Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 4. Februar 2014

Eupen

Am Sonntag
überfiel uns irgendwann,
nach einem trägen Start in den Tag,
die Lust auf einen Ausflug.
 
 
Wir entschlossen uns für Eupen.
Eine kleine Stadt im Osten von Belgien.
Im Kreisverkehr von Walhorn nach Eupen
begegnet uns immer diese Kuh mit ihrem Kälbchen.
 
 
Sie stehen für die große Molkerei,
die in Walhorn ansässig ist.
 
 
In Eupen angekommen,
zog es uns zum Mittelpunkt der Stadt.
Das ist der Marktplatz mit seinem Marienbrunnen.
Im Sommer hat die anliegende Gastronomie
dort ihre Tische und Stühle stehen.
 
 
Am Marktplatz befindet sich auch die
Pfarrkirche St. Nikolaus.
Manchmal tut es gut, einen Moment der
Stille zu genießen.
Ich mag den Geruch in alten
Gotteshäusern sehr.
 
 
Hier sind die Türme von St. Nikolaus,
in die letzten Sonnenstrahlen
des Tages gehüllt, zu sehen.
Wir sind dann einfach ein wenig herumgeschlendert.

 
Belgien hat ~ 11 Millionen Einwohner.
Davon sind ~ 75.ooo deutschsprachig und leben im Osten. 
Eupen war einst, wie Monschau auch, eine bedeutende Tuchmacherstadt.
Ab dem Ende des 17. Jhds verhalf dieses Handwerk
der Stadt zu einigem Reichtum.
 
 
Oben sieht man ein ehemaliges Kaufmannshaus von 1707
Heute ist es Sitz des Ministerpräsidenten der
Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG)
und der Euregio-Maas-Rhein.
 
 
Die *Alte Post* wurde von 1893 - 1978
als Postamt benutzt.
Gebaut wurde sie 1761 - 1763
als Residenz für den Tuchfabrikanten *Grand Ry*
Seit der Renovierung 1984 ist es Sitz
der Regierung der DG. 
 
 
Das Hotel *Alte Herrlichkeit*
scheint leer zu stehen.
Früher stand immer der Eingang offen,
und ich fand es herrlich hineinzuschauen!
 
 
Es war ein netter Ausflug.
Wir sind lange nicht mehr dort gewesen.
Sehr viele der alten Häuser werden
zur Zeit saniert, das ist für Bilder immer ein bißchen
schwierig, aber für die Stadt natürlich sehr gut.
 
 
Zum Schluss
musste dann noch ein Frittchen sein.
*Fritten singen*, sagen die Belgier,
wenn ihre Kartoffelstangen glücklich schmurgelnd im Fett schwimmen.
Meist in Rinderfett, nicht wie bei uns in billigem Palmöl.
Ich kann sie wirklich empfehlen!!!
 
Nach diesem kleinen Ausflug
wünsche ich Euch eine schöne Woche.
Seid lieb gegrüßt,
 

Kommentare:

  1. Eupen schein ein toller Ort zu sein !! Die alten Häuser sind einfach klasse und Fritten können sowohl die Belgier als auch die Niederländer.

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Stadt!!!! Die alten Häuser haben einfach Flair!!!! In Belgien war ich noch nie - ist von hier aus auch nicht gerade um die Ecke! Drum finde ich es klasse, dass Du uns zumindest virtuell mitgenommen hast! Na, und zu den Fritten hätte ich auch nicht nein gesagt!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs mitnehmen auf deinem Ausflug.
    Schön dort!!!

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    ich kenne Eupen nicht, sieht aber nett dort aus.
    Und Fritten gehen immer, besonders die aus Belgien.
    Hab Danke fürs Mitnehmen und sei lieb gegrüßt
    Nicole
    bei der die Weltumarmungsphase noch anhält....

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke!

    Du hast richtig viele Informationen über die Stadt! Das finde ich auch immer so spannend! An fremden Orten sieht man mich dann auch schon mal hinter einem Reiseführer (das Buch meine ich) kleben.
    So viele schöne Gemäuer! Und auch die Kirche von innen...sehr sehenswert!
    Du hast Recht! Ich konnte es förmlich riechen!
    Und auch spüren, das alte Holz, die Steine! Die Geräuschkulisse ist auch immer so besonders.
    Vielen Dank! So kann ich denken, ich wäre zumindest einmal ein wenig dort gewesen! :-)

    Eine sch9ne Woche in heimatlichen Gefilden wünsche ich Dir!

    Ganz liebe Grüße!

    Auch an Frimelinchen! :-)

    Trix

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    sehr schöne Eindrücke von eurem Ausflug!
    Die Kirche ist sehr schon von innen (und
    von außen bestimmt auch ;)
    Ganz tolle Bilder!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    ich bin dir gern gefolgt. Herrliche Häuser
    und auch der Blick in die Kirche - einfach toll.
    So eine Fritte hätte ich auch mal probiert.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    tolle Bilder und Impressionen.....war bestimmt ein toller Tag :-))

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    danke für den schönen Ausflug nach Belgien!
    Sehr schöne Häuser gibt es in Eupen und gelernt hab ich beim Lesen auch noch was:)
    Einen entspannten Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    danke für die wunderschönen Bilder aus Eupen! Wir waren schon länger nicht mehr dort, ich glaub, das schreib ich mal auf unsere Liste ;O)
    Mit dem Gruch in alten Kirchen, da pflichte ich Dir bei, ich mag das auch und diese Ruhe, die man dort findet.
    Die Fritten da, in Belgien, die sind himmlisch :O))))
    Ich wünsch Dir noch einen schönen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. hallo liebe elke :) wunderschöne häuser hat eupen!!! ich war noch nie dort, aber vielleicht ist es ein ausflug wert. und belgische fritten sind wohl die besten :) liebe grüsse von aneta

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    da hattet Ihr ja einen tollen Tag. Eupen gefällt mir auch sehr gut, ich war im Sommer auf Betriebsausflug dort incl. Besuch in der Schokoladenfabrik.
    Das mit dem Rinderfett wusste ich nicht, kann man das in Deutschland eigentlich bekommen?
    Viele Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    in Eupen sind ja wirklich interessante Bauten zu bewundern,
    das Hotel "Alte Herrlichkeit" finde ich sehr impossant!
    Am Liebsten würde ich jetzt in so eine Fritte beißen!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Danke, sehr schöne Eindrücke! Wir haben uns für dieses Jahr einen Trip nach Holland vorgenommen, ich will endlich mal wieder Gartencenter und Staudengärtner dort besuchen. Wir bleiben dann über Nacht - oder auch eins, zwei drei! ;))

    Du scheinst günstig zu wohnen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Elke,

    wunderbare Fotos hast Du mitgebracht. Ich war noch nie in Belgien und so kenne ich die singenden Fritten gar nicht. Sehr verlockend sehen sie aus. Ich mag auch gerne in alte Kirchen hineingehen. Alte Handelsstädte sind immer einen Besuch wert, die alten Häuser sehen so schön herrschaftlich und stolz aus. Ihr Glückspilze wohnt ja auch so schön verkehrsgünstig nah dran.

    Allerliebste Mittwochsgrüße
    Deine Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Elke
    Danke für Dein Kompliment, da bin ich gleich mal einen Zentimeter gewachsen ;)

    Schöne Eindrücke von Eurem Ausflug. Langsam zieht sich der Winter und man braucht einfach frische Luft und vor allem LICHT. Braucht die Seele und das Immunsystem…
    Ihr hattet ja sogar blauen Himmel. Es findet sich immer wieder noch ein Fleckchen, dass man nicht, oder kaum kennt.

    Ganz liebe Grüße,
    Nicole(ina)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    jetzt lerne ich ja mal die Kuh mit ihrem Kälbchen kennen! Ich glaube da bin ich noch nie vorbei gefahren oder es ist mir nicht aufgefallen. Eupen ist eine wunderbares kleines Städtchen. Ich bin auch gerne dort. Tolle Fotos hast Du gemacht. Man bekommt gleich einen anderen Blick obwohl man es kennt.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Elke,
    im ersten Moment habe ich gedacht, hoffentlich läuft die Kuh nicht mit ihrem Kälbchen auf die Straße und warum ist da kein Zaun!!!!
    Hab es aber dann gesehen!
    Einen schönen Ausflug habt ihr gemacht, so tolle Häuser und eine beeindruckende
    Kirche.
    Die belgischen Fritten sind einfach die Besten.
    Ich schicke Dir liebe Grüße!
    Angela

    AntwortenLöschen
  19. Das war ein toller Ausflug. Ich war noch nie in Belgien, aber das muß ich dringend nachholen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    irgendwie schaffe ich es nur noch am WE ins Internet :-)
    Da habt ihr bestimmt einen tollen Tag in Eupen erlebt.
    Und die Kuh mit ihrem Kälbchen sieht richtig echt aus.
    Da musst ich zweimal schauen. Hab erst gedacht, oje,
    so neben der Straße - ob das gesund ist. ;-))
    Ganz viele gemütliche Wochenendsgrüße und viel Sonne
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen