Botin in der Früh´

Botin in der Früh´

Dienstag, 26. Mai 2015

Rhabarber? Rhabarber!

Schon im vergangenen Jahr
stieß ich in der Bloggerwelt laufend auf 
Rezepte mit 
RHABARBER!


Ui, das fand ich merkwürdig!
Wie kann man denn das Zeug nur mögen?
Ich hatte davon als Kind einmal gekostet,
und es war grauselig!
Das freudige Erwarten der Rhabarberzeit war mir sehr suspekt!
Und nun, in diesem Jahr ging das schon wieder los!


Aber ich wurde auch neugierig ;o)
Da kaufte ich vor Christi Himmelfahrt
1 kg Rhabarber.
Und er lag und lag und lag in der Küche!
Ich traute mich nicht,
denn das Gesicht meines Mannes, als er ihn sah,
zeugte gleichfalls nicht von Begeisterung.


Gestern dann, der Tag war trübe und leicht verregnet,
fing ich an, ihn zu putzen
und wollte einen Rhabarber-Crumble machen.
Von den Crumbles machte ich zur Sicherheit die doppelte Portion.
Das Süße würde hoffentlich das Eklige übertrumpfen ;o)


Und wie soll ich es nur sagen?
Er hat geschmeckt! 
Er hat sogar sehr gut geschmeckt!
Meinem Mann, meinem Sohn und mir :o)

Rezepte gibt es im www satt und genug!

Ich werde mich also nun öfter trauen!
Die armen Stangen müssen nicht mehr über eine Woche warten,
bis sie verarbeitet werden ;o)
Und im Garten soll er auch gut zu kultivieren sein!

Euch allen eine schöne, kurze Woche!
Die nächste steht auch schon in den Startlöchern :o)

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Elke,

    Du hast es also getan....Rhabarber gekauft und ihn verarbeitet. Glückwunsch!! Der Crumble sieht so lecker aus.
    Ehrlich....mir war der Rhabarber auch nie so ganz geheuer, bis ich ihn bei einer Cousine als Streuselkuchen gegessen habe....mmmh.

    Am nächsten Wochenende werde ich mich auf den Weg nach Hessen zu meiner Cousine machen und weißt Du was ich hoffe, dass sie dieses tollen Kuchen gebacken hat.

    Nun wünsche ich Dir einen schönen Pfingstferiendienstag.
    Ich mach jetzt hier mal weiter - obwohl so richtige Lust.....Fehlanzeige!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke
    ich musste grinsen , ich dnek mal du hast den üur gegessen so sauer wie ist als Kind aber süss im Kuchen oder Kompott schmeckt er lecker.
    Rhabarberkuchen mit Schneehaube oben drauf wie der Träubeleskuchen der schmeckt auch lecker .. da freue ich mich dass es euch so gut geschmeckt hat!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    ich erinnere mich, dass wir als Kinder die Stangen mit Zucker gegessen haben und das hat dann schon gut geschmeckt. Aber ich war auch nie so wirklich ein großer Rhabarber-Fan und habe die "Dinger" bestimmt schon seit 20 Jahren nicht mehr gegessen. Inzwischen geht es mir aber so wie Dir...die vielen Posts darüber machen mich allmählich neugierig. Ich glaube, so einen Crumble probiere ich auch mal aus. Der hört sich doch sehr lecker an.
    Und was lernen wir aus dem Ganzen...immer schön offen für alles bleiben und probieren, probieren, probieren ;o).
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Wenn, dann mach ich ihn als Kuchen oder als Kompott mit Erdbeeren. Das nimmt ihm das "Rhabarbrige"!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Seh ich genau wie du, heute ess ich ihn, früher hasste ich ihn!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    für mich gab es als Kind schon nichts besseres, als Rharbarber roh in Zucker getunkt. LECKER. Grins. Bei uns gab es gestern auch Rharbarber Crumble. Und ich verstehe aber auch die Leute die ihn nicht mögen. Schmeckt auch sehr gut als Kompott mit Vanille Eis. HMMMMMMM
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Lecker,jetzt bekomme ich hunger.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    manchmal fehlt einem der Mut, um etwas zu versuchen.
    Dein Experiment ist gelungen.
    Danach freut man sich.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Na, das freut mich aber wirklich, liebe Elke!! Du hast Dich getraut.. juchu!! Und bist auch noch mit gutem Geschmack belohnt worden. Hurra!! Warst Du denn auch so mutig und hast ein Stück der Stange roh gegessen.. grins?! Wahrscheinlich nicht, oder?! Hach, wenn ja: hätte ich gerne Dein Gesicht gesehen.. kicher!! Das mit der Ungeduld kenne ich nur allzu gut, mein Göttergatte verzweifelt zuweilen an der meinigen.. ähem! Aber so hat er mich nun mal gewollt. Ich wünsche Dir einen bezaubernden Rest-Dienstag. Bussi, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ja liebe Elke, ab und an muss man sich was trauen.
    Ich liebe ja Rhabarber aber meine Männer....
    Vielleicht sollte ich auch mal so ein Crumble machen. Mit viel Sahne und Vanilleeis, könnte doch gehen.
    Dir wünsche ich einen kuscheligen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    Gerade hatte ich sowas wie ein Déjà-Vu! :-) Ich selber mag Rhabarber zwar seit eh und je, aber mein Freund... Naja, sein Gesichtsausdruck wird wohl ziemlich ähnlich wie der Deines Mannes gewesen sein, als ich Rhabarber gekauft habe. Vom daraus gebackenen Kuchen wollte er freiwillig nicht probieren, also wurde er gezwungen. ;-) Und jetzt rate mal, wer ein Stück Kuchen nach dem anderen gegessen hat! :-)
    Einen schönen Abend und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,

    ich liebe Rhabarber, egal als was ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Elke
    gut, daß Du es gewagt hast Rhababer so lecker zu verbacken - Das Crumble schaut verführerisch aus. Ich liebe ja Rhabarber. Zur Zeit gibt es bei mir jede Woche eine Rhababer Tarte nach dem Rezept von der lieben Amy.
    Meine Männer mögen´s allerdings nicht. Ich esse es immer mit meiner lieben Freundin die auch im selben Haus wohnt (noch, bin ja bald weg)
    Ich danke Dir für Dein liebes Kommentar bei mir.
    Wünsche Dir eine tolle Restwoche.
    Alles Liebe und fühl Dich geherzt,
    Lina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    mit Rhabarber werd ich wohl auch nie so richtig warm...
    Erinnert mich ans Schulessen.Da gab es auch oft Rhabarberkompott.
    Vielleicht entdecke ich auch noch irgendwann die Leidenschaft dafür.
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elke,
    einen Garten ohne Rhabarber, das gab es Früher nicht und oft war ein Stock noch zu wenig. Ich esse ihn, aber ich liebe ihn nicht besonders!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, liebe Elke,
    hmmm, lecker, ein Crumble! Der schmeckt eigentlich immer, auch mit Rhabarber :O)))
    als Kind hab ich ihn roh gegessen, im Garten abgemacht, die Zuckerdose mit in den Garten genommen, den Rhabarber rreingetunkt und abgebissen ...köstlich! Damals, ...... heute kann ich ihn roh nicht mehr essen, aber als Kompott oder im Kuchen, noch immer sehr lecker :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    da bin ich geschockt! Du mmagst kein Rhabarber?! ;o)
    Ich habe als Kind ständig den aus dem Garten mir geholt und im Zucker getunkt gegessen :o) und meine Oma machte immer herrlich duftenden und leckeren Kompott.
    Als ich in dem W&G die Du mir geschickt hast die Rezepte gesehen habe, da habe ich mich riesig gefreut. Ich dachte mir, Elke hat bestimmt riesen große Rhabarber Plantage im Garten und auch schon Speisekammer voll mit Rhabarbermarmelade :o)
    Ich wollte auch schon Dein Crumble Rezept ausprobieren - mit Pflaumen war es der Hit bei uns! Ich freue mich, dass Du trotz Kindheitstrauma dem Gemüse noch eine Chance gibst :o)
    Hab einen wunderschönen Tag! Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke, willkommen im Kreis der Rhabarberliebhaber:-) Ich habe ein wunderschönes Rhabarberkuchenrezept bei Amalie loves Denmark gefunden. Den muss du unbedingt versuchen, soooo lecker http://www.amalielovesdenmark.com/2015/05/food-mein-lieblingsrhabarberkuch ♥♥ Hab eine schöne Woche, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Elke,
    wie schön, dass ihr einen Neuanfang gewagt habt - Du und der Rhabarber...
    Es kommt hier doch schon sehr auf die Verarbeitung an. Auch als Sirup gekocht und dann als Schorle gemischt schmeckt er toll...oder einfach mit (viiiiiel) Zucker als Kompott gekocht und dann mit Sahne oder Mascarponecreme verspeist....Hmmm!
    Vielleicht werdet ihr ja noch richtig dicke Freunde...
    Und zum Thema Rosen kann ich nur sagen: für (fast) jedes Plätzchen findet sich ein passendes Röslein. Und es gibt so pflegeleichte Sorten....ich freu mich im Moment jeden Tag mehr über die Rosen im Garten!
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    auch meinen Rhabarberkuchen kann ich nur empfehlen.... ich fhabe ja auch immer so viel... :))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    ich liebe Crumble .... ob mit Erdbeeren, Äpfeln, Pflaumen oder auch mit Rhabarber, allerdings brauche ich immer Vanillesoße dazu. Dann ist es perfekt!!!!
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,
    Rabarber polarisiert eben ;-)
    Die meisten sagen er ist Obst, dabei ist es Gemüse.
    Komisches Zeug - aber ich finde soooo lecker!
    Cool, dass du dich getraut hast und nun hats sogar allen geschmeckt :-)
    Liebe Grüße
    von der Urte

    AntwortenLöschen