Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Freitag, 2. August 2013

Guter Hoffnung...!

Hallo Ihr Lieben!

 
Diesen bunten Anblick habe ich so geliebt.
Leider hat ein Raubvogel, vor vier Wochen,
unser *Fräulein Habicht* angegriffen
und getötet.
Die drei anderen waren ganz verstört,
hockten versteckt in den Hecken.
Alles sah nach einem Angriff von oben aus.
Nun haben wir nur noch drei Damen,
und belassen es auch dabei!

 
Nach der Tragödie im Winter bei den Gänsen,
haben wir im Frühjahr jedes gelegte Ei weggenommen.
Zudem sind es ja Vater und Tochter,
zum Züchten also nicht so optimal.
Da das liebe Mädchen nun aber immer weiter legte,
(Dieses ist das 81. Ei, davor waren es ~ 60 pro Saison)
und zuletzt auch nicht mehr davon wegging,
haben wir verstanden!
 
 
Nun sind 21 Tage vergangen.
Scheinbar macht sie Ernst.
28-31 Tage dauert das Brüten eines Gänseeis.
Und soll ich Euch mal was verraten??
Wir freuen uns so sehr auf den möglichen Nachwuchs ♥
Hier seht Ihr, wie es damals war.
 
 
Hier ist der Herr Papa.
Natürlich wissen wir nicht,
ob es überhaupt befruchtet ist...!
Im letzten Jahr hatte ich drei Eier an unsere Freundin
nach Frankreich geschickt. Sie wollte Gänse aus der alten Heimat.
Leider war keines befruchtet.
Allerdings hatten wir zu der Zeit 3 Ganter und 2 Gänse.
Da war sehr viel Eifersucht beim Tun,
und es kam scheinbar nicht zum Ziel ;o)
 
 
Hier dann noch unser Haus- und Hofkater,
der natürlich einen Namen hat: Strolch!
 
Ich grüße Euch durch die Hitze.
Das Gösselchen denkt bestimmt,
es wird in der Sahara ausgebrütet ;o)
 
Liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Das ist doch klasse... Nachwuchs!!!! Drücke Euch die Daumen, dass alles gut geht!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    da drück ich alle Däumchen, die ich finden kann, daß es klappt!!
    Hab einen schönen Nachmittag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,
    ach, das wäre doch schön, wenn da was ausschlüpfen würde!
    Da bin ich aber mal gespannt...

    Viel Glück,
    Heidi

    Liebe Grüße auch an Gänse und Strochl von Susi, haha!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    irgendwie hats eben nicht geklappt mit meinem Kommentar.
    Nun hoffe ich, ich bin nicht doppelt ;-)
    Auf die Fotos vom kleinen Gösselchen freu ich mich schon.
    Ich drücke ganz fest die Daumen.
    Und euer Strolch ist ein ganz Knuffiger!
    Wünsche dir ein wunderschönes Sommerwochenende
    ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  5. Mensch ist das spannend und interessant!!
    Ich hoffe es geht alles gut und ihr könnt den Verlust bald verkraften :-(
    Bin schon gespannt :-)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Elke,
    Dann steht ja bald Nachwuchs an. Wie schön. Ich freue mich schon auf Bilder und Pass bloß gut auf das Kleine auf.
    Dir wünsch ich ein schönes Wochenende,
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Elke,

    Das ist ja traurig mit Frl. Habicht. Und sooo schoene Eier... Wollt Ihr es nicht doch noch einmal versuchen?
    Und auf den Gaensenachwuchs bin ich schon gespannt!
    Wie geht es sonst bei Euch (Du weisst schon)?
    Liebe schottische Gruesse, habt ein feines Wochenende,
    Nessie

    AntwortenLöschen
  8. Moin Elke,
    dann bin ich ja mal gespannt, wie es weitergeht!
    Ich wünsche euch ein ganz tolles We!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke
    ach großer Schreck, Ihr Armen!! Die Natur ist grausam.
    Hoffentlich wird aus dem so lang gebrütetem Ei dann doch ein Gänschen. Das wäre ja so toll!!
    Strolch ist entzückend wie er da so flezt in der Sonnenhitze.
    Ich schicke Dir ganz liebe Sommersonnengrüße rüber.
    Lina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    ich fürchte, ich bin nicht ganz auf dem Laufenden - ist Fräulen Habicht ein Huhn gewesen? An eure Gänsetragödie kann ich mich jedenfalls noch erinnern, schlimme, traurige Sache. Ich drücke die Daumen, dass ein Junges schlüpft und ihr zukünfitg ohne weitere Tiertragödien durchkommt!
    Alles Liebe, Trude

    AntwortenLöschen
  11. Natürlich NICHT "Trude" - sondern Traude mit au ;o)) Es muss an der Hitze liegen!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    das tut mir leid mit eurem Fräulein Habicht:(
    Das wäre natürlich der Knüller,wenn aus dem Ei was Kleines schlüpft!
    Ich würde mich sehr für dich freuen!
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Meine liebe Elke!

    Oh, bei Euch gibt es aber wirklich gemeine Wildtiere! Es tut mir sehr leid um Fräulein Habicht!
    Die Anderen sind mitgenommen - das ist ganz verständlich! Ich hoffe, sie erholen sich schnell!

    Gänsenachwuchs...wie niedlich! Das wäre ja toll, liebe Elke!
    Das muss eigentlich in der Hitze klappen! Theoretisch könnte Mama-Gans sich aus dem Staub machen - das Gänslein würde doch ausgebrütet :-) ! Obwohl - Wie viel Grad entstehen wohl beim Brüten? Doch wohl nicht mehr als vierzig, oder doch?

    Euer knuffiger Kater ist wieder so kuschelig süß! :-)

    Ich hoffe, es klappt mit dem kleinen Nachwuchs! :-)
    Ganz liebe Wochenend-Grüße an Dich und eine schöne Zeit!

    Trix

    AntwortenLöschen
  14. Oh nein, das ist ja schrecklich! Ich mochte Fräulein Habicht so gerne!
    Aber über den möglichen Gänsenachwuchs freue ich mich auch. Halt uns bitte unbedingt auf dem Laufenden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

  15. Liebe Elke,
    das mit dem Habicht tut mir sehr leid, wir haben hier einen Bio-Hühnerhof und die haben auch immer große Verluste. Aber ich hoffe, dass es dieses Mal mit dem Nachwuchs klappt und Du Deine DReude daran hast:-)))
    Deine Bestellung geht heute raus. Gestern abend kam das Magazin und GG hat Deinen Latte Cup geliefert:-))))
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  16. Huhu Elke,

    das finde ich total schön, ich drücke eurem Nachwuchs die Daumen!

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Elke,
    bei euch spielen sich ja wirklich schlimme Tragödien ab. Das die Natur manchmal so grausam sein kann. Dafür freue ich mich um so mehr, wenn jetzt bald Nachwuchs kommen sollte! Ich drücke feste die Daumen! Würde sooo gerne hier bald hübsche Gänseküken-Fotos sehen!!!
    Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,
    also wenn ich bei dir von deinen getöteten Tieren lese, bin ich froh, dass ich kein Geflügel habe. Ich hätte nie gedacht, dass die Quote so hoch ist. :-(
    Es sieht wirklich so aus, als ob deine Gänsefrau unbedingt Mutter werden wollte. Bei Kanarien legt man übrigens ein Plastikei ins Nest, damit die Henne denkt sie brütet. Geht das auch bei Gänsen? Allerdings erschien mir das auch immer wie Betrug, was es auch ist und ich habe es nicht wirklich übers Herz gebracht. Ich habe allerdings auch nur für mich etwas gezüchtet. Nun habe ich nur noch Elvis meinen Kanarienhahn. Der letzte seiner Art. :-)
    Alles Liebe
    Sissi

    AntwortenLöschen
  19. oh es tut mir so leid um fräulein habicht!!!!!!! ich fand es soooo hübsch!!!! und auf die kleinen gänseküken freue ich mich zusammen mit dir :) und drücke ganz feste die daumen, dass es auch alles gut klappt :) ich finde gänse sind wunderschöne tiere!!! liebe grüsse und ein schönes wochenende von aneta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Elke,
    die bunten Eier sehen so hübsch aus, schade dass es diesen Anblick jetzt nicht mehr gibt. Der Verlust von Fräulein Habicht macht mich ganz traurig, es tut mir so leid. Für die Gänseeier drück ich Dir die Daumen, aber den Nachwuchs dann bitte gut wegsperren. Der Strolch steht aber auch ganz gut im Futter, so süß sind die kleinen Speckrollen. Terry arbeitet sich auch täglich durch 5 Futterpäckchen. Ich wünsche Dir ein schönes restliches Wochenende.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    das tut mir leid, dass ihr schon wieder einen Verlust hinnehmen müsst, das ist ja tragisch.
    Ich finde den Strolchi voll herzig.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,
    da drücke ich doch fest beide Daumen und hoffe mit Euch auf ein Gösselchen. Ich freue mich immer über Gänse-Posts von Dir, dass sind so tolle Tiere! Euren Strolch finde ich aber such süß.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elke,


    oje so etwas möchte ich nicht mit
    erleben, ich hab auch immer Angst
    das unser Häschen geholt wird.
    Es ist spannend wenn so Kleine
    schlüpfen , hoffe ihr bekommt
    Nachwuchs und du hast ein Adlerauge
    drauf gerichtet.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Elke,
    das ist ja spannend. Und wenn dann wieder so ein niedliches dottergelbes Butterblümchen rauskommt, dann machst du bestimmt wieder schöne Fotos für deinen Blog.............

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elke,
    leider finde ich deine Mailadresse nirgendwo auf dem Blog, kannst du mir die kurz schicken vielleicht kann ich dir helfen wegen der Sprubbelchen, ich hatte die gleichen Probleme am Anfang.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  26. Oh man das hört sich aber dramatisch an und nicht sehr schön :O(

    Aber Deine Gänse sehen so schön aus und ich fand Gänse schon als Kind so toll! Sind Deine eigentlich zahm? Kann man die streicheln! Ich bin schon ganz lange am überlegen auch ein Gänsepärchen groß zu ziehen! Ich weiß auch schon wie sie heißen sollen, trau mich aber noch nicht so richtig! Denn ich hätte gern später ganz zahme Gänse, die kommen, wenn man sie ruft und man sie dann streicheln kann! Also brauche ich auch ganz kleine, gell? Platz hätten wir und auch einen schönen Stall! Und mein Sohn hat schon 4 Hühner zahm bekommen, da schafft er das doch mit Gänsen auch, oder?

    Und wenn ich jetzt Deine Bilder so sehe! Aber ich würde dann erst nächstes Jahr damit anfangen, wenn überhaupt (lach)!

    Bin gespannt, ob es bei Dir geklappt hat und Du Dich bald über kleine Gänsebabys freuen kannst!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elke,
    so schöne Bilder! Da bin ich auch seeeeehr gespannt auf den Gänse-Nachwuchs! ach, ist das aufregend :O)))
    Die Nachricht , daß Frl. Habicht bei einem Raubvogel-Angriff ums Leben kam,ist aber gar nciht schön ...so traurig.....
    Aber so ist das Leben.....
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  28. Liebste Elke,
    das sind ja tolle Neuigkeiten!ich freue mich mit Euch!
    So ist das Leben,wo eins endet da beginnt schon was neues...
    Ich drücke Dich ganz fest!
    Frida

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elke,
    es sind alles wunderschöne Fotos. Aber die
    Tragödie von dem Raubvogelangriff ist nun
    wirklich nicht schön. Aber das Leben muss
    weiter gehen.
    Bin gespannt auf das kleine Gänsekind. Ich
    bekomme es mit, denn ich bleibe hier. Es
    gefällt mir sehr gut.
    Einen hoffentlich unwetterfreien Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Elke,
    auf diesem Weg nochmal Danke schön für Deine lieben Zeilen! Hab heute wieder genäht, so langsam ist es ja nicht mehr so heiß, da geht es dann auch wieder leichter ;O)
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  31. ...ach... wie süß... wenn ich könnte, hätte ich einen ganzen "Stall" voller Tiere... ;O)

    Grüße von Willow :O)
    ♥♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  32. Was für eine wunderschöne aber auch traurige Geschichte!
    Einfach Klasse!
    Es wird spannend, gefiederter nachwuchs *freu*

    Urlaub ist vorbei und die Blogwelt hat mich wieder!
    Wobei Urlaube immer viel zu kurz sind *seufz*

    Nur mit einer kleinen Änderung, mein Blog ist umgezogen.
    Ich hatte ständig Probleme bei Blogger.
    Die andere Seite wird heute noch geschlossen.

    Ab jetzt bin ich hier zu finden:

    http://coffeeaustria.wordpress.com/


    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen