Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Samstag, 21. Februar 2015

In Abbruch-Stimmung...!

Ui...!
Was hat man viel mehr Zeit,
wenn man nicht bloggt!
Aber so irgendwie fehlt es einem dann doch.
Die Gemeinschaft,
die sich hier gebildet hat,
die trägt man doch immer bei sich!
Die viele Dinge, die man geteilt,
erfahren und lieb gewonnen hat,
kann man nicht einfach über Bord werfen
und vergessen!!
Danke auch für das liebe Nachfragen :o))
So wollte ich mich nun zurück melden
und Euch kurz zeigen,
daß ich nicht nur faul irgendwo rumgesessen habe ;o)

Erst machen wir eine Zeitreise nach 1991:


Meine Eltern bekamen von einem Bekannten
kleine Koniferen.
Warum die da hin mussten, kann man kaum verstehen,
denn der Nachbar wohnte hinter einem 
Tannenwald ;o)


Nun, viele Jahre später
und nie in ihrem Wachstum gestört,
soll heißen, sie wurden nie geschnitten...
finden wir, sie sollen weg!


Drei Tannen von vielen stehen noch.
Die Riesen haben sich gegenseitig
Licht und Nahrung genommen.


Wir sind noch nicht fertig.
Aber bald dürfen wir dort neu pflanzen!
Erst überlegte ich,
ob es eine Rispenhortensien-Hecke werden soll,
aber der Gedanke,
an verschiedene Sträucher ist mir
auch nicht unsympathisch!

Zur Zeit ist die Anonymität
zu den Nachbarn etwas gestört.
Aber da sie im November ein süßes Töchterchen
bekommen haben, 
kann man immer schon mal hin
und das kleine Wesen anhimmeln ;o)

Euch allen ein schönes Wochenende
und liebe Grüße.
Und danke für 's Warten auf mich,

Eure Elke

Kommentare:

  1. Tja, das ist immer so eine Sache mit "kleinen" Pflanzen! Irgendwann wachsen sie einem über den Kopf! So ging es mir mit einer Fichtenhecke! Geschnitten sehen diese Pflanzen auch irgendwann sehr hässlich aus... da hilft nur eines... Und es ist auch schön, wenn wieder Platz für Neues ist!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,

    ich freue mich über deinen schönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Elke,
    auch wir hatten das Problem mit den "kleinen" Bäumchen, die dann plötzlich "große" Bäume wurden und die Sicht bzw. das Licht weggenommen haben. Da heißt es dann wirklich, weg damit. Ist halt immer mit Arbeit verbunden....
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    ja was mal klein war ist dann plötzlich gross. Das können Pflanzen und Menschen sein. ;-))
    Das mit den Stauden wird bestimmt schön...bin mal gespannt wie es kommt.
    Wünsche dir weiterhin eine gute und schöne Zeit mit und ohne bloggen.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke
    ja die Bäume wachsen und es wird nich tbedacht wie gross sie mal werden, viel Arbeit ist jetzt aber auch da senue macht wieder Freude mal gespannt was du hin machst!
    Schön dass du wieder da bist und ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Elke, die Rispenhortensien wachsen sehr langsam, Sichtschutz bekommst du da nicht, auch später nicht. Wenn du aber eine bunte Blühhecke in Erwägung ziehen kannst (willst), kann ich dir das nur empfehlen. Sie blüht zu verschiedenen Jahreszeiten, hat vielleicht unterschiedliche Blattfarben, kann per Hand oder mit der Heckenschere geschnitten werden. Wir bevorzugen die Hand und manchmal eine leichte Korrektur mit der Heckenschere.
    Ich bin sehr gespannt, wie ihr euch entscheiden werdet.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    da bist du ja endlich wieder. Schön, dass du wieder etwas von dir hören lässt.
    Ich finde eine gemischte Hecke auch schön.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    wie schön, Du lebst noch und bist gesund und warst fleißig.
    Aber ich habe Dich vermisst...schnief.
    Nun bin ich gespannt, welche Hecke Du dort pflanzen möchtest.
    Und lass mit dem nächsten Post nicht mehr so lange warten.
    Warst Du erfolgreich mit Deiner Suche nach rosa Ginster?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    ich freue mich, daß Ihr wohlauf seid. Das Tannenprojekt klinkt vielversprechend. Bin schon gespannt wie es hier voran gehen wird.
    Ich wünsche Dir von Herzen ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  10. Wir zwei Gärtnerinnen.. lach!! Jetzt sieht es bestimmt richtig hell bei Euch aus. Wir haben ja auch ähnlichen Sichtschutz, allerdings ist das auch gut so, wo sollten sonst die Eichhörnchen, die Fledermäuse und unser Wintergoldhähnchen leben?! Ich finde eine Koniferenhecke auch sehr.. hmm.. einengend. Elke, was hälst Du denn von einer Hecke mit heimischen Sträucher wie Schneeball, Pfaffenhütchen und Heckenrose? Ich liebäugele auch schon lange damit. Aber eine Hortensienhecke ist natürlich ein Knaller!! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. hallo du liebe!!! danke für deine lieben kommentare!!!!
    und was ich da sehe, erfreut mich irgendwie - dein garten wird heller!!! :) so viel freundlicher ist es ohne diese hohen dunklen bäume! und ich sehe schon, bald kommt auf uns beide die gleiche arbeit ;) rispenhortensien sind schön, aber vielleicht etwas niedrig ;) was natürlich umso besser ist, wenn die nachbarschaft nett ist :)
    verschiedene sträucher sind wirklich toll! man könnte natürlich ein paar alte wildobstsorten pflanzen ;) bei mir kommt auf jeden fall holunder in die hecke :) ich freue mich schon auf den frühling.
    ganz viele liebe grüße und noch ein schönes wochenende von aneta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    wow, das gibt direkt ein ganz anderes Bild, wenn da ein paar Bäume fehlen...bin schon gespannt, was ihr daraus macht... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke,
    ich freue mich sehr, wieder von dir zu lesen. Ja, so ein Garten macht Arbeit. Wir schneiden unsere "Hecken" (bestehend aus verschiedenen Sträuchern und Koniferen) jedes Jahr 2 mal um nicht irgendwann solch Riesensträucher im Garten zu haben, die man dann mit Hilfe einer Leiter schneiden muss. Nein danke! Ich hoffe ihr findet eine schöne Alternative zu den Lebensbäumen. Berichte uns bitte wieder darüber!
    Hab ein feines Wochenende
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann mir gut vorstellen das ihr nun viel mehr Licht im Garten habt.Du wirst sicherlich das richtige finden was du dort hinsetzt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke, oh wie schön, wieder von dir zu lesen! Und ihr wart auch nicht untätig. Ich bin gespannt, was euch dazu noch einfällt. Ich sende dir ganz liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende wünscht dir Daniela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    der Frühling kommt mit dir zurück :-)
    Wow, da habt ihr gewirbelt und bestimmt noch zu tun.
    Aber das viele Licht jetzt und das kleine Nachbarsspätzchen
    entschädigen dich perfekt für die viele Arbeit :-))
    Ganz viele sonnige liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  17. Herzlich willkommen....., schön, wieder von Dir zu lesen!

    Wir haben eine wunderschöne Rotbuchenhecke, die auch von Vögeln sehr, sehr, sehr gerne genutzt wird, einzig und allein bedenken muss man deren Laub....
    Je nachdem, welchen Nachbarn man hat, kann das zum Problem werden, aber wir haben Glück, beide Seiten "lieben" sie und die Färbung ist einzigartig schön....

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag

    liebe Grüße

    Uschi
    so what htliebhaberin

    AntwortenLöschen
  18. Meine liebe Elke,
    das Du fleißig warst, das sieht man! Luftig ist es geworden und Platz für neues ist entstanden, das ist immer schön. Ich bin schon gespannt ob Du Dich für Hortensien oder doch für gemischte Hecke entscheidest.
    Ich habe gestern Post bekommen - ich bin gerade im siebten Lesehimmel :o) DANKESCHÖN!!!!!!!!!!!!
    Einen schönen sonnigen Sonntag wünschen wir Euch! Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Elke,

    ja auch wir liebäugeln im Moment eine Hecke an die Nachbargrenze zu setzen. Unsere Liebgewonnene ältere Nachbarin lässt sich von ihrer Schwester überreden in ihr Haus zu ziehen und dann soll die Tochter der Schwester nebst ihren beiden Kindern hier hoch ziehen.
    Ein Spielhaus ist schon direkt an der Grundstücksgrenze geplant etc pp. Ja unsere Hunde werden dann immer was zu gucken und zu bebellen haben......deshalb Hecke. Für mehr Privatsphäre und mehr Lebensqualität......schade eigentlich aber besser Hecke und auch die Vögel etc haben noch was davon als irgendwas anderes. Das einzige was es tun muss........SCHNELL wachsen denn in 2 Jahren soll es schon soweit sein.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    ich freue mich, dass Du wieder "da" bist. Ja, so gibt es immer wieder etwas zu tun. Hecken pflanzen, Sträucher setzen, Zäune streichen, etc., etc..........Das mit der Anonymität wird schon wieder - und so ein netter Blick auf das Nachbarsschätzchen ist ja auch nicht zu verachten ;-)
    Herzliche Grüße und einen guten Wochenstart wünscht Dir,
    Mella

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, meine liebe Elke,
    wie schön, daß Du wieder da bist!
    Da habt ihr ja einiges zu tun gehabt, mit den Koniferen, aber Du hast, Recht, wenn sie nie geschnitten werden , dann nehmen sie sich irgendwann Licht und Nahrung weg .... ich bin sicher, der neu gepflanzte Zaun/Sichtschutz wird sehr schön werden!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,

    ui, da ward Ihr aber wirklich mächtig fleißig auch wenn es noch nicht ganz vollbracht ist. Ja, eine Sträucherhecke ist doch herrlich. Ich möchte hier bei uns auch eine am Zaun entlang weiterpflanzen. Eine Forsythie und der kleine Zierapfel sind schon da nun will ich mit Holunder, Hibiskus, Flieder und Co. weitermachen. Das stelle ich mir dann einfach schön vor wenn die Büsche und Sträucher dann zeitversetzt blühen und Früchte tragen.

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Dei Kerschtinle

    AntwortenLöschen
  23. Oh da wart ihr aber fleißig liebe Elke! Wir hatten das ja letztes Jahr hier... unsere Riesendouglasien mussten weichen. Und es bringt einfach Licht und Luft ans Haus...
    Schön dass du wieder da bist! ♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elke,
    ich kann dich gut verstehen, so eine Blogpause braucht man ab und an und tut auch mal gut. Aber ich könnte auch nicht ohne sein!
    Einen tollen Garten habt ihr! Ich freue mich jedes Mal über Bilder davon! Werde gespannt verfolgen, wie ihr euch für welche Hecke oder Büsche ihr euch entscheiden werdet.
    Ganz viele, liebe Grüße!
    ♥ Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Elke,
    viel heller und luftiger ist es jetzt bei dir vor dem Haus.
    Die dicken, großen und hohen Bäume sehe ich nicht, die werden aber bestimmt noch stehen?
    Eine Hortensie braucht viel Licht, aber ich glaube, das wird eine neue Hecke auch brauchen!
    Egal, du kannst es auch so lassen und dafür das Nachbarskind öfters sehen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Elke,

    jetzt bist Du schon wieder 2 Tage unter uns Blogger und ich bin mal wieder so spät mit kommentieren. Aber ich habe auch eine Entschuldigung - ich habe Grannys gehäkelt was das Zeug hält.

    So nun zum Eigentlichen: Ich konnte ja schon mit eigenen Augen sehen, wie sehr sich der alte Sichtschutz gelichtet hat.. Nun bin ich ganz gespannt was Ihr dort anpflanzen wollt. Ich persönlich mag ja auch etwas mehr für mich sein, aber das kleine Nachbar-Mädchen jetzt mal öfters zu sehen hat doch auch was. Oder?

    Da ich von Garten ja nicht so viel Ahnung habe, musste das große WWW jetzt mal herhalten. Da bin ich doch glatt auf was schönes gestoßen das da heißt: Singvogel-Hecke. Die sieht toll aus. Schicke Dir gleich mal eine Mail mit Infos und es gibt ja noch weiteres von heute zu berichten.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend

    Monika

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Elke, gibt es irgendwo eine Mailadresse von dir? Ich würde mich gerne mal melden.

    Sigrun

    AntwortenLöschen