Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 18. November 2014

Novembergarten

Ich erinnere mich gerne an den Anfang des Novembers.
Es waren noch richtig schöne Tage :o)
 
 
Eine englische Strauchrose mit Namen
*Wisley 2008*
wurde mit Schutz vor Wühlmäusen in die Erde gepflanzt.
 
 
Geblüht hat sie sogar auch noch.
Ihre Blüten dufteten in der Novembersonne herrlich!
 
 
Auch Rosa *Pomponella* zog hier ein.
Sie duftet zwar nicht, aber sie hat so schöne, kugelige Blüten.
 
 
Die Glockenblumen erfreuten mich am
Küchenfenster. Und tun dies auch immer noch :o)
 
 
Die im Schlafzimmer überwinterte Geranie
konnte endlich mal ohne ständige Regenflecken blühen!
 
 
Und seit November gibt es (wieder) andere Gartenbewohner.
Unsere Damen müssen doch seit der Raubvogelangriffe unter ein Netz :o(
 
 
Und als Frau Frieda (klick) ihre hübsche Schar einmal zeigte,
war ich ganz doll neidisch, weil ihre Federlinge frei herum laufen dürfen.
 
 
Ich heulte mich ein bisschen virtuell bei ihr aus,
und da verriet sie mir, daß Ihre Lieben nur unter Aufsicht unterwegs sind.
 
 
Perfekt sei die Zeit vor der Dämmerung,
da gehen die Damen nämlich (fast) von alleine wieder in den Stall :o)
 
 
Derweilen gehe ich dem Laubrechen nach.
Wenn ich Glück habe, scharren sie mir die Arbeit nicht wieder auseinander ;o)
 
 
Am Laubkomposter habe ich etwas vorgesorgt.
Mit Igelausgängen seitlich ;o)
 
 
Manchmal bringt mein lieber Mann das Blattwerk
aber auch ins kleine Laub-Wäldchen. :o)
 
 
Dieses Bild täuscht etwas, denn in Windeseile
geht das Nach-Hause-Kommen der Damen nicht immer vonstatten ;o)
 
Aber wir üben fleißig!
 
Euch allen liebe Grüße in die zweite Hälfte des Novembers,
 

Kommentare:

  1. Kaum zu glauben, dass die Aufnahmen vom November stammen! Wir wurden aber wettertechnisch richtig verwöhnt! Heute ist es bei uns allerdings ziemlich nass! Aber ich will mich nicht beschweren... schließlich habe ich dem Rasen ja erst kürzlich eine Portion Herbstrasendünger gegönnt! Da ist es ganz praktisch, wenn es mal ein wenig regnet!
    Laub hast Du ja wohl auch genügend!!!! Wir haben jetzt den Großteil "überstanden"! Unsere riesige Esche wirft das Laub ja immer recht früh ab und jetzt ist Schluss - alles ist unten!
    Meine Kugel-Steppen-Kirsche ist auch kahl! Habe gestern die kleinen Blättchen mit dem Rasenmäher eingesaugt!!!
    Heute gehe ich es ein wenig langsamer an, weil mich wohl auch eine Erkältung "streift"!
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Übrigens, Deine Mädels sind immer wieder ein ganz besonderer Blickfang!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    die Wisley habe ich auch, eine gute Wahl, die ist wirklich schön. Und Deine Hühner sind so nett anzuschauen!
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,

    jeder Post von dir erwärmt mein Herz.
    Mach weiter so!

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Irgendwie sehe ich überall immer nur Hühner!!
    Ich glaube das liegr daran das der Wunsch nach eigenen immer stärker wird!!
    Aber noch wird der "zukünftige" Hühnerstall als Sommerauslaufgehege für die Frettchen gebraucht.
    Ich glaube Hühne und Frettchen vertragen sich nicht so gut!? ;o)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke! Vielen herzlichen Dank für Deinen Link!! Ich war ganz baff als ich meinen "Namen" las.. freu!! Deine Damen sind aber auch entzückend! Wie schön, dass das jetzt klappt mit dem Draußenherumflanieren.. lächel!! Musst Du oft nachhelfen? Gestern ist meine fröhliche Bande schon um fünf wieder in den Stall marschiert. War wahrscheinlich zu kalt. Ich bin erstaunt, wieviele blühende Blumen noch in Deinem Garten zu finden sind.. einfach herrlich!! Bei uns ist da schon mehr Herbst.. grins! Sogar die Funkien sind platt.. mmpf! Hab' einen ganz wunderbaren Tag! Herzliche Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. danke für die wunderschönen bilder und inspirationen!!! liebe grüße und einen schönen dienstag von angie

    AntwortenLöschen
  7. Haha, im ersten Moment dachte ich, du hast den Fuchs mit der Kamera erwischt! Wäre ja möglich.
    Wir könnten hier auch nichts frei laufen lassen, Füchse, Waschbären, die großen Vögel von oben - einfach ist das nicht. Trotzdem gehts euren Damen doch wunderbar bei euch. Berichte mal, ob die Rose mit dem Gitter bestand hat - bei uns waren die Apfelbäume in solchen Gittern, nach kurzer Zeit waren sie alle tot, weil die Maus ja alles abfrißt, was untendrunter wächst, und Rosen sind Tiefwurzler.

    Heute ist es fies, es regnet und das zieht einem in die Knochen. Ich sag mir immer: Bald scheint wieder die Sonne.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Elke,
    was für ein schöner Post! Ich liebe Deine Bilder mit den Hühner so sehr :O)
    Die neue Rose ist traumhaft schön, und auch hier blüht noch einiges, obwohl wir Mitte November haben!
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    ja, der Anfang November war noch traumhaft.
    Leider zeigt er in den letzten Tagen sein graues und regnerisches Gesicht.
    Ich hoffe, der werte Herr überlegt es sich nochmal anders und die Sonne darf auch mal wieder hervor.
    Ich glaube, wäre ich ein Huhn, ich würde abends aber in Windeseile in den gemütlichen Stall flitzen.
    Und Dein Igelunterschlupf ist klasse.
    Ich muss auch noch ein paar Blätterhaufen anhäufen, damit sich vielleicht einer bei uns wohl fühlt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    ist schon Wahnsinn,was dieses Jahr alles noch so blüht!
    Einen Igel hatten meine Eltern schon lange nicht mehr zum überwintern:(
    Vielleicht hast du da mehr Glück!
    Deine Hühnerschar ist bei dem doofen Wetter jetzt bestimmt viel lieber im Stall!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    hier war bis gestern, sag ich mal Spätsommer oder Frühherbst, heute allerdings war alles anders, der totale Temperatursturz (ich musste sogar den Eiskratzer vorkramen um meine Autoscheiben frei zu bekommen) und heute hat es wirklich den ganzen Tag geregnet, aber ich hab zum Glück keine Probleme damit, ich liebe dieses Wetter ja.
    Was für süße Fotos von den hübschen Hühnern und Blumen, ich wünsch dir einen kuscheligen Abend herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Hühnermama,

    das liebe Federvieh hat es so schön bei Euch. Ich freu mich dass sie nun auch wieder ohne Dach eine zeitlang frei herumstolzieren dürfen. Ich hoffe dass sie Dir brav folgen werden, wie man sieht sind sie ja dann flugs wieder in Ihrer Behausung´, hihihi. Ja, ich habe hier auch noch Sommerblumen von denen ich mich bis jetzt noch nicht trennen konnte, aber ich befürchte die Tage sind nun wirklich gezählt, denn heute war es hier echt eklig draußen. Ja, Blätter gibt es hier auch im Moment massenhaft, wie schön dass Ihr einen Igeleingang geschaffen habt, sie brauchen ja auch ein warmes Quartier.

    Liebste Abendgrüße von mir zu Dir
    Dei Kerschtin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    jaaaa Anfang November war das Wetter herrlich sonnig und warm - ein Gefühl wie Spätsommer. Wahnsinn, dass da Deine Rosen und Blümchen noch in voller Blüte standen. Leider hat sich das in den letzten Tagen ja sehr geändert.
    Die Hühner sind bestimmt froh, wenn sie auch mal ein wenig im Garten spazieren gehen dürfen und ich denke, denen ist es dann bestimmt egal, wie das Wetter ist. Oder hat es beim letzten Foto angefangen zu regnen und die Hühnerdamen haben schnell das weite gesucht - so schnell wie sie im Häuschen waren.

    Nun wünsche ich Dir einen kuschligen Abend!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    deine Rosen gefallen mur sehr besonders die kugelige Blüte.
    Oh wen ich das Laub nur sehe in meinem Garten liegt soviel davon aber ich fege es nicht so gerne ;)
    Sehr schöne Bilder übrigens :)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke
    das hat jetzt richtig Spass gemacht deine Bilder an zuschauen und deine Worte dabei zu lesen... auch ich wünsche dir noch schöne Novembertage!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    ein herzerwärmender Post. Irgendwie fühle ich mich wie im Sommer bei diesen tollen Blumenfotos. Tja und Hühner mag ich ja sowieso...hätte auch gern welche ;-)...aber keinen Platz :-(
    Liebe Grüße sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
  17. Ein herrlicher Post! Ich mag Hühner so gerne!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Elke,
    Neuigkeiten von den gefiederten Damen lese ich immer sehr gerne.
    Um so erstaunter verfolgte ich heute deinen Beitrag, in dem ich lesen konnte, das die Gehegeinsassen nun zeitweise Freigang haben? Das finde ich toll, auch das du an die Igel gedacht hast!
    Was macht denn eigentlich eurer olles Katerchen, geht es ihm noch einigermaßen gut?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Oh, liebe Elke!

    Das finde ich ja eine so schöne Lösung! :-)
    Es freut mich für Euch!
    Ich kann mir vorstellen, da macht dann sogar das Laubsammeln mehr Freude. :-)

    Sag einmal, so ein Laubkomposter, bringt der wirklich guten Humus zustande?
    Ob da wohl jedes Blattwerk funktionieren würde?
    Wir müssen unsere riesigen Haufen immer fortfahren. Alleine zwei große Eichen werfen Unmengen ab.... .

    Herzliche Grüße aus dem (Kinder-)Krankenstall!
    Und fröhliches Gemeinschafts-Laub-Einsammeln (vielleicht ist es dann wieder ein wenig so, wie mit kleinen Kindern, die schon ordentlich in alle Richtungen "helfen" :-) ).

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon so gespannt auf Deine Rosen zur "eigentlichen" Blütezeit! :-)
      Der Rosengarten wächst....! :-)
      Und eine meiner Glockenblumen blüht erstaunlicherweise auch ohne Pause seit dem Sommer! Eine reine Freude ist das!

      Löschen
  20. hallo du liebe :) sag mal, fressen die wühlmäuse auch die rosen auf? bei mir ist erst nur eine von ihnen angeknabbert worden, sie vergehen sich aber dafür an allen anderen stauden... hoffentlich hält sie der schutz von der schönen engländerin fern :)
    die hühner sind so goldig :) ich weiß nicht woran das lag, aber bei meiner oma wurden kaum hühner vom greifvogel gestohlen... wir hatten aber meistens auch gänse dabei, und sie machen wohl ziemlich schnell krach und schlagen alarm... es gab aber auch viele versteckmöglichkeiten für die hühner... ansonsten liefen sie den ganzen lieben tag lang auf der wiese hinter der scheune und durften nach lust und laune auch wieder zurück in den stall zum eierlegen .... oh, da muss ich wieder daran denken: den garten hätte ich soooooooooo gerne!

    jeden tag fahre ich an einem gehege mit den gänsen vorbei... ich wundere mich wieso sind es immer noch so viele da. es sind etwa 15 tiere und sie gehören einem alten mann, ich glaube schon dass er sie essen wird, aber ich staune, dass er wohl keine martinsgans gegessen hat... und ich freue mich, dass sie noch alle am leben sind.

    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    bei mir blüht auch noch so einiges. Aber im letzten Jahr hatten wir auch noch blühende Rosen. :-)
    Wenn ich sehe, wie groß dein Garten ist, vergeht mir die Lust auf Laubrechen. ;-)
    Übrigens: Du dürftest dich immer in meinen kleinen Sessel am Fenster setzen.
    Alles Liebe
    Sissi

    AntwortenLöschen
  22. Liebste Elke,
    ist schon verrückt was noch alles blüht!
    Ich habe Gestern noch Lavendel gepflückt!...und ein Stückchen weiter blühen Christrosen :o)
    Ganz schön viel Laub habt ihr da, aber das gehört dazu und macht die graue Welt ein bisschen bunter.
    Einen schönen Tag wünsche ich Dir und schicke ganz liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  23. Hallo lb. Elke,
    ich schaue viel zu selten bei dir rein merk ich grad. Ich muß so einiges nachlesen. Ach das letzte Bild ist ja allerliebst. Du hast ja da eine Rennsemmel ! Wie ich sehe, kämpft ihr auch mit dem Laub. Ich reche und schaufle jeden Tag eine Stunde seit ca. zwei Wochen. Frische Luft tut gut neben dem vielen Bloggen sagt mein Mann !
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Elke!
    Ja, erst war es noch so schön und dann ist plötzlich November.
    Brrh, mir viel zu kalt und viel zu dunkel.
    Bin halt im Sommer geboren.
    Die Hühner halten Dich ganz schön auf Trapp.
    Wenn ich mir vorstelle, morgens um 3:oo in die nasse Dunkelheit gehen zu müssen...da dreh ich mich doch lieber im Bett noch mal um.
    Nur die Harten kommen in den Garten!
    Im wahrsten Sinne des Wortes.
    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elke,
    das ist doch super. So hast du die Gewissheit
    sie sind geschützt und mit dir zusammen können sie
    sich einen schönen Abend im Garten machen :-)
    Hier ist heute herrlichster Sonnenschein und ich habe nochmal
    2 Rosen eingebuddelt. Wenn die Sonne scheint, ist der November
    einfach traumhaft :-) Der Garten leuchtet richtig!
    Wunderschöne Blütenbilder!
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elke,
    das sind ganz doll schöne Rosen, die Du da hast und dass sie jetzt noch blühen, toll. Die Idee mit dem überwachten Hühnerspaziergang finde ich auch gut. Wir haben hier erst seit diesem Sommer ein Raubvogelproblem. Ich finde sie ja sehr schön, aber können sie nicht die Mäuse im Garten jagen? Drei Küken haben wir dadurch diesen Sommer verloren. Erst hatten wir Nachbars Kater unter Verdacht, bis wir den Angriff live erlebt haben und zum Glück noch einschreiten konnten. Nun ist der Hühnergarten, dort wo keine Bäume stehen, mit Netzen nach oben gesichert. Auf denen sammelt sich auch das Laub, deswegen musste ich bis jetzt nur vor dem Haus harken. Aber demnächst werden wir die ganzen Blätter wohl von den Netzen klauben müssen, was bestimmt am Ende noch aufwendiger ist.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen entspannten Sonntag wünscht
    Paula

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elke,
    wunderschöne Aufnahmen! Ich kann kaum glauben das die Bilder im November entstanden sind! Sie sehen so frühlingshaft aus! Ich liebe den Duft der englischen Rosen! Ich hatte auch mal eine. Toll, dass deine noch geblüht hat!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elke, ich freu mich immer sehr über Fotos vom Federvieh. Bei uns liegt auch noch sehr viel Laub, aber bald werden wohl alle Bäume kahl sein. Heute ist auch noch mal so richtiges Novemberwetter bei uns. Ein bisschen Weihnachtsdeko ist bei mir seit heute auch eingezogen. Dir und deiner Familie einen schönen 1. Advent. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen