtigste Gut das es gibt. Es prägt einen für das ganze Leben.
    Ich habe meinen Beruf für meine Kinder aufgegeben um ihnen das zu schenken, was ich bekommen habe.
    Wir genießen die Gemeinsamkeiten und die lustigen Stunden, Freude und auch die Zufriedenheit. Auch Trauer und Leid gehört dazu - das ist das Leben.
    Sie aufzuwachsen sehen, ist sehr beglückend.
    Leider erfahren nicht alle Kinder dieses hohe Gut - sei es aus finanziellen Gründen oder aus Zeitmangel.

    Kinder sind die Welt von morgen - das dürfen wir niiiiee vergessen.

    Vielen Dank für Deine lieben Worte - die ich als sehr aufrichtig empfinde.
    Danke für diesen Moment

    Hab einen herrlichen Tag mit Deinem Sohn

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    ich schwelge auch oft im Erinnerungen an meine schöne Kindheit.Damals lebten wir noch zusammen mit Uropa und Uroma.
    So war das eben,aber schön!
    Ich hatte eine gute und unbeschwerte Kindheit und Tiere gehörten auch immer dazu.
    Hoffe,daß ich meinem Sohn auch solche sonnigen Tage bereiten kann.
    Aber bis jetzt schon,denke ich :)
    Astrid Lindgren hat mich auch immer begleitet.Das Buch ist bestimmt wunderbar!
    Jetzt hast du mir auch ein tolles gezeigt:)
    Hab noch einen schönen Sommertag mit deinen Männern!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache mir auch viele Gedanken um unseren Sohn und wie die nächsten Jahre so verlaufen.
    Ich möchte nicht dass er so früh mit Gewalt konfrontiert wird und er die falschen Freunde bekommt. Ich hoffe dass er genauso aufwachsen kann wie ich und ihm kein Blödsinn in den Kopf kommt. Das Video ist wirklich süß :-)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Elke,

    was für nachdenkliche Worte am Morgen. Da wird mir ganz wehmütig ums Herz und der Pippi steigt mir in die Augen während ich Dir schreibe.

    Leider ist es in der heutigen Zeit nicht mehr so einfach wie früher. Meine Mama war immer zu Hause wenn wir aus dem Kindergarten oder Schule nach Hause kamen. Das war halt so. Die Frau war halt Mutter und Hausfrau. Wir waren immer gut behütet und betreut. Leider ist das heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Unsere Gesellschaft oder auch man selber lässt es nicht mehr zu. Ich bin froh und dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit hatte, mein Kind die ersten Lebensjahre, so wie damals meine Mama es tat, zu betreuen.

    Für unsere Kinder selber ist es aber auch nicht leichter geworden. Die ständig steigende Leistungsanforderung fängt schon in der Krabbelgruppe an. Was kann dieses oder jenes Baby als erstes. Weiter geht es im Kindergarten und über den Leistungsdruck in der Schule will ich mich gar nicht auslassen. Es ist für uns Eltern nicht mehr leicht, seinem Kind eine unbeschwerte und behütete Kindheit, wie damals, zu ermöglichen.

    Danke für Deinen schönen Post und die liebenswerten Bilder.

    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe auch, dass sich meine Jungs einmal gerne an ihre Kindheit erinnern!!! Oft erinnern sie sich an Sachen, die mir gar nicht aufgefallen sind - geschweige denn, im Gedächtnis geblieben sind! Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, meine Kinder selbst zu betreuen und nicht arbeiten muss (was nicht heißt, dass ich den ganzen Tag auf der faulen Haut liege)!!!
    Das Video ist toll!!! Lebensfreude pur!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Elke,

    ich grüße Dich herzlich und ich wünsche Euch und allen anderen wunderschöne Ferien......
    Ja, was Du gesagt hast, stimmt total, die Wurzeln, die ein Kind bekommt, begleiten es ein ganzes Leben lang und all' die Mühe, die man sich macht, bekommt man später wieder!
    Und eines steht fest: Liebe kann man so einem kleinen Wesen nie genug geben!

    Ich genieße es heute unsagbar, wenn mein Sohn mit mir in das Bauerncafe zum Frühstück fährt und wir beide dann quatschen und quatschen und meine Seele ist einfach nur beglückt und ich denke:
    Ja, so wie es war, war es total richtig!

    Ich wünsche Dir und allen Lesern eine gute Zeit!

    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke!

    Ja, wir möchten, dass unsere Kinder es gut haben und gerne an Ihre Kindheit zurück denken.
    Ich glaube, dass die Herzenswärme ein wichtiges Gut ist. Wenn wir unsere Kinder lieben, dann werden sie das spüren und sich dessen immer bewusst sein! :-)
    Diejenigen, die das kaum von Ihren Eltern bekommen haben, schöpfen vielleicht Kraft von anderen Bezugspersonen...manchmal sind es vielleicht auch die Freunde, oder die Eltern der Freunde. So hoffe ich - denn es ist schlimm, wie hart es manche Kinder doch haben!

    Ich bin mir sicher, Dein Sohn hat die besten Eltern! :-)

    Mir gefällt das Video auch sehr! Ich dachte erst, es sei aus einem Film :-) !

    Ganz herzliche Grüße an Dich, liebe Elke!
    Trix

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Elke,

    was für ein wunderbares Video von Deinen Männern. Das ist für mich Idylle pur und es geht einem förmlich das Herz auf. Sicher wird er sich an solche Momente doch später einmal mit ganz viel Freude erinnern können. So wichtig ist es doch ein geborgenes, gemütliches Zuhause, eine Familie die zu einem hält und ein sicheres Umfeld zu haben. Das alles möchte man doch immer gerne weiter geben. Ich selbst bin ja auch behütet und umsorgt im gemütlichen Nest aufgewachsen. Ich drück Dich und freu mich mit Euch dass Ihr bald F E R I E N habt.♥

    Viele liebe sonnige Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    das ist ein ganz zauberhaftes kleines Video, ich bin mir sicher dass Dein Sohn gerne an seine Kindheit zurückdenken wird. Ich hoffe auch meine Tochter kann sich ein paar schöne Erinnerungen bewahren. Bei uns sind jetzt schon 1 1/2 Wochen von den Ferien vergangen, in dieser Woche bin ich leider ausgefallen aber ich hoffe in der nächsten Woche können wir dann ein paar Unternehmungen starten. Wünsche Euch einen guten Start in die Ferien.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke
    Ein wunderschöner Post, der so richtig unter die Haut geht.... Allerliebst das Video!
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Elke,
    das hast du so schön geschrieben,
    da kann ich nur sagen: "Wie wahr!"

    Viele Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    sehr schön geschrieben, ich erinnere mich gerne an meine Kindheit zurück.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    Was für ein liebevoller Post. Das Video ist so süß, Dein Kleiner ist so Fröhlich auf dem Trecker.
    Und das Buch hat einen ganz tollen Titel.
    Kannst Du mir das Buch von Ihren Eltern nennen? Das würde ich auch gerne mal lesen.
    Ich denke gerne an meine Kindheit zurück.
    Auf Deine Mail melde ich mich noch, lieben Dank dafür.
    Bis gleich, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Elke,

    was für ein schöner Post, wenn auch sehr nachdenklich.
    Das Buch ist bestimmt sehr interessant, ich habe es mir schon notiert. Auf dem Video strahlt Dein Kleiner so viel Fröhlichkeit aus.
    Ich bin bei meinen Großeltern groß geworden und hatte eine wunderschöne Kindheit. Ich hoffe das meine Kinder ihre Kindheit auch in schöner Erinnerung haben.
    Ich schicke Dir sonnige Grüße!
    Alles Liebe Angela

    AntwortenLöschen
  18. Ein schönes Posting ist das!

    Herzlichen Dank!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,
    das mag ich so an Dir, dass man in vielen Posts immer wieder rausliest, wie engagiert Du für Deinen Sohn bist und mit wie viel Liebe Du über ihn schreibst!!! Das Video ist soooo schön, kindliche Lebensfreude pur!!!! Ich könnt jetzt heulen, aber vor Freude!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    ich wünsche euch einen wunderschönen Ferienanfang!
    Und vor allem erstmal viel Erholung nach diesem Schuljahr.
    Das Video ist einfach toll - so viel Spaß :-)!
    Aber das letzte Bild ist einfach der Hammer!!!
    Eine Wahnsinnsstimmung hast du da eingefangen - genial!
    Elke - du machst alles richtig - wirklich!
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe
    und deinem Papa schnelle Besserung.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  21. Ohja, Kindheit ist wirklich eine wichtige Zeit. Meine war wundervoll und könnte ich diese Leichtigkeit und Unbeschwertheit zurückzaubern, ich würde es tun...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  22. Oh liebe Elke,
    die Bilder sind WUNDERSCHÖN!!!!!!!!!
    Die liebe ist das wichtigste...ein Kind das heute Liebe und Zuwendung
    erfährt wird immer bestrebt sein, diese Liebe weiterzugeben.
    Ich wünsche Euch noch viele so wunderschöne,unbeschwerte Momente zu dritt!
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen