Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Donnerstag, 31. Januar 2013

12tel-Blick im Januar

Die Idee von Tabea Heinicker
gefällt mir so sehr,
daß ich nun doch mit aufspringe.



 
Leider nicht mit meinem Wunschmotiv.
Das liegt nicht in unserem Garten,
ich hätte dorthin gemußt.
Aber ich bin zur Zeit ans Haus gebunden,
da ich einen kleinen Patienten hier habe.
Daher habe ich mir überlegt,
es soll ein Platz im Garten sein,
der mich anspornt.
 
 
Mein Wunsch wäre es,
aus diesem Tümpel
einen Schwanen-Teich zu machen :o)
Hier ist es heute so windig,
alles zappelte vor meiner Linse!
 
Ich freue mich schon sehr,
die vielen Veränderungen der Natur,
und meiner Hände, hier festzuhalten!
 
Liebe Grüße.
 
 

Freitag, 25. Januar 2013

Eiskalt

Es ist nicht nur Winter,
es ist auch klirrekalt... brrrrr!
 
 
Nach dem Mittag bin ich immer draußen,
den beiden hier,
ihren Vitamin-Cocktail bringen.
 
 
Für das Photo habe ich die Dose hingestellt.
Wie? Keine Handfütterung heute??
Es ist immer lustig, wie pingelig Gänse sind,
wenn etwas anders ist als sonst.
 
 
Bei Schnee stechen ihre orangen Details
sehr ins Auge ;o)
Die beiden ♥ haben die Tragödie ganz gut gemeistert.
Ich habe von Gänsen gelesen,
die furchtbar lange, schrecklich trauern...!
 
 
Und da es ein Unterschied ist,
ob man zur Zeit draußen ist und z.B. Spazieren geht,
oder ob man da hockt,
und Obst und Gemüse reicht ;o)
Man ist nach kurzer Zeit durchgefroren... brrrrr!
 
 
Da ist es einfach nur herrlich,
sich drinnen, ein Stückchen Guglhupf, vom Vortag,
und ein wärmendes Getränk zu gönnen :o)
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Es soll hier etwas milder werden!
Das freut mich sehr.
 
Liebe Grüße,
 
 

Dienstag, 22. Januar 2013

Ehebruch

Ihr Lieben!

Eine schnelle Wandlung vom Brautkranz
zum Ehebruch...!
Die allerschnellste hat wohl meine Freundin mal erlebt,
als der Bräutigam, auf dem Fest,
mit der Trauzeugin erwischt wurde!
Meine Freundin war, zum Glück, nicht die betroffene Braut.

 
Als ich meine neue *Lisa Romance*
durchblätterte, wurde ich auf Tolstois *Anna Karenina*
aufmerksam. Ein Roman aus dem Jahre 1878.
Er ist nun, scheinbar grandios, neu verfilmt worden.
Es geht um Ehe und Moral der adligen russischen Gesellschaft
im 19. Jahrhundert.
 
 
Mich hat der Buch-Tipp sehr gereizt,
und nun habe ich es Zuhause:
Glücklos mit einem hohen Beamten verheiratet,
verfällt die bezaubernde, kluge und sanftmütige Anna
dem jungen Offizier Graf Wronski
in unwiderstehlicher Liebe.
Eine leidenschaftliche Affäre,
die sie nicht verheimlichen können,
nimmt ihren Lauf...
 
 
Ich bin noch sehr am Anfang.
Diesen Ausschnitt habe ich für Euch rausgeschrieben:
********
 
Zur Zeit war er nicht imstande,
Reue darüber zu empfinden, daß er, ein 34jähriger,
hübscher,liebeslustiger Mann,
nicht mehr in seine Frau verliebt war,...
die nur um ein Jahr jünger war als er.
Das einzige, was er bereute, war,
daß er es nicht besser verstanden hatte,
seiner Frau die Sache zu verheimlichen.
Er war der Ansicht,
eine schon so welke, gealterte,
bereits unschöne Frau,
die nichts besonderes an sich habe,
sondern lediglich eine einfache, brave Familienmutter sei,
müsse, aus einer Art von Gerechtigkeitsgefühl heraus,
sich nachsichtig zeigen.

*******
Der Bruder Anna Kareninas hatte eine Affäre.
Wie man früher über eine so junge Frau dachte!
Aber mit 20 Jahren war man ja schon eine alte Jungfer,
wenn man sich noch keinen Mann *geangelt* hatte ;o)

Nach *Effie Briest* und *Madame Bovary*,
ist Anna nun meine 3. Ehebrecherin.
Alle drei Damen werden nicht glücklich.
Alle drei Romane
waren sehr anstößig zur Zeit ihrer Veröffentlichung.

 
Anna Karenina ist seit 1914 mehrmals verfilmt worden.
U.a. 1948 mit Vivien Leigh und 1997 mit Sophie Marceau
Beide gab es im Doppelpack...!
Der ältere Film gefällt mir fast noch besser.
 
Ich liebe die alten Romane.
Ich mag Worte, die man heute oft nicht mehr gebraucht!
Roman,e und ihre Worte,
sind natürlich auch einem Sprachwandel
bei einer Übersetzung unterlegen,
aber trotzdem sind sie besonders, anders...!
Ich muß immer grinsen,
wenn ich junge Leute miteinander reden höre
*Ej, wa...  cool,wa?*
All´ die herrlichen Worte dieser Welt!!!
Ich hoffe, sie gehen nicht alle einmal verloren!
 
Was mögt Ihr denn so für Bücher?
Habt Ihr Tipps?
 
Ich wünsche Euch einen schönen Wintertag ♥
Liebe Grüße,
 


Sonntag, 20. Januar 2013

Kränzchen-Gewinn

Seid Ihr auch wieder so verschneit?
Hier ist alles wieder weiß!
Schön, aber wegen des Autofahrens
hat mir die Situation
*Freie Straßen*, *Weiße Felder*
besser gefallen!
Naja, wir müssen nehmen was kommt ;o)
 
********
 
Zwei müssen auch nehmen,
was kommt!
Denn ich habe noch ein zweites Kränzchen
gehäkelt :o)
 
 
Gewonnen haben:
 
Inge G. aus Eresing (ohne Blog)
 
und
 
 
♥ Herzlichen Glückwunsch an Euch beide ♥
Und ich hoffe natürlich,
sie gefallen Euch in *echt* auch noch gut...??!!
 
Allen anderen danke ich für´s Mitmachen.
Das war wirklich lieb!
Genießt den Winter-Sonntag im Schnee.
Liebe Grüße,
 
 

Donnerstag, 17. Januar 2013

Für Euch ♥

Ich fühle mich geschmeichelt,
daß Euch mein Blumen-Kränzchen
so gefällt.
Da habe ich mich hingesetz,
und habe noch eines gehäkelt:
 
 
Das ist für Euch.
Also, für einen von Euch ;o)
Wer mag, der hinterlässt
bis Freitag, 18. Januar ´13 (24.00 Uhr) hier
einen Kommentar und ist im Lostopf.
 
Viel Glück und liebe Grüße,
 
 

Dienstag, 15. Januar 2013

Unnötigkeit

Ihr Lieben!
 
Es ist Winter,
und was macht man im Winter?
Man macht es sich gemütlich und handarbeitet?!
 
Nachdem ich mir Samstag die neue
Jeanne d´arc Living
mitgebracht habe, war ich ganz entzückt,
geht es dort auch um alte Brautkleider
und Brautkränze.
 
 
Und bei den Brautkränzen,
da fielen mir meine Häkelblümchen ein.
 
 
Schnell ein paar in Cremeweiß gehäkelt.
Eine *Perle* dazu...!
 
 
Dünnen Draht habe ich doppelt gewunden,
und die Blümchen daran befestigt.
 
 
So ist eine kleine Unnötigkeit entstanden.
Einfach nur hübsch anzusehen.
 
 
Das letzte Stück Draht habe ich mit Wolle umwickelt.
Ich finde das Kränzchen recht hübsch.
Mal sehen, was ich damit *anstelle*.
 
Ich wünsche Euch einen schönen Wintertag!
Liebe Grüße,
 
 

Samstag, 12. Januar 2013

12 von 12 im Januar

Heute etwas später,
also, für meine Verhältnisse...!
Jedoch immer wieder gerne die
 
 
Frühstück alleine.
Meine lieben Männer schlafen noch,
aber ich habe heute was schönes vor *freu*
 
 
Das Wetter verspricht Sonne!
Das paßt wunderbar!
 
 
Aussortierte Zeitschriften,
Handcreme und die Tasche kommen mit.
 
 
Chic oder warm?
Ich nehme mal lieber die Warmen.
 
 
Dann geht es los!
Im regelmäßigen Turnus treffe ich mich
mit zwei früheren Kolleginnen.
Abwechselnd bei jeder.
Heute geht´s nach Langenfeld.
 
 
Sie hat extra für uns,
weil es so gemütlich ist,
den Baum stehen lassen ♥
 
 
Nach dem gemeinsamen Mittagsessen
bei der Lieben zuhause,
sind wir ins Städtchen.
 
 
Später sind wir wieder zurück
und haben gemeinsam Kuchen gegessen.
Ich bekomme immer meine Lieblings-Tasse ♥
 
 
Das sind meine schönen Dinge.
Sonst bestelle ich mir die JDL
Aber wo ich schon mal in der Nähe war...! 
 
 
Ein großes Glas Sprudel
und ein wenig blättern.
 
 
Alles fertig machen,
und abschicken.
 
Heute war es ein wenig schwierig,
denn ich habe kaum an Photos gedacht.
Naja. hat ja trotzdem geklappt.
 
Ich hoffe, es war trotzdem etwas interessant??!!
Auf alle Fälle hatte ich einen tollen Tag ♥ ♥ ♥
 
Einen schönen morgigen Sonntag wünsche ich Euch!
 


Donnerstag, 10. Januar 2013

Unser Schlafzimmer

Hallo Ihr Lieben :o)
Mir war heute danach,
ein paar Photos im Schlafzimmer zu machen.
Gestern habe ich das Bett frisch bezogen,
und mir fällt dann immer auf,
wie sehr es mir dort gefällt.

 
Ich finde es sehr schwierig,
schöne Winterbettwäsche zu finden.
Ich bin immer noch auf der Suche nach
einer uni-creme-farbenen.
 
 
Dieser ehemalige Blumenhocker
ist nun mein *Kommödchen*.
Ich wollte es etwas luftiger am Bett.
 
 
Den Wecker habe ich an die Hakenleiste verbannt.
Dort hängt auch mein Brautschleier.
 
 
Hach, was war das ein wundervoller Tag ♥
Leider kann man ja nur einmal kirchlich heiraten *seufz*
 
 
Der Feuerkorb ist Wäschekorb.
Das war die einzige Lösung, die mir gefiel.
 
 
Die beste Idee war und bleibt für mich
immer noch der *begehbare* Kleiderschrank.
 
 
Er kann natürlich nicht mit den Lösungen
aus mancher Zeitschrift mithalten,
aber er schluckt alles,
was sonst irgendwo ein Plätzchen im Raum bräuchte.
 
 
Schuhkartons für die Schuhe,
die momentan nicht zur Jahreszeit passen.
 
 
Oder ordinäre Haken,
die das Nachtgewand,
und die bequemen Zuhause-Sachen
bereit halten ;o)
 
 
Köfferchen für Kleinigkeiten,
wie Socken und andere Dingelchen.
 
 
Und zwei übereinander angebrachte
Messing-Stangen für Hänge-Bekleidung.
 
Ich mag unser Schlafzimmer.
Es ist so schön übersichtlich. Genau richtig,
um gut zu schlafen ;o)
 
Wir gehören sogar zu den Menschen,
die ihre Schlafzimmertüre immer offen stehen haben.
Zum einen, weil es oben liegt,
zum anderen, weil ich es gerne zeige.
 
Ich glaube, ich bin heute ganz gut gelaunt,
denn wenn ich aus dem Fenster sehe,
dann leuchtet draußen die SONNE!
 
Euch wünsche ich auch ein paar Sonnenstrahlen!
Liebe Grüße,
 


Montag, 7. Januar 2013

Fragen an mich

Ihr Lieben,
 
zuerst möchte ich Danke sagen,
für die lieben Worte
zum Verlust unserer Gänse.
 
Wenn man raus geht, zu den beiden,
dann vermisst man jedes Mal
die Begrüßung des lustigen Fünfer-Grüppchens...!
Die beiden sind momentan ganz unsicher.
Wir hoffen, daß sie ganz bald vergessen,
was da geschehen ist!
 
********
 
Gestern hat Nicole von niwibo-life is so beautiful
mir Fragen gestellt.
Da habe ich mich mal an die Antworten gemacht:
 
1. Was bedeutet für Dich Freundschaft?
 
Sie ist sehr wichtig!
Es ist schwer, Freunde zu finden, das haben mich die letzten
Jahre oft gelehrt. Es bleiben meist Bekannte.
 
2. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
 
Eigentlich durch´s Stricken.
Was ich nicht gut kann. Ich besann mich auf´s Häkeln.
Beim Suchen nach Anregung, bin ich bei Katja von Versponnenes
gelandet, hängen geblieben, und wollte mitmachen!
 
3. Welche 5 Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
 
1. Meine beiden Männer.
2. Alle Tiere, die bei uns leben.
3. Papier und Stifte
4. Zum (Vor-) Lesen
5. Glück
 
 
4. Welche Platte/CD war die erste, die Du selber gekauft hast?
 
Jetzt wird es etwas peinlich. Nicht wegen der Platte, das war die Maxi-Single
*Gambler* von Madonna.
Aber: Ich habe sie zwar selber gekauft, jedoch nicht von rechtmäßigem Geld...!
Meine Mutter hatte mich zum Einkaufen geschickt.
Für mich und meinen Bruder war für solche, nutzlosen, Dinge,
nie Geld über. Da habe ich mir überlegt, wie ich so penetrant *billig*
einkaufe, daß ich am Ende 9,95 DM für diese Maxi-Single über habe.
Es hat funktioniert ;o)
Sie hat nichts gemerkt!!!!
 
5. Gibt es in Deinem Leben ein Idol/Vorbild?
Wenn ja, wer ist es/war es, und warum?
 
Ich glaube, für mich gab es eher immer nur Menschen,
wie die ich niemals sein wollte. Daran orientiere ich mich.
 
6. Welche Farbe dominiert Deine Wohnung?
 
Es ist bunt, aber nicht kunterbunt.
 
 
7. Was möchtest Du unbedingt mal in Deinem Leben erlernen?
 
Mein Traumberuf war *Fremdsprachenkorrespondentin*.
Aber das durfte ich nicht werden.
Da bin ich als Technische Zeichnerin des Maschinenbaus geendet.
Aber eigentlich würde ich gerne perfekter Französisch sprechen können!
 
8. Welches Buch hast Du schon mehrfach gelesen?
 
Anne auf Green Gables von Lucy Maud Montgomery.
 
9. Bist Du sportlich?
 
Nee! Aber nicht lahm!
Leider neige ich zur Fülle, da wäre Sport eigentlich nicht verkehrt...!!!
 
10. Wobei kannst Du richtig gut entspannen?
 
Ich freue mich auf die Garten-Saison!
Ich liebe es, den Gedanken nachzuhängen, und dabei zu Buddeln ♥
 
**************
 
Nun darf ich mir andere *Opfer* für diesen Fragenkatalog aussuchen ;o)
 
Stephie von den Bienenelfen
*
Kerstin von den Bienenelfen
*
*
*
Angela von Scottisch Home
*
Inga von Onkel Nielson
 
Es freut mich, wenn Ihr Lust habt, mit zu machen!
Wenn Euch aber gar nicht danach ist, dann bin ich auch nicht böse!
 
Ich wünsche Euch allen eine schöne, neue Woche.
Liebe Grüße,