Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Donnerstag, 8. August 2013

Mein erstes Sprubbelchen!

Ich hatte mir die Anleitung
von Andrellas´ Sprubbelchen bestellt,
denn sie sind so hübsch!
 
 
Nun habe ich mich aber ein wenig dumm angestellt,
und benötigte immer einen Zahnstocher,
um die Sprubbelchen zu formen.
Meine Finger verkrampften langsam aber sicher...!
Als ich mein Leid bei Tatjana klagte,
hat sie mir einen Kniff verraten, der wunderbar ist ♥
Ich danke Dir sehr, liebe Tatjana!!!
 
 
Nun kann ich meinen neuen Lieblings-Latte Cup,
den ich mir bei Antjes Landlust,
zusammen mit der neuen JDL, bestellt habe,
stilecht spülen ♥
 
 
Allerdings muß ich jetzt mal hurtig an der
Baby-Decke weiter arbeiten.
Die vergangene Hitze und das Sprubbelchen
haben mich ungehörig lange abgehalten ;o)
 
 
Leider wird es hier keinen Gänse-Nachwuchs geben :o( Das Ei war nicht befruchtet...! Als wir gestern Abend zum Gute-Nacht-Sagen gingen, lief unser Mädchen draußen herum. Als ich in den Stall sah, lag das zerbrochene Ei dort. Warum es kaputt war, das wissen wir  nicht, aber es war auf keinen Fall Leben darin, das hätte man ja gesehen.
Zu unserem Schreck war dann unser Hühnchen *Marie* im Gehege nicht zu finden. Als wir verzweifelt suchten, kam meine Mutter auf die Idee, doch mal in die Nester zu schauen. Und tatsächlich!! Nun sitzt das liebe Mädchen dort und gluckt. Aber so ohne Hahn...!
Ich habe durch das www herausgefunden, daß hier im Kreis jemand befruchtete Eier von Grünlegern verkauft. Ich hoffe, die Person meldet sich, und wir können *Mariechen* dann zwei Eier unterschieben ;o)
 
Es bleibt also spannend!
Liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    Dein Sprubbelchen ist allerliebst geworden!
    Das mit dem Gänseei ist aber schade, aber so ist der Lauf der Dinge...
    Und für Mariechen drück ich ganz doll die Daumen, daß ihr befruchtete Eier für sie bekommt, und sie nicht umsonst im Nestchen hockt :O)
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ach, die arme Gans... Und das arme Hühnchen ...
    Hoffentlich kommt das Mariechen noch zur Mutterschaft, ich halte ihr die Daumen!
    Danke für deinen herzerfrischend offenen Kommentar.
    Ich werde die Tage weiter berichten.
    Viel Spass mit deinem Sprubbelxhen u dem wunderschönen Latte Cup!
    Herzeligen Gruss, vany

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    endlich weiß ich, was ein Sprubbelchen ist! Ich habe den Begriff in Bloggetonien schon mehrmals gelesen, aber nur Bahnhof verstanden - dank dir bin ich nun "im Bilde" - und kann dir verraten, dass ich mir bei diesem Häkelkunstwerk die Finger BRECHEN würde...
    Schade, dass es bisher nicht mit dem Gänsenachwuchs geklappt hat (obwohl ich vermutlich ohnehin zu besorgt wäre, wenn da dann Kleine herumlaufen und es doch immer wieder mal Fressfeinde gibt...)
    ♥♥♥ Herzliche Fast-40-Grad-Winkerchens, Traude ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    so ein paar Habicht-Küken wären ja nett, schade dass es nichts mit den Gänsen wurde. Dein Sprubbelchen gefällt mir sehr gut und auch die neue Tasse ist hübsch. Wünsche Dir einen schönen Donnerstagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Ach Elke,
    immer diese Sorgen mit dem Naachwuchs. Es wwäre wirklich
    schön, wenn du zwei befruchtete Eier ergatten könntest.
    Jetzt habe ich auch gelernt. was ein Sprubbelchen ist.
    Kannte ich bislang nicht.
    Einen schönen Ábend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    verräts Du mir den Trick mit den Sprubbelchen???? Mir geht es nämlich wie Dir: irgendwie wollen die Knubbel nicht rauskommen. Ich habe es extra schon mit anderer Wolle probiert... aber langsam bin ich ratlos!
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    dein Schrubbelchen ist wundervoll geworden. Diese Teile haben bei der Produktion nur ein Nachteil - man entwickelt Suchtsymptome...

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    jetzt weiß ich auch, was ein Sprubbelchen ist. Ein Spüllappen!!! Ich habe schon an eine Puppe oder ähnliches gedacht.
    Schade mit dem Ei, nun drück ich die Daumen, wie es mit Mariechen weiter geht.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    ach, das wäre schön, wenn es mit dem "Unterlegen" klappen würde, dann gäbe es doch noch Nachwuchs?
    "Sprubbelchen", ein schönes Wort!

    "Sprubbelchen" sieht auch gut aus, ebenso wie das Tässchen!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Sprubbelchen….hihi…noch nie gehört……man lernt immer was dazu! Und das mit dem Nachwuchs ist sehr schade….. :-(
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    schöööönes Sprubbelchen!!
    Soll ich Dir was verraten? Ich war am Montag bei Antje im Laden, als sie gerade Deine JDL verpackte! :-))))) Ihr Laden ist ja nur 2 Minuten Fußweg von mir entfernt...
    Oh, da hoff ich, daß Ihr für´s Hühnchen die Eier bekommt.
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Sprubbelchen... das ist das Wort des Jahres hier im Bloggerland was? :-)
    Sieht super aus...
    Schade mit dem Gänselein und alles Gute fürs Huhn :-)
    Immer wieder spannend bei euch.
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke!
    Dein Strubbelchen ist doch super geworden!!! Schade, dass es mit dem Nachwuchs im Stall nicht geklappt hat! ABer ich finde Euer Landleben einfach nur genial!!!
    Ganz liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke!

    Das Sprubbelchen sieht ja so 'perfekt' aus - das meine ich nur positiv!
    Man kann häkeln, aber Du verstehst 'Deine Handwerk' absolut prima!

    Ich finde die Idee mit dem Zahnstocher so super! :-) Jetzt würde mich aber doch interessieren, welchen Tipp Du von Tatjana gut umsetzen konntest. Nur für den Fall, ich schaffe es tatsächlich irgendwann mal zu häkeln. Ich habe es nämlich 'kurzfristig auf Eis gelegt' - ich muss doch zu sehr das Kleckermäulchen im Blick haben. Mit mehr Übung kann man sicher alle paar Sekunden die Nadel (und den Zahnstocher :-) ) beiseite legen und weiß hinterher, wo man war.
    Kurzum, solltest Du mal irgendwann Lust auf einen Tausch haben (ob ich da etwas anbieten könnte, sei mal so dahingestellt), ich stehe liebend gerne zur Verfügung :-).

    Das nun erst einmal keine Gänsekinder in Sicht sind, tut mir wirklich leid! Das wäre so schön gewesen. Vielleicht klappt es ja mit dem Hühnernachwuchs - das wünsche ich Euch und der Wunsch-Mama von Herzen.

    Viel Erfolg mit der süßen Decke und einen schönen Abend!

    Sei ganz lieb gegrüßt!
    Trix

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Elke,
    Dein Sprubbelchen ist wunderschön!!!!!!!!
    Stilecht Spülen würde ich auch gerne aber leider kann ich nicht häkeln :o/
    Das mit dem Ei das tut mir leid,aber vielleicht klappt es bei der Marie-ich drück Euch die Daumen!
    Drücke Dich ganz feste!
    Frida

    AntwortenLöschen
  16. Ich steh im Moment gerade auf dem Schlauch (vermutlich die Hitze und mein Blaumachen! Haha...) Ein Strubbelchen ist eine Art "Spüllappen"??? Du spülst mit diesem tollen Teil deine Tasse??? Das ist aber doch viel zu schade!!!! Bei der Abkürzung JDL handelt es sich wohl um die Zeitschrift! Entschuldige, dass ich so blöde frage, aber auch die kenne ich nicht!
    Drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es noch mit dem Gänsenachwuchs klappt!!!
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Übrigens für den blauen Nagellack musste ich nicht aus dem Haus gehen und für die Bilder musste ich einfach nur ein Foto schießen! Ich liebe diese knallbunten Nagellacke im Sommer!!!!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    das Sprubbelchen schaut hübsch aus und ist ja fast zu schade zum benutzen :)
    Es klappt bestimmt noch mit süßem Nachwuchs bei euren gefiederten Freunden,drück die Däumchen!
    Hab noch einen schönen Abend bei angenhmen Temperaturen!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. ...hey Elke, erst die Grannys und das auch noch als Decke, Jetzt die Babydecke und das Sprubbelchen...ich schnalle ab! Herrlich ist dein Tassen-Läppchen geworden!
    So und nun zum Gänschen...ich finds echt schade aber....was nicht ist kann ja noch werden. Und Mariechen sollte einen Hahn bekommen - das ist mein voller Ernst! Warum habt ihr eigentlich keinen...hm?
    Soooo meine allerliebste Häkelmaus
    Knutscjknuddeligegrüße
    Deine anke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,
    deine Sprubbelchen sehen richtig klasse aus! Ich freu mich schon richtig auf das fertige Ergebnis zum Bestaunen!
    Schade, dass es mit dem Nachwuchs nicht geklappt hat. Aber ich drücke weiterhin fleißig die Daumen, das es anderweitig doch noch klappen wird! Das wäre schön!!!
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir schon mal! Fühl dich dolle gedrückt!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Das ist aber auch eine Aufregung mit dem lieben Federvieh...
    Dein Sprubbelchen ist so süß geworden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    Dein Sprubbelchen ist wundervoll geworden. Ich finde die echt richtig schick. Habe die auch schon bei Andrealla bewundert, aber da ich noch nicht mal häkeln kann, brauch ich mir die Anleitung noch nicht bestellen. Es sieht immer so einfach aus, wenn ihr diese ganzen tollen Schätzchen macht. *schnief* Vielleicht kommt irgendwann der Tag an dem ich das auch kann...

    Schade um das Gänschen und ich drücke die Daumen, dass ihr Marie ein Geschenk machen könnt.

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,
    so zu sagen "künstliche Befrüchtung" beim Hühnchen?! :-)
    Dein Spülläppchen ist schön geworden. Die Arbeit hat sich doch gelohnt.
    Ich bin erstaunt was sich von meinem Namen alles so ableiten lässt. *kicher*
    Alles Liebe
    Sissi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elke,

    schade, dass es mit dem Nachwuchs nicht geklappt hat !
    Da warst Du aber wieder super, super fleißig.

    GglG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elke, heute auch mal wieder ein Gruß von mir.Das Du Dich daaaaa rangetraut hast, alle Wetter, Hochachtung. Ich bin zu blöd dazu, um zu begreifen, wie so ein Spüllappen gefertigt wird.
    Das ist ja eine Aufregung nach der anderen bei Euch auf dem Hof.
    Gut, dass sich da immer alles wieder aufklärt.
    Ein schönes Wochenende, wünscht Dir, Ilona

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elke,
    diese Sprubbelchen sind wirklich zu süß! Toll, das Du nun auch welche hast. Ich bin ja leider ein Handarbeits-Doofi und in solchen Dingen absolut talentfrei, sonst würde ich derzeit wohl auch nichts anderes mehr machen... :-))) Ich hoffe, dass Euer Mariechen doch noch zu Mutterfreuden kommen wird und!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elke,
    Das ist super schön geworden!
    Ganz liebe andrellagrüsse

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elke, ist dir wirklich gut gelungen und sieht richtig toll aus. Viele liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elke!
    Total schön in Dein Sprubbelchen geworden! Überall sieht man jetzt andrellas Sprubbelchen! Die sind aber auch toll! Aber auch ich bleibe lieber an meiner Nähmaschine, denn stricken und häkeln ist nichts meins! Kriege ich irgendwie nicht hin!

    Ich drücke Dir die Daumen, das Mariechen noch Mama wird mit den zwei untergeschobenen Eiern! Das wäre toll, denn da kann ich mich schon auf tolle Bilder und Berichte freuen :O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  29. Lieeeeeeeeebe Elke!

    HERZLICHEN GLÜCKSTRUMPF! Du bist diejenige, die den allerallerersten Kommentar in meinem neuen Blog abgegeben hat und auch noch die erste in meiner Freundesliste! Das gibt nen Preis - echt jetzt :-)!!!

    Ja, ich hab mich sooo allein gefühlt außerhalb von Blogspot, ich bin jetzt wieder in Eurer Runde und das Kommentieren und surfen geht so doch viel leichter ;-). Ich liebe auch die praktische Blogroll, wo man die Updates von seinen Lieblingsblogs so schön schnell sieht... gibt es auch leider nur bei blogger...

    Ach seufz, heute ist mein Urlaub vorbei, morgen früh geht es nach 3 Wochen wieder ins Büro... wenn man dann einmal da ist, ist es garnicht mehr so schlimm... ;-)

    Viele liebe Grüße an Dich und Dir einen guten Start in die neue Woche!!!

    Lony x

    AntwortenLöschen
  30. Oh wie süssss!
    Hach ich kann gar nicht Handarbeiten -lach-
    Ich bin so untalentiert es ist furchtbar!
    Dabei liebe ich so Dinge...

    Ganz lieben Gruß , Michaela

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Elke,
    der Mini schläft endlich.
    Und heute mal keine Wäsche oder Ähnliches :-)
    Die Sprubbelchen sind wirklich süß, aber ich würde
    mir die Finger brechen - sieht ganz schön kompliziert aus!
    Wie weit bist du denn mit der Decke? Du hast sie bestimmt
    bald fertig :-)
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend
    ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Elke!

    Fast zwei Jahre nach dem letzten Eintrag habe auch ich entdeckt, dass es so etwas wie Strubbelchen gibt... ;-)

    Auch ich habe sehr mit den Beulchen gekämpft und würde mich so freuen, wenn Du mir Deinen Trick verraten könntest!

    Sonst wir mein Strubbelchen wohl für eine seehr lange Zeit einsam bleiben...

    Herzlichen Dank und liebe Grüße aus Hamburg

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      der Trick ist ganz simpel, denn wenn Du die Sprubbelchen nicht nach vorne drückst, beim Häkeln, sondern einfach weiterhäkelst und sie somit auf der eigentlichen Rückseite lässt, nimmst Du diese Rückseite dann als Vorderseite, denn die Sprubbelchen haben sich dort gebildet.
      Ich hoffe sehr, das war deutlich erklärt und Dein Sprubbelchen kann sich bald über Gesellschaft freuen ;o))
      Liebe Grüße schickt die Elke

      Löschen
  33. Hallo Elke!

    Oh ja... da hätte ich auch irgendwie selbst drauf kommen können ;-)

    Super, vielen, vielen Dank! Dann werde ich jetzt mal für Gesellschaft sorgen...

    Eine schöne Seite hast Du hier! Da werde ich sicher öfter mal vorbeischauen!

    Alles Liebe von Tina

    AntwortenLöschen