Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Kommt gut hinein...

... ins neue Jahr!
 
Der Sekundenzeiger tickt sich unaufhaltsam
dem Ende des Jahres 2014 entgegen.
 
 
Ich wünsche Euch allen ein
gesundes und glückliches Jahr 2015
 
 

Samstag, 27. Dezember 2014

Gemütlichkeit

Hier kommt gerade
nasser, schwerer Schnee vom Himmel...
... nasskalt ist es... brrrrr!
 
 
Da macht man es sich am besten drinnen gemütlich,
so wie unser oller Kater :o)
 
 
Überhaupt hatten wir es sehr gemütlich
in den letzten Tagen :o)
 
 
Weihnachtsstress tun wir uns nie an.
Gar nichts muss perfekt sein!
 
 
Wir haben die gemeinsame Zeit genossen,
Lichtlein angezündet, genascht...
 
 
... und gelesen.
Für die lieben Weihnachtsgeschenke
möchte ich allen noch einmal herzlich ♥ Danke ♥ sagen!
 
 
Ich hoffe, Ihr hattet auch feine Tage
mit allen, die Euch lieb und wertvoll sind!
 
 
Ich bin sehr gespannt,
was mein Langschläfer-Sohn gleich zum Weiß
da draußen sagt.
Die ganze Zeit hat er darauf gewartet!
 
Wenn er allerdings zu lange schläft, dann wird nichts mehr davon zu sehen sein ;o)
 
Habt eine gemütliche (hoffentlich freie) Zeit
und seid lieb gegrüßt,
 

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachten, als ich klein war :o)

 
Fröhliche Weihnachten

 
wünsche ich Euch allen!
 
 
Habt Ihr auch so wenige Bilder Eurer Kinderzeit?
Damals war das Entwickeln noch sehr teuer.
Viele Bilder sind mittlerweile sehr blass oder gelbstichtig.
 
 
Aber doch freut man sich über die Erinnerung!
 
Weihnachtstage mit schönen Erinnerungen,
die wünsche ich Euch in diesem Jahr!
 
Genießt die ruhige Zeit und macht es Euch gemütlich!
 
Ich möchte Euch noch Danke sagen für die vielen lieben Kontakte,
ob per Kommentar, per Mail oder sogar persönlich
die ich hier in der Bloggerwelt schließen konnte.
 
 


Samstag, 20. Dezember 2014

Wie Weihnachten und Ostern zusammen ;o)

Nun sind wir kurz vor dem Weihnachtsfest
und ich bin etwas verwirrt!
 
 
Ein anderes kirchliches Fest umgarnt mich zur Zeit nämlich auch!
 
 
Eine liebe Bloggerin (klick) und ich waren etwas traurig,
denn das Buch *Wunderbare Ostern* fanden wir im Handel nicht mehr :o(
 
 
Jedoch, Frida war wie ein Spürhund... ;o)
und siehe da, sie fand eine Adresse mit einer kleinen Anzahl der Bücher!
 
 
Als wäre das nicht genug Ostern zum Weihnachtsfest,
fand ich gestern in der Stöberhalle dieses Porzellan-Ei :o)
 
Und als ob es dann noch immer nicht reichen würde,
postete Nicole (klick) heute auch noch, daß sie den Osterhasen
im weihnachtlichen Schulgottesdienst erblickt hat!
 
Für mich ist es dieses Jahr einfach
wie Weihnachten und Ostern zusammen!
 
Einen lieben Gruß ins 4. Adventwochenende
schickt Euch
 

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Noch siebenmal schlafen...

... dann kommt das Christkind :o)
 
 
Wenn mein Sohn nicht gewesen wäre,
dann hätte ich mich erst gar nicht aufrappeln können,
all´ das Glitzerzeug hervor zu holen.
 
 
In der Stöberhalle meines Vertrauens
fand ich dann aber noch das ein oder andere glitzernde Teil :o)
 
 
Und es wäre doch schade darum,
wenn es nicht einmal im Jahr einen gebührenden Auftritt bekäme!
 
 
Und während ich heute mal die letzten Dinge erledigt habe,
die noch auf den Postweg müssten...
 
 
... freute ich mich schon auf den Abend,
wenn es hier wieder funkelt und glitzert und so gemütlich ist :o)
 
 
Und jeden Tag bekomme ich Post.
Der Postbote hat schon ein ganz grimmiges Gesicht,
denn sonst muss er gar nicht so oft hier anhalten ;o)
 
Ich danke Euch erst mal auf diesem Wege für die Karten
und lieben Dinge, die mich erreichten ♥
 
Ich brauche also gar nicht mehr siebenmal zu schlafen,
bis das Christkind mich besucht :o)
 
Euch allen einen lieben Gruß,
 

Montag, 8. Dezember 2014

Der Ostfriedhof in Aachen

Gestern waren wir im Osten der Stadt Aachen.
Ein Post von Stines Zuhause ((klick)
hatte mir Lust auf diesen Ausflug gemacht!
 
 
Trotz eisigem Wind und trübem Wetter,
machten wir uns gestern auf, den Friedhof in Aachen zu besuchen.
Gegenüber dem Friedhof liegt die Josefskirche.
Sie wurde 1898 fertig gestellt und geweiht.
 
 
Seit Allerheiligen 2006 wird sie nur noch als
Aufbewahrungsort für Urnenbestattungen genutzt.
Beim Bau gab es in der Gemeinde 20.000 Katholiken,
heute sind es nur noch ~2600 katholische Christen.
 
 
Gegenüber nun, am Adalbertsteinweg liegend,
ist der Eingang zum Friedhof.
Er wurde am 28. August 1803 eingesegnet
und steht als eines der ältesten Beispiele moderner Friedhöfe unter Denkmalschutz.
 
 
Der Osten der Stadt wird zumeist von Studenten,
Migranten und jungen Familien bewohnt.
Er ist eine natürliche Erweiterung der
Aachener Innenstadt.
 
 
Um die vorletzte Jahrhundertwende
wuchs das Interesse an Familiengräbern.
 
 
Lokale Künstler haben sich hier einen Namen machen können.
Heute sind viele Denkmäler in einem schadhaften Zustand.
 
 
Große, leuchtend gelbe Aufkleber
warnen den Besucher und sollen die Besitzer erinnern!
 
 
Und dennoch ist es einfach sehr schön dort.
Beim ersten Mal kann man wohl gar nicht alles erfassen.

 
Der Boden hier ist aus Lehm.
Aus ihm wurden früher Ziegel gebrannt.
 
 
Durch die Bodenverhältnisse sind nur noch Urnenbestattungen zugelassen.
Nicht-Aachener können sich hier auch bestatten lassen.
1937 wurde die konfessionelle Bindung gelöst!
 
 
Man kann z.B. das Nutzungsrecht an einer
denkmalgeschützten Grabstätte erwerben und sich dort zur letzten Ruhe begeben.
 
 
Der Förderkreis Ostfriedhof e.V. (klick)
würde sich einen regeren Betrieb auf den Wegen wünschen.
 
 
Metallräuber treiben leider auch hier ihr Unwesen
und vergehen sich an den Gräbern!
 
 
Fast 1 1/2 Stunden haben wir hier verbracht,
noch lange aber nicht alles gesehen, und waren durchgefroren ;o)
 
 
Im vergangenen Jahr gab es ab März Führungen (klick).
Ich denke, wenn diese im kommenden Jahr angeboten werden.
sind wir auch mal dabei!
 
 
Wie war Euer 2. Adventswochenende?
 
Wir waren bisher noch auf keinem Weihnachtsmarkt...
... mal sehen, ob sich das noch ändert??!!
 
Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße,
 

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Phantasie mit Schneegestöber

So recht passt meine Überschrift wohl nicht,
war der Satz doch eigentlich mal
die Aussage eines alten Technischen Zeichners,
ein Kollege meiner Ausbildungszeit,
wenn er ganz am Anfang eines neuen Projektes stand.
 
 
Nun, vielleicht passt sie ja doch,
denn ich glaube, das Jahr 2014 steht auch vor einem neuen Projekt!
 
 
Es macht nämlich Winter!
 
 
Das Projekt ist natürlich noch nicht final ;o)
Aber es arbeitet scheinbar fleißig daran!
 
 
Die Gänse fanden jedenfalls heute Morgen
eine Gazpacho vor ;o)
 
 
Frau Amsel freute sich über die
leuchtend roten Bäckchen eines Apfels.
 
 
Und ich ging schnell wieder ins Haus zurück
und wärmte meine Hände beim Häkeln von Duschpuffeln ;o)
 
Euch allen einen lieben Gruß,