Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Mittwoch, 8. Januar 2014

Wer nicht fragt bleibt dumm!

Hallo Ihr Lieben!
Ich muss da mal was fragen!!
Und zwar habe ich wieder gepinselt:
 
 
Den Spiegel im Badezimmer.
Wir finden,
das sieht nun viel heller und edler aus.
 
 
Aber oben könnt Ihr, am Rand,
Farbreste, -kleckse
sehen :o(
 
 
Das gleiche habe ich dann
an einer alten
Saft-Werbe-Tafel
meines Sohnes fabriziert.
 
 
Kann es sein,
daß man direkt nach
dem Streichen
den aufgeklebten Schutz
abnehmen sollte??
 
 
Ich dachte,
man lässt die Farbe
trocknen und nimmt
erst dann den
Schutz ab...!
 
Es wäre nett,
wenn ich die Art Eurer
Vorgehensweise
erfahren könnte.
Ich bin schon ein bißchen
traurig,
daß es so unsauber geworden ist.
Den Spiegel
werde ich mit Terpentin behandeln.
 
Einen lieben Gruß
und Danke schon mal für Eure Hilfe ♥
 

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    das Gleiche ist mir auch schon passiert. Deshalb nehme ich das Malerkrepp jetzt immer gleich nach dem streichen wieder ab. Ist zwar etwas doof, weil man ja meistens mehrfach streicht, aber bevor ich dann an diesem angeklebten Band rumfriemeln muß, klebe ich lieber wieder ab. Außerdem hat man dann keine unschönen Ränder bzw. kann die Farbe auf der Fläche wo sie nicht hingehört gleich wieder entfernen.
    Dein Spiegel sieht aber, trotz allem, sehr gut in weiß aus.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    das ist echt ärgerlich, ich nehm bei solchen Arbeiten auch immer dirket nach dem Streichen das Krepp ab....
    Aber der Spiegel im Bad sieht toll aus, und ich mag Deine Badewanne :O)))))
    Ich wünsch Dir einen schönen Nachmittag und Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wie ärgerlich liebe Elke, erst einmal acht darauf das du wirklich Malerkreppband nimmst, und nach dem Streichen das Band sofort entfernst. Nimm ein scharfes Kuttermesser und verkannte es, so bekommst du eine saubere Kante. Aber vorsicht, hat sich schon manch einer mit verletzt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    erstmal sieht der Spiegel toll aus,
    aber ich kann es verstehen das es dich
    nervt denn man guckt ja drauf!
    Ich hoffe du bekommst die Kleckserei
    wieder ab!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    erstmal mochte ich Dir und Deinen Lieben noch ein glückliches und gesundes Jahr
    2014 wünschen.
    Oh je, wie ärgerlich, dass ist mir auch schon passiert. Ich wusste auch nicht, dass
    man das Malerkrepp sofort nach dem Streichen entfernt.
    Der Spiegel sieht aber jetzt sehr schön aus.
    Was hast Du für eine tolle Badewanne und die wunderschönen Fliesen setzten sich ja auch im Bad fort.
    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    ich dachte wie Du, erst trocknen lassen, dann abziehen.
    Aber so lernt man immer wieder neu.
    Der Spiegel sieht trotzdem klasse aus. Und er gibt einen schönen Blick in Dein Bad frei.
    Dir einen schönen Abend und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ich nehme auch immer gleich ab,wie oben schon erwähnt...bei hauchdünner Farbe wie Sprühlack kann man es hinterher wegreißen,da bleiben ja keine dicken Schichten.Meistens klebe ich gar nicht ab!Sauber pinseln mit rundem Profi- Pinsel.Leicht drehen.wie die Fensterlackierer .Die Spuren auf dem Glas bekommst du mir einer Rasierklinge ab,halb in einen Korken gesteckt,vorsicht,mit dicken Leder-Arbeitshandschuhen arbeiten! Oder nimm den Schaber für das Ceranfeld!LGKatja die Dauerstreicherin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    welch eine schöne Aussicht. ♥ Ich meine natürlich den Blick auf Deine gemütliche Wanne. Die Aussicht den Spiegel noch einmal zu behandeln ist nicht soooo schön, dennoch bin ich guten Mutes dass Du die restlichen Farbflecke sicher mit Terpentin abbekommst. Ich bin ja leider keine Malermeisterin, aber die Profis über mir haben da ja sicher die richtigen Tipps ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war zu schnell :-((.

      Die allerbesten Abendgrüße

      sendet die Kerstin

      Löschen
  9. Hallo Elke,

    ich würde die Nasen einfach mit einem Zeranfeld-Kratzer vorsichtig weg machen.
    Sieht klass aus der Spiegel !!

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Elke,
    da kann ich dir leider keinen Rat geben weil ich selber was streichen betrifft ein absoluter Anfänger bin und selber immer "herum patze"...Mittlerweile lass ich es gut sein ;-) ;-)

    Aber schön freundlich sieht es aus bei Dir im Bad.

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    oje oje. Das ist mir auch schon passiert.
    Deshalb Malerkrepp immer abmachen und versuchen beim streichen so wenig wie möglich das Malerkrepp bepinseln. Solltest Du Dich dazu entscheiden eine Rasierklinge oder ein Ceranfeldschaber zum entfernen der Farbreste zu besutzen, muss diese Klinge jungfräulich, grins, sein. Sonst gibt es Kratzer auf dem Spiegel.
    Ich finde, genau wie die anderen hier, Deine Badewanne den absoluten Hammer.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Hi liebe Elke,
    wann kann ich mal zum baden kommen ? grins, die is bestimmt gemütlich.
    Ich hab ne Eckbadewanne, viel zu groß für mich, bin immer kurz vorm absaufen wenn ich entspannt liegen möchte ! Na musste ja unbedingt sein, zum dekorieren schön aber sonst würde jedem davon abraten.
    Jetzt zu deiner Streicherei, ich bin kein Profi aber bei mir klappt das gut mit erst trocknen lassen und dann gaaaanz vorsichtig abziehen, wenn ich zuviel auf´s Klebeband gepinselt habe hab ich auch schon mit einem Kuttermesser vorsichtig nachgezogen und dann das Klebeband entfernt,
    vielleicht hilft dir mein Tipp.
    Und...Übung macht den Meister !
    ♥lichst Andrea.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Elke,

    dein Bad im Spiegel sieht toll aus und der Spiegel selbst auch.
    Zu deiner Frage gibt es mehrere Antworten ...
    Es kann sein dass du mit einer falschen Farbe gepinselt hast,
    oder diese war zu nass als du das Band, Kleber oder was auch immer
    abgenommen hast...
    oder hast das Band zu feste drauf geklebt?
    Ich selbst nehme Ölfarbe oder Buntlack, nehme Krepp,
    aber drücke es nicht an sondern klebe es ganz leicht auf
    die gewünschte Stelle...Sicherlich ist deine Farbe unter das
    Band geraten...
    Aber kurz und gut , ich finde es nicht schlimm, es ist
    ganz einfach shabby...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,

    ich schließe mich meinen Vorrednerinnen in doppelter Hinsicht an: Der Spiegel ist sehr schön geworden und um die doofen Kleckse zu vermeiden, muss man tatsächlich das Malerkrepp abnehmen, wenn die Farbe noch nicht trocken ist. ICh mache das aber immer erst nach dem Endanstrich, und das klappt ganz gut. Zur Not hilft auch ein Cuttermesser.

    Liebe Grüße, Ida

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elke,
    jetzt muss ich gerade vor mich hin schmunzeln... nicht, weil Du ein Problem mit Deinen "Werken" hast, sondern, weil neben mir auch gerade der Farbtopf mit Pinsel und Rolle stehen!!!! Ich habe nämlich in den letzten zwei Tagen auch gestrichen!!!! Mein Mann ist im Ausland und da war die Gelegenheit günstig, die Betten und das Nachtkästchen zu streichen!!!!!! Die Betten waren in Kiefer und das Nachtkästchen habe ich vor vielen Jahren "taubenblau" gestrichen! Nachdem ich auf vielen Blogs immer dieses tolle Weiß bewundert habe, habe ich auch den Pinsel geschwungen! Das Problem mit dem Malerkrepp hatte ich dabei nicht! Aber ich denke, man sollte es abziehen, solange die Farbe noch nicht angetrocknet ist! Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg für Deine Streichaktionen!
    Muss jetzt noch schnell in den Keller und nochmal über das Nachtkästchen streichen!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Elke,
    etwas schöner Malen macht Freude.
    Mein Mann meint, bei dicker Farbe gleich nach dem malen abnehmen und bei dünner Farbe etwas antrocknen lassen und dann wegziehen.
    Hoffe du kannst den "Schaden" so beheben dass es dir gefällt.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    bei dem tollen Bad und der sooooo wunderschönen Badewanne, die echt mega traumhaft ist, kann man sich gar nicht auf deine Frage konzentrieren. Ich will auch so eine freistehende Badewanne!!!! Die große Uhr ist auch toll! Das ist doch einer, oder?
    Das mit dem Malerkrepp gleich abziehen wusste ich auch nicht. Jetzt bin ich schlauer. Hoffe, das du dank der zahlreichen Tipp´s hier die Farbe wieder abbekommst.
    Sende dir ganz liebe Grüße! Hab noch ein schöne Woche!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,
    es macht Dich für mich nur noch sympathischer, daß Du kreativ voller Insbrunst drauf los legst mit dem Werkeln.
    Und die Ergebnisse können sich doch trotzdem sehen lassen. Ich finde den Spiegel so schön, hast Du toll gemacht. Beim nächsten Mal also dieses Malerkreppband benutzen und sofort abziehen - habe auch gleich mit dazu gelernt ;)
    Fühl Dich gedrückt Du Liebe!!
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  19. Der Spiegel ist toll geworden und die Tafel wird das auch noch!
    Ich nehme ja immer einen Schwamm zum Wischen und spare mir da (meistens) das Abkleben. Aber wenn doch, dann nehme ich das Klebeband nach dem Streichen ab.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    das Kreppband muss sofort nach dem Streichen runter, dann kann man evtl. "Sauereien" noch gut wegwischen. Ansonsten hilft bei glatten harten Flächen auch der Schaber fürs Cerankochfeld um Farbreste wegzubekommen.
    Frag mich ruhig, wenn du nochmal Hilfe brauchst.
    Herzliche Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    ich entferne den Krepp gleich nach dem Streichen. Das klappt eigentlich ganz gut. Der Spiegel ist trotzdem schön geworden.
    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,
    oh, nicht traurig sein...Ich hätte es genauso gemacht.
    Irgendwas ist schief gegangen, aber dein Bad sieht wirklich sehr hell aus...
    Vielleicht bekommst du es ja noch hin...warte mal ein, zwei Tage und dann mit frischem Mut an die Sache rangehen!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elke
    Es gibt einen Trick. Zwei lagen Klebeband. Dann läuft die überschüssige Farbe zwischen die zwei Klebebänder. Viel Glück
    Grüsse Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Elke,
    jetzt hast du ja schon jede Menge Ratschläge bekommen und ich brauche nur noch dein tolles Bad erwähnen mit der schicken Badewanne und dem frischgestrichenen Spiegel, wow!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Elke,
    das ist ja eine tolle Badewanne, ich bin platt und das ganze Badezimmer gefällt mir richtig, richtig gut. Das mit dem Klebeband ist mir beim ersten Mal auch passiert - mach Dir nichts draus. Die Werbetafel anzumalen finde ich klasse, so kannst Du sie deinem Wohnstil anpassen uns sie braucht nicht in Sperrgut. Dafür ist sie auch zu schade.

    Schicke Dir ganz liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  26. Meine liebe Elke!

    Also, ich finde, Euer Bad sieht toll aus!
    Es ist immer wieder toll, dass Du so viel anstreichst!
    Das bewundere ich sehr, denn ich denke dauernd daran, an der Ausführung hapert es mir leider all zu oft... .
    Viele schöne Tipps kann man hier lesen. Ich kenne das eher von der Wand mit Wandfarbe - da habe ich immer mit speziellem Wandklebeband abgegeklebt, einmal an der Kante mit der Untergrundfarbe übergepinselt, falls sich Farbe "durchschummelt", um dann mit der neuen, abgesetzten oder der Untergrundfarbe weiterzupinseln. Dadurch entsteht eine saubere Kante. Das Band habe ich zumindest etwas antrocknen lassen, aber nicht so lange; nach Anleitung.
    Es gibt aber auch spezielles Spiegelklebeband, das das "Durchkriechen" verhindern soll.
    So eines könnte ich nun auch gebrauchen - für ein Projekt hier bei uns. Aber davon gibt es so viele... .:-) Zu viele.... .

    Nun grüße ich Dich sehr lieb! Und bin froh, endlich kommentieren zu können bei Dir...es war zu turbulent bei uns...ein Tagmal nicht da, schon ...Du kennst das ja!

    Ein wunderbares Wochenende Euch! :-)

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..."einen Tag" natürlich! :-)
      Ich hoffe, Du kannst oder konntest noch alles, ohne zu großen Aufwand, zur Zufriedenheit korrigieren. Das wünsche ich Dir! :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  27. Liebe elke,
    ja, eine Erfahrung, die uch schon machen durfte...
    Das Klebeband immer sofort nach dem Streichen abziehen, sonst, naja, das weißt du ja nun, was sonst passiert...
    Aber mach es doch zum Shabbyobjekt und schleife die ausgefransten Stellen noch etwas an, vielleicht sieht es dann ganz charmant aus?

    Sei lieb gegrüßt
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elke,
    endlich komme ich auch mal wieder zum Blogschauen :-)
    Mit Streichen kenne ich mich so gar nicht aus. Habe auch ein
    paar Dinge zum Streichen gesammelt und mein Vater wird sie
    mir in den Winterferien zusammen mit meinem Großen weiß streichen.
    Aber dein Bad ist ja ein Traum - wow, so eine Badewanne wäre auch mein Ding ;-))
    Und was den Karpfen angeht, mein Vater war eben auch immer mal angeln und wir waren öfter mit und nun eben mein Großer :-) Da ist man das wohl gewöhnt :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen