Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 3. März 2015

Mit Farbe in den Frühling - Gelb

Eine neue Woche,
eine neue Frühlingsfarbe!

Christel vom Blog Pomponetti (klick)
sucht in dieser Woche 
die Farbe Gelb!


Diesen Strauch fand ich versteckt 
zwischen den abgeholzten Koniferen.
Was ist das?


Er blüht in der gewünschten Wochenfarbe, 
und da dachte ich mir,
nutze ich die Gelegenheit, Euch zu fragen,
ob jemand den Namen kennt.

Als Ersatz für die Koniferen 
werden nun vogelfreundliche Sträucher gepflanzt.
Ein alter Holunder steht schon dort.
Jetzt ist die Frage,
wer dort noch steht, und ob er bleiben darf :o)

Wer noch etwas Gelbes in die Runde schmeißen will,
der kann sich bei Christel wieder verlinkten:

Euch allen einen lieben Gruß
und danke für des Rätsels Lösung :o)

Eure Elke

PS: Die Blätter glänzen und stechen!








Kommentare:

  1. Ich denke, das ist eine Berberitze, aber bitte frag mich nicht welche. Bei uns gehen die auch auf!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    bei botanischen Fragen bin ich leider raus. :-) Bin schließlich auch ein Stadtkind. ;-)
    Gelb mag ich auch nicht so gerne, aber bei Pflanzen und Blumen mach ich da Ausnahmen. Was wäre der Frühling ohne gelbe Narzissen?
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,

    ich hoffe, dass jemand die Pflanze kennt.
    In der Natur sieht GELB gut aus.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    der Strauch, der dir heute so ein schönes Gelb liefert kenne ich als Mahonie. Vor meinem Küchenfenster steht eine noch kleine. Mit den Beeren lässt es sich Wolle schön grau-violett färben.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Birgit hat recht, es ist eine Mahonie. Vor unserer Haustür gehen sie wie Unkraut auf, ich lasse sie aber stehen, weil sie eigentlich schön sind.
    Damit zu Färben ist auch eine tolle Idee!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Mahonien sind wundervolle Pflanzen!!! Sie sehen rund um's Jahr gut aus! Man kann mit ihnen im Winter herrlich dekorieren!
    Da hast Du also etwas herrlich gelbes in Deinem Garten!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Leider weiß ich nicht was das für ein Pflänzchen ist.Aber gelb ist immer gut.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    meine Mami meint auch es ist eine Mahonie :) Kann man im Winter gut als Ilexersatz in den Adventskranz oder Gestecke nehmen ;)
    Aber jetzt wollen wir ja Frühling... ♥ Tolles Bild und ganz lieben Dank fürs Verlinken!
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    ja, es ist eine Mahonie, aber, das haben ja schon mehrere geschrieben. Ich bin spät heute, hier setzt ständig das Internet aus, eine Mahonie hab ich auch im Garten, die sind herrlich, wenn die gelben Dolden leuchten!
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    jetzt hat sich die Seite in dem Moment aufgehängt, als ich das Kommentar abschickte. Also 2. Versuch, der hoffentlich klappt ;-) :
    Das die Pflanze mit den hübschen sonnengelben Blüten Mahonie heißt wusste ich auch nicht. Sie ist also nicht nur hübsch, sondern auch kräftig, kann sich gut verbreiten, ist dekorativ und dazu kann man auch noch die Farbe zum Färben verwenden. Ich würd sie lassen ;) Bin gespannt, wie es weiter mit der Bepflanzung dort weiter geht.
    Fühl Dich fest umarmt und ich schicke dir die herzlichsten Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke
    wie schön so ein Gelbblüterzweig das ist doch gut und so hast du was schon!
    Schönen Abend wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,

    ja, die schönsten Gelbtöne findet man doch in der Natur und gerade jetzt wo man so sehnlichst auf den Frühling und den Sonnenschein wartet mag man die gelben Blüten doch gerne anschauen. Ich hätte auch nicht gewußt um welchen Strauch es sich da handelt aber die Mama meinte heute Morgen auch ganz spontan sie denkt es wäre eine Mahonie und die Gartenexperten hier haben das ja nun auch geschrieben. Darf es nun bleiben ? Einen wunderbaren Abend wünsche ich Euch

    Allerherzlichste Grüße
    Dei Kerschtinle

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke,
    die Mahonie ist bei dir schon so weit. Bei mir will die
    Blüte gerade aufbrechen.
    Gelb gehört zum Frühling - ohne diese Farbe geht es
    garnicht.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Irmtraud hat es schon geschrieben - eine Mahonie.

    Liebe Grüße in euren Frühling - Monika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    ich hätte auf Ilex getippt,so gut kenn ich mich da nicht aus...
    Aber inzwischen hast du ja des Rätsels Lösung :)
    Ganz so weit die Natur hier leider noch nicht....
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    da diese Pflanze nicht bei uns im Garten steht, kenne ich sie auch nicht!!!
    Nein im Ernst, ich bin doch nicht so gut mit Pflanzen und Blumennamen.
    Aber schön sieht sie aus.
    Hab einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Elke,
    ich als Pflanzen-Legastheniker kann Dir da beim besten Willen nicht helfen. Aber egal wie die Pflanze aussieht oder auch wie sie heißt...sie ist da ist schön, gelb und hat Ihre Daseinsberechtigung. Lässt Du sie stehen?

    In die Gelb-Runde würde ich ja gerne die Sonne werfen aber die hat es ja vorgezogen sich hinter die dicken Wolken zu verstecken. Ansonsten gibt es hier nichts gelbes!!

    Nun wünsche ich Dir eine gute Nacht und bei Deiner morgendlichen Runde mal keinen Regen!!



    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke, da habe ich ja wieder was gelernt - ich kannte die schöne Pflanze nicht. Aber es wäre schade, sie zu entfernen, denn sie sieht doch recht hübsch aus:-))). Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Elke,
    wie hier ja schon mehrfach erwähnt - es ist eine Mahonie. Sie nicht nur schön sondern auch vielseitig nutzbar. Die Beeren sind essbar, aber sauer. Man kan Marmelade daraus kochen. Habe ich aber noch nie probiert. Aber ich glaube, Vögel mögen die Beeren. Die Sträucher, die hier bei uns im Wald stehen, tragen ihre Beeren nie sehr lange und das spricht doch dafür, dass die Mahonie als vogelfreundlicher Strauch stehen bleiben darf.
    Lieben Gruß
    Katala
    P.S.: Lehrer können schreckliche Menschen sein und einem den Spaß an allem vermiesen. Zum Glück gibt es nicht nur solche, doch von den wirklich guten leider nur sehr wenige.


    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke, das es eine Mahonie ist, weißt Du ja nun schon, habe mir gerade die Bezeichnung Mahonia dictyota dazu notiert. Ist verwandt mit der Berberitze. Wir haben sie auch an den unmöglichsten Stellen im Garten. Ich schneide im Frühjahr und auch im Winter immer Zweige für Kränze ab, die bleiben lange schön! Von den Beeren habe ich auch schon mal leckere Marmelade gekocht. Wie ich gelesen habe, kann man auch Likör oder Wein drauß machen. Die Vögel mögen sie auch, jedenfalls sitzen immer ganze Schaaren in underen Hecken...L.G. Bärbel

    AntwortenLöschen
  21. Eine heimische Vogelhecke soll es nun werden, liebe Elke?! Ach, nee.. wat schön!! Ich bin gespannt, für welche Sträuche und Büsche Ihr Euch entscheidet. Läßt Du uns es wissen? Das der Strauch eine Mahonie ist hätte ich nicht gewußt. Ich schicke Dir ganz viele liebe Grüße in den frühen Morgen! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Elke, so viel Neues zu lesen bei Dir und zu sehen...dass Du mit Deinen Grannies schon so weit bist, hatte ich ja fast schon geahnt und jetzt wo ich weiß, dass Du sogar beim Gänsehüten häkelst, bin ich ganz sicher, dass Du bestimmt zwei solcher Decken schaffen könntest, oder vielleicht sogar noch mehr, unglaublich wie schnell Du das kannst.
    Und eine Mahonie hast Du auch, schon wieder spricht ein wenig der Neid aus mir. Ich hatte gerade geschafft, dass meine bis zum Knie gewachsen war, da sind wir umgezogen und nun habe ich es immernoch nicht geschafft, mir neue zu besorgen, obwohl sie mancherorts wirklich wie Unkraut wachsen. Dieses Jahr muss es was werden und diesmal nehme ich gleich zwei. Die kommen zwischen Eberesche und Berberitze da freuen sich die Vögel und ich mich eben auch, denn ich mag sie ganz doll gern.
    Für Deinen Testkommentar wollte ich mich auch noch bedanken, ich hab mich sehr gefreut, Dich wieder zu lesen, denn es ist toll wenn Du Deinen "Senf" zu meinem beisteuerst. Mal schauen, wann ich wieder dazu komme, momentan gibt es viel zu viel Arbeit und viel zu wenig Zeit, aber einen schönen Wochenausklang wollte ich wenigstens Dir gewünscht haben.
    Bis ganz bald
    Paula

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Elke,
    wenn das der selbe Strauch ist, den meine Mutter jahrelang in ihrem Garten hatte, dann wächst der wie Unkraut, dekorativ ist er aber auf alle Fälle!
    Zum Glück gibt es ja Heckenscheren!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  24. Oh eine Mahonie, liebe Elke - eine Pflanze meiner Kindheit.Die Beeren kann man zu Saft/Marmelade verarbeiten, die Blüten im Tee ...
    Aber die blüht jetzt schon???
    Es gibt wundervolle Mahonienarten mit unterschiedlichen Blüten.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  25. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  26. Die Mahonie ist übrigens sehr vielseitig

    http://www.wildkrautgarten.de/2013/11/01/pflanze-des-monats-november-die-mahonie/

    Und hier noch was zu anderen Arten - wie Schmuckblatt ...

    http://www.gartendatenbank.de/wiki/berberis-bealei

    Bei uns tat sich blütenmäßig da noch gar nichts, obwohl es schon recht warm war vor einiger Zeit und die Bienen schon flogen. Ich werde morgen gleich mal wieder schauen gehen. Ein, zwei Tage machen da viel aus!

    Liebe Grüße nochmals
    Sara

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elke,
    das kenn ich leider nicht.
    Aber so in gelb ist es sehr hübsch!
    Gelb im Frühling mag ich sowieso :-)
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenende
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  28. hallo du liebe :) bei mir wuchs der strauch etwas stacksig, deswegen habe ich ihn vor ein paar jahren entfernt, aber überall im garten wachsen kleine mahoniekinder nach ;) mal sehen ob sie sich schön in form halten lassen :)
    ganz viele liebe grüße und eine gute woche von aneta

    AntwortenLöschen